27.08.2017

© Juni 2008

 

Flagge_CH03
pfeile0044702
a_a-Steade

nach unten

Tagebuch 2010

schmetterling_3102

 1. Januar 2010 : ich war am Nachmittag kurz zu Steade und Rambo gefahren um zu schauen, ob auch die Pferde gut ins neue Jahr gerutscht sind. Und etwas Leckeres gab es auch noch gleich mmmm fein. Mit Steade wurde dann noch lange geschmust, wir brauchen das Beide J. Er legte dann wieder seinen Kopf ganz lange auf meine Schulter und döste vor sich hin. Chanti war bereits am Morgen früh Steade reiten. Für Januar und Februar habe ich bei Priska ein Kombi - Beritt - Reitstunden - Abo gelöst. Sprich Chanti bekommt im Januar und Februar jeden Montag Reitstunde bei Priska, ich jeden Mittwoch und Priska nimmt Steade jeden Freitag in Beritt. Das wäre dann so eine Art Weiterbildung von Pferd und Reiter ;-)

 2. Januar 2010 : heute war endlich wieder einmal ein Ausritt zu viert geplant gewesen. Die Pferde waren einwenig aufgezogen, da sie seit ein paar Tagen nicht mehr rauskamen und es auch etwas kälter wurde. Wir sind dann Richtung Leuzigen geritten. Babs kehrte dann nach ca. 10 min. mit dem Pferd um zum Hof, da sie Probleme mit Mary hatte. So waren wir dann zu dritt weiter geritten. Es war ein super schöner sonniger Tag nur recht frisch brrrrrr. Waren dann alles dem einen Waldweg entlang getrabt, war richtig schön.

 3. Januar 2010 : Chrigä, Chanti und ich hatten uns verabredet um einwenig Bodenarbeit mit den Pferden zu machen. War wieder super geniales Wetter, nur leider sehr sehr kalt und die Böden steinhart. Wir stellten dann gleich einen grossen Schreck - Trainings - Parcours auf. Ich übte heute das erste Mal mit Steade das Kompliment. Bis jetzt sah ich es meistens auf Videos mit Beinlongen oder sonstigem herunter schnüren. Und so was geht bei mir gar nicht, entweder auf die sanfte Art mit Gudelis oder dann lass ich das lieber gleich ganz bleiben. Dieses runter Binden, wo sich das Pferd einfach beugen muss find ich schrecklich. Um so mehr Freude hatte ich, als es gleich beim ersten Mal so super klappte J. Es geht also auch ohne. Waren alle ganz konzentriert und fleissig am üben und alle Pferde hatten super mitgemacht. Steade und sein neues Podest, das wird langsam aber sicher schon fast mühsam. Er zieht und zieht bei jeder Gelegenheit Richtung Podest und zack, oben steht er hm. Ich war dann noch kurz vom Podest aus ohne Sattel und nur mit Knotenhalfter auf Steade gestiegen hui. Wir drei liessen unsere Pferde auch noch wälzen, was jeder der Dreien natürlich mehrmals ausnützte. Steade wälzte sich bestimmt 5 mal hintereinander. Anschliessend war Pferde vom Sand befreien angesagt, wir waren alle lange mit Putzen beschäftigt. Luca kam dann auch noch kurz in den Stall und wir assen alle zusammen “z’Morgä”. Später kamen die Pferde dann noch auf die Weide. 

 Button Fotoalben 2010 ---> Januar 10  und    Videos

Kompliment102 Kompliment3
Kompliment2

*********************************

Woche 1 / 2010

 4. Januar 2010 : Chanti hatte Reitstunde bei Priska. Ich war nur kurz im Stall, musste vorher noch Futterzusatz holen. Anschliessend war ich noch die Schabracke beim Arbeitskollegen holen. Diana hatte diese zu meinem Kollegen nach Deutschland geschickt (so musste ich nichts verzollen J)

Die Schabi ist super schön geworden, vielen lieben Dank Diana

DSC04608
DSC04598
DSC04601-1

 5. Januar 2010 : Steade hatte heute Ruhetag, so war ich nur kurz bei den Pferden Hallo sagen. Natürlich gab es noch für Beide Kräuterwiese ;-)

 6. Januar 2010 : heute hatte ich wieder einmal Reitstunde, seit der Letzten sind schon wieder ein paar Wochen vergangen, hups. Barbara und Edith hatten noch Stunde bei Priska, so ritt ich unterdessen Steade warm. War gerade eine gute Übung mit immer wieder ausweichen und einander Platz machen. Steade lief super, schön Kopf unten in Dehnhaltung. Dann konnte unsere Stunde beginnen, war schon zuvor getrabt mit schön sitzen bleiben. Priska meinte dann gleich, der läuft ja super schön und ich sehe total locker aus beim aussitzen. Das hört man doch immer gerne J. Ich merkte es aber selber, er lief echt super schön. Alles lief wie am Schnürchen, der Galopp durfte natürlich auch nicht fehlen. Dieses mal begannen wir mit der schlechten Seite (rechts), brauchten einen Versuch und dann sprang er richtig an. Steade lief schön Aussen rum aber wie es so ist bei ihm, nach dem ersten Galopp will man ja noch viel mehr..... Musste ihn dann ziemlich retour nehmen, er wollte gehen. Dann nochmals angaloppieren und er verrührte paar mal seinen Arsch, Jupie. Da er schöne Hüpfer nimmt ist das gar kein Thema. Dann kam noch die andere Seite an die Reihe, musste wieder zuerst eine Weile traben, damit der Herr etwas herunter kommen konnte. Und dann ab die Post J. Er zog an, dann ab in den Trab und da wollte er gar nicht mehr bremsen. Liess Steade dann Runde um Runde traben, musste wohl seine Energie rauslassen. Geschafft und gemütliche Schrittrunden konnten flogen hi hi hi Die Stunde hatte wieder einmal sehr viel Spass gemacht, Steade lernt auch sehr schnell und ist immer brav und anständig bei der Sache (ausser manchmal im Galopp *grins*) Das Schöne ist wirklich, zu sehen wie man zusammen wächst bei der Ausbildung.

Morgen Nachmittag haben Chrigä und ich zum Ausreiten abgemacht mit anschliessender Shopping - Tour ins Samona *freu* ( Wink an Chrigä ;-))

 7. Januar 2010 : heute Nachmittag hatte ich frei genommen. So stand einem schönen, gemütlichen, arbeitsfreien Tag nichts mehr im Wege. Chrigä und ich assen in Arch zu Mittag und danach folgte ein kalter aber schöner Ausritt. Kam mir wieder so vor, als wären wir seit Wochen nicht mehr Draussen gewesen. Die Wege waren jedoch schon besser zu reiten, es war teils ziemlich glatt. Steade rutschte bei einer Strecke mehrmals aber ging zum Glück trotzdem alles prima. Nach dem Ausritt brachten wir unsere Pferde auf die Weide und unser Shopping Trip konnte beginnen. Wie so üblich waren wir wieder sehr lange im Reitgeschäft. So ging ein wunderschöner Tag zu Ende und die Arbeit ruft wieder :-(

 8. Januar 2010 : Steade in Beritt ( bei Priska )

 9. Januar 2010 : ein genialer Ausritt im Schnee. Heute war der Boden Draussen schon viel besser und griffiger zu reiten als noch am Donnerstag. Chrigä und ich waren auch lange unterwegs, war einfach nur genial. Die Bise ging zwar recht stark und auch sonst war es sehr kalt aber trotzdem ein sehr schöner Ausritt. Es gab sogar einen kurzen Schneegalopp zwischen zwei Feldern durch, wo unsere Pferde schnell aufdrehten J....a schön wars. Die Pferde kamen anschliessend noch auf die Weide. Nach dem Ausritt waren wir noch zu Dritt mit Rambo spazieren.

Steade & ich

W-1
R-1

Elan & Chrigä

CH-1

10. Januar 2010 : Steade hatte mal Ruhe vor mir J

*********************************

Woche 2 / 2010

11. Januar 2010 : Chanti hatte Reitstunde bei Priska. Ich war unterdessen mit Rambo spazieren, frisch fröhlich stampften wir durch den Schnee.

12. Januar 2010 : Beauty Abend bei Steade. Und wie er es wieder genoss, wenn ich da zurück denke kurz nach Holland. Da war doch das Putzen und Striegeln total doof und blöd. Aber schon lang ist’s her. Ich war bestimmt über eine Stunde am Pferd putzen, Steade stand ganz still und genoss es. Die Lippen und Nüstern kräuselten sich, Schwanenhals, entspann, toll. Jedesmal wenn ich kurz aufhörte, kam er gleich vor mich stehen und stützte seinen Kopf auf meinen J. Er ist ein echter Geniesser geworden und so was von anhänglich. Da kann man echt nur bestätigen was man überall über diese Rasse lesen kann, absolut Menschenbezogen.

13. Januar 2010 : heute hatte ich Reitstunde bei Priska. Ich holte dann Steade von der Weide, sieht schön aus der viele Schnee auf den Weiden mit den Pferde darauf. Rambo galoppierte unterdessen noch einbisschen alleine auf der Weide herum. Der Stall war wie verlassen, kein Mensch war dort, Priska hatte noch Kurs und kam etwas später. So war ich dann derweilen mit Steade auf dem Platz warm reiten. Er lief gleich von beginn weg sehr schön. Als dann Priska kam übten wir das Stellen und Schulterherein. Pho war das anstrengend, ich kam richtig ins schwitzen. Anhalten übten wir auch lange mit anschliessendem rückwärts gehen. Das galoppieren liessen wir heute, das Schulterherein brauchte uns Beide ziemlich. Am Schluss trabten wir dann noch eine Weile am langen Zügel. Es dauerte nach dem Schulterherein einen Moment bis er wieder schön lief, tat einwenig zickig J. Das traben am langen Zügel ging dafür um so besser. Kein Wunder, das machte Steade schon immer am liebsten. So beendeten wir dann die Stunde mit viel neu gelerntem. Die Reitstunden bei Priska machen immer sehr viel Spass, sie ist wirklich eine sehr gute Reitlehrerin. Sie korrigiert einem sofort und kann auch gut erklären weshalb das so ist. Solch lehrreiche Reitstunden hatte ich zuvor nur bei Ruedi Wallerbosch.

14. Januar 2010 : heute machten wir wieder einmal Bodenarbeit J. Chrigä, Eliane und ich verabredeten uns heute um das in Angriff zu nehmen. Es macht auch viel mehr Spass, wenn wir ein paar sind. Das Parcours aufstellen lohnt sich so auch doppelt. Im Stall angekommen, stellten wir gleich alles auf, es sah aus wie im Zirkus. Bianca entschloss sich kurzerhand auch mitzumachen.

So holte jeder sein Pferd und wir übten fleissig zu viert auf dem Platz. So hatte dann auch jeder sein eigenes Erfolgserlebnis J. Das hat wirklich Spass gemacht.

15. Januar 2010 : Ruhetag für Steade J

16. Januar 2010 : eigentlich wäre ein Ausritt zu Dritt geplant gewesen. Nadia konnte dann leider nur am Morgen in den Stall kommen. So planten Chrigä und ich einen gemeinsamen Ausreiten am Nomi. Da Chrigä dann jedoch länger arbeiten musste als geplant, ging ich kurzerhand auch alleine auf den Platz reiten. Es war wieder kein Mensch auf dem Hof, so nützte ich die Gelegenheit gleich aus. Chanti kam als ich bereits auf dem Platz war in den Stall, bei ihr stand mit Rambo spazieren auf dem Programm. Da ich heute meine gute Spiegelreflexkamera dabei hatte, konnte Chanti gleich ein paar Fotos von Steade und mir beim Reiten machen. Die letzten Reitfotos liegen schon eine halbe Ewigkeit zurück, wenn nicht sogar zu Bern Ausbildungszeiten. Steade lief wieder super schön, macht jedesmal sehr viel Spass mit ihm auf dem Reitplatz. Chanti war dann unterdessen mit Rambo spazieren, nach getaner Arbeit machten wir noch eine Fotosession. Schneeweide - Fotos wollte ich ja auch noch machen. 

 Button Fotoalben 2010 ---> 16.01.10  und       Button My Shetty Rambo ---> Fotos 2010

17. Januar 2010 : Heute waren Nadia und ich bereits um 9 Uhr im Stall, unser erster gemeinsamer Ausritt nach ihrer Operation stand an. Leider machte uns das Wetter einen ziemlichen Strich durch die Rechnung . Gestern wären die Schneeverhältnisse so super gewesen, wir hatten eigentlich mit einem Galoppreichen Ausritt gerechnet. Aber da es die ganze Nacht durchregnete und alles matschig und gefroren wurde, war es eine ziemlich glatte Angelegenheit. Bereits die Fahrt zum Hof gestaltete sich als äusserst Prekär. Das war aber auch ein Mist, Nadia und ich ärgerten uns ziemlich. Tja, was blieb uns nun anderes übrig als auf den Platz reiten zu gehen.... wieder einmal. Diese Woche schafften es Steade und ich leider kein einziges mal nach Draussen. Zum Glück haben wir den überdachten Reitplatz, sonst wäre ein Reiten zur Zeit gar nicht möglich. Nadia und ich stellten dann ein paar Sachen auf, in der Mitte eine Gasse und links und rechts davon Stangen. Wir studierten dann kurz eine Kür ein und waren so unser erstes pas de deux geritten.

*********************************

Woche 3 / 2010

18. Januar 2010 : Chanti hatte Reitstunde bei Priska. Ich war mit Rambo 45min spazieren bei schönstem Wetter.

19. Januar 2010 : ich war am Mittag kurz bei den Pferden und brachte den Beiden je einen grossen gepressten Heuwürfel von Hypona. Diesen Würfel lieben sie, Geheimtip von Virginia J. Für die Pferde ist dies eine gute Beschäftigung, wenn sie wegen des matschigen Wetters nicht auf die Weiden können. Am späteren Abend war ich dann noch Steade putzen, wieder gaaanz lange. Er liebt es, Rambo wird dann in den Auslauf verbannt, so das der Mister die Putzerei geniessen kann.

20. Januar 2010 : heute hatte ich Reitstunde bei Priska. Holte dann gleich Steade von der Weide, er war als einziger am dösen. So wurde dann auch die Reitstunde, irgendwie mochte er heute gar nicht vorwärts laufen, zickig war Steade noch dazu. Uuu war das Mühsam, so habe ich Steade eigentlich noch nie erlebt. Jedesmal wenn ich etwas von ihm verlangte tat er “zickig” und “muffelig”. Dann gab es halt mal einen Klaps mit der Gerte, das passte dem Herrn natürlich auch gar nicht. Gut, leider konnten wir die letzen 2 Wochen gar nie ausreiten gehen, da die Wege zu glatt waren. Das hiess für ihn jeden Tag fleissig auf dem Platz arbeiten, da hatte dann wohl einer total Anschiss. Ich hoffe, das wir Morgen mit Nadia und Nikos wieder raus können, leider gab es heute schon wieder Schnee und darunter herrscht absolute Glätte L. Natürlich waren wir heute auch noch im Galopp unterwegs, das klappte dafür prima. Begann mit seiner schlechten Seite, die er perfekt galoppierte. Richtig schön Aussen herum in einem gemütlichen Galopp. Priska meinte sogar; er wäre super schön galoppiert auch mit der Haltung, also gar nicht nach schlechter Seite hätte das ausgesehen eher im Gegenteil. Dann kam die linke Seite an die Reihe, nach dem zweiten Anlauf klappte auch diese Seite aber nicht so gut wie die Rechte, komisch. Beim angaloppieren lüpfte er ein paar mal den Ar..... in die Höhe, hoppla J.

21. Januar 2010 : endlich konnten wir wieder einmal Ausreiten gehen J. Lang ist’s her oder kam mir jedenfalls so vor, obwohl wir zuerst noch zögerten ja oder nein? Da es immer noch ziemlich vereist war. Wir entschieden uns für die Variante Feldroute statt Wald. Wir hatten uns wirklich richtig Entscheidung ging ohne Probleme und grossem rutschen. So waren wir dann doch 1 1/2 Stunden unterwegs, schön. Es ist jetzt auch bereits wieder länger hell und der Schnee trug auch noch dazu bei. Leider hatte es jedoch ziemlich dicken Nebel. Aber trotzdem genial so durch den Schnee. Dann ganz hinten bei den Feldern, bevor wir wieder Richtung Heimwärts ritten blieb Steade plötzlich stocksteif stehen. Bei Nikos das gleiche Bild, Steade fing dann an zu schnorcheln, pumpen und schnauben üüüüü. Dann folgte ein tänzeln im Trab, aus der Ferne hörte man plötzlich komische Geräusche und bereits waren wir ein paar Meter weiter vorne. Nadia und Nikos nahmen es gelassen, nur Steade war kurz aus dem Häuschen, da urplötzlich 2 Hunden neben uns vorbei schossen aus dem dicken Nebel, na toll. Dann sah man eine Reiterin die versuchte ihre Hunde zu sich zu locken, was ihr nicht wirklich gelang. Steade beruhigte sich aber sofort wieder als er die Stimme von Weitem hörte. So etwas kennt er halt noch nicht wirklich, dunkle sich bewegende Gestalten im dicken Nebel, gruselig gruselig. So waren wir dann gemütlich zum Stall geritten.

22. Januar 2010 : Steade in Beritt bei Priska. Sah Priska am Mittag kurz, sie meinte er lief am Anfang auch zickig aber danach ging es super. Sie übte mit Steade vor allem Seitengänge. Heute kamen meine oder besser gesagt Steade’s Mass - Lederlammfell - Gamaschen. Die sehen super chic aus und passen Steade wie eben angepasst J.

lammfell3
lammfell4

23. Januar 2010 : ein intensives Pferdereiches Wochenende, da Luca für eine Woche geschäftlich nach Dubai musste. So war ich dann bereits am frühen Morgen mit Virginia im Horseland, wieder einmal J. Wir hatten Beide ziemlich viel eingekauft tz tz tz. Später war ich noch zu den Pferden gefahren plus Fotos knipsen. Es war ein wunderschöner sonniger Tag und schön warm, die Pferde waren trotz matsch auf den Weiden, schön. Chanti kam auch noch in den Stall und wir gingen zusammen mit Rambo spazieren. Danach machten wir für die Beiden Mash (das erste Mal das die Pferde Mash bekamen). Rambo schätzte unseren Aufwand, Steade nicht wirklich. Schade, dachte er würde Mash lieben. Naja, einen Versuch war es Wert.

 Button Fotoalben 2010 ---> Januar 10  und       Video: Mash Futtern      und      Button My Shetty Rambo ---> Fotos 2010

24. Januar 2010 : seit langem konnten Chrigä und ich wieder Ausreiten gehen. Wir ritten die Strecke, welche ich am Donnerstag mit Nadia gemacht hatte. Dies ist im Moment die beste Route, da die anderen alle viel zu glatt sind, leider. War wieder ein super schöner Ausritt, trotz Nebel der auch wieder einmal anwesend war. Im Stall angekommen, konnten wir gleich unsere Pferde auf die Weide bringen. Chrigä und ich assen anschliessend noch “z’Vieri” im Stall.

*********************************

Woche 4 / 2010

25. Januar 2010 : Chanti hatte Reitstunde bei Priska

26. Januar 2010 : heute wäre ja wie das mittlerweile so üblich ist an einem Dienstag Abend, Steade’s und mein Beauty Tag gewesen. Jedoch hatte ich noch einen Termin mit dem Tierarzt, Mission Rambo das zweite Mal impfen (Grundimmunisierung). Ich wollte unbedingt dabei sein, da er das letzte Mal den Impfpass vergessen hatte, da Rambo bis dahin gar nie geimpft wurde und somit auch nie einen Impfpass hatte L. Ich wartete und wartete und entschloss mich dann, doch eher in den Stall zufahren und halt unterdessen das Lederzeug wieder einmal auf Vordermann zu bringen. Chrigä wollte auch eher kommen, damit wir noch “käffälä” konnten. So war ich dann etwas früher als sonst in den Stall gefahren, was sich wohl im nachhinein als Schicksal herausstellte. Hauptstrasse Richtung Arch, kurz vor dem Stall, in der letzten scharfen Kurve (80km/h) bevor man dann in den Wald einbiegt: ein humpelndes etwas. Ein Hund? ich konnte bremsen, hielt an, Warnblinker rein und dann humpelte er vor meinem Auto durch. Ich dachte nur, hoffentlich kommt jetzt kein Auto, ich stehe voll in der Kurve und man sieht mich wirklich bestimmt erst im letzten Moment. Egal, ich wartete bis der Hund auf der anderen Seite war und parkte dann mein Auto auf der anderen Strassenseite im Wald. Plötzlich kam ein Auto, er fuhr bestimmt schneller als erlaubt, ich sprang auf die Strasse und fuchtelte herum. Auch er konnte im letzten Moment bremsen. Der Hund schleppte sich unterdessen mit letzter Kraft auf die Seite, in den tiefen Schnee und kippte dort zur Seite. Der Arme war total am Ende und rührte sich überhaupt nicht mehr, super. Klar musste mir das wieder passieren L. Telefonierte dann gleich Eliane, war irgendwie total daneben. Kniete vor den Hund und musste doch mal schauen, ob er lieb ist oder beisst. Hund gestreichelt ok lieb, ob Hund tragen auch geht? Gedacht gemacht und so brachte ich ihn in mein Auto, wo er sich dann gleich hinlegte. Dann ab in den Stall, Eliane und Roland tätigten ein paar Telefonate. Chrigä kam unterdessen auch im Stall an und so flitzten wir Beide gleich weiter nach Büren zum TA. Schauen ob der Hund überhaupt einen Chip hat. Telefonierte kurz vor der Abfahrt mit meinem TA für Rambo, er wäre in 15 min bei uns im Stall, na toll. So konnte ich dann leider nicht dabei sein aber der Hund ging nun einmal vor. Der Hund schlief auch gleich ein, er konnte auch fast nicht mehr auf seinen Beinen stehen. Ich denke, er wäre entweder überfahren worden oder wäre dort im Schnee auf der Seite vor Erschöpfung liegen geblieben, bis...... Der TA konnte dann die Besitzer ausfindig machen, auch meinte der TA, das der Hund sehr schwach wäre und nicht mehr recht laufen könne. Da er wohl schon ziemlich alt wäre. Die Besitzer stellten sich dann auch wieder einmal als Hundebesitzer heraus, welche besser einen Plüschhunden gekauft hätten. Nerv!!! Die Besitzerin wusste genau das der Hund nicht mehr recht und weit laufen kann, ging aber trotzdem eine 2 stündige Runde spazieren mit dem Enkel. Sie merkte dann schon bald einmal, das der Hund nicht mehr mitlief aber spazierte trotzdem weiter. Der würde ja schon irgendwie nach Hause finden. Mittlerweile waren 6 Stunden vergangen und vom Hund war immer noch keine Spur zu sehen. Wenn stört es, im schlimmsten Fall liegt er wo auf der Seite, weil er nicht mehr laufen mag (ihre Worte). Sie wären dann um 20 Uhr mal mit dem Auto suchen gegangen. Wenn ich denke wie weit der Hund noch hätte laufen müssen und das alles der Hauptstrasse entlang tztzt unfassbar. Den Hund der Besitzerin übergeben kam ein Dankeschön und zum Hund: du blöder alter dummer Hund, was machst du? Chrigä und ich fuhren dann wieder zum Stall um die Pferde zu putzen und liessen den armen Hund bei den tollen Besitzern zurück. Im Stall herrschte dann auch nur Fassungslosigkeit und Kopfschütteln. Für Steade wurde es dann leider nur ein kurzes putzen J.

27. Januar 2010 : Reitstunde bei Priska. Waren Stangen getrabt, welche in Kreuzform aufgestellt waren. Zuerst im Schritt nur eine dann zwei, dann im Trab jeweils zwei und danach alle vier hintereinander. Steade liebt die Arbeit mit Hindernisstangen. Danach übten wir noch das Anhalten und die Vorhandwendung, klappte beides prima.

28. Januar 2010 : Nadia und ich waren mit unseren Schwarzen ausreiten. Wir dachten zuerst es könnte zu glatt sein, da der ganze Hof vereist war. Dem war jedoch gar nicht so, die Wege waren alle super zu reiten kein rutschen nichts. War toll durch die weisse Schneepracht zu reiten.

29. Januar 2010 : Steade bei Priska in Beritt. Ich hatte am Nachmittag frei genommen und war so bereits früh im Stall um Rambo zu longieren. Der Kleine war von Anfang an immer recht frech, ein absolutes Schlitzohr. Er bekam von der vorherigen Besitzerin auch immer viele Leckerlis, was bei uns zu Problemen führte mit schnappen. Deshalb gilt ab sofort, konsequente Shetty Erziehung. Sprich, mit der Bodenarbeit wird begonnen. Fertig getrödelt!!! Im Roundpen machte Rambo immer super mit, was nun leider schon wieder eine Weile her ist. Da man in der Winterzeit im Roundpen nicht wirklich was machen kann. An der Longe war er heute richtig mühsam und wollte seine freche Art ständig durchzwängen. Aber nicht mit mir, konsequent wurde alles schön brav gemacht und danach durfte er sich zu Belohnung noch wälzen. Dann noch schnell eine kleine Runde Draussen mit Chrigä und Elans zusammen und dann durfte Rambo zu den Schwarzen auf die Weide. Priska kam dann noch vom Beritt erzählen, sie war wieder richtig am schwärmen wie schön Steade lief. Vor allem der Galopp wäre so super gegangen, sowas hört man doch gerne J.

30. Januar 2010 : einer der schönsten Ausritte. Von Freitag auf Samstag gab es u viel Schnee, es war somit schnell klar das es ein Galoppreicher Ausritt geben wird. Nadia und ich verabredeten uns bereits um 8.30 Uhr im Stall. Man sah am wolkigen Himmel bereits einzelne blaue Stellen und auch die Sonne blinzelte ab und an durch. Pferde parat gemacht konnte unser Schnee Ausritt starten. Pho, es war das absolute Traumwetter, tonnenweise Schnee, blauer Himmel und Sonne pur. Wir ritten alles den Felder entlang, wo wir die Sonne so richtig geniessen konnten. Auch waren wir überhaupt die Ersten, die dort durch den Tiefschnee ritten, weit und breit nur eine weisse Pracht und keine einzige Spur vor uns. Das war echt der Hammer, Nadia und ich konnten uns vor lauter schwärmen gar nicht mehr erholen. Ein Wintermärchen. Dann waren wir zwischen zwei Feldern durch getrabt, schön langsam, die beiden Schwarzen dicht aneinander und Bein hoch zack zack. Das hätte bestimmt ein super schönes Video gegeben. Wir genossen das alle vier. Und weiter ging es in den Wald, wo wir unseren ersten Galopp wagten. Nadia und Nikos voraus und Steade und ich hinterher und so düsten wir über den Weg, Jupieeee. Dann wieder in den Schritt, einwenig Trab und schon kam die nächste Galoppstrecke, welche nicht gerade kurz war 3 Wege lang hui. Dieses mal Steade und ich voraus, schön gemütlich im Galopp. Sah dann das Nadia und Nikos aufschlossen, ein kurzen hüüüaaa zu Steade und der beschleunigte sofort. Ich glaube, solch perfekte Tage zum Schneegaloppieren sind eher eine Seltenheit. Klar musste man das ausnutzen. Dann trabten wir dem Bach entlang, ein weiterer Galopp folgte dem Weg entlang. Steade wurde da ziemlich heiss, so das ich ihn fast nicht mehr halten konnte und ab ging die Post. Konnten die Beiden erst am Ende des Weges wieder anhalten. Wir sagten dann gleich beide; unsere Power Friesen J. Es folgte noch ein gemütlicher Trab und zum Abschluss noch eine lange Strecke im Schritt. Reiter strahlten und Pferde KO. Aber sie durften ja gleich auf die Weide. Später zeigte ich Chanti noch wie man longiert, was soviel hiess wie, Rambo musste wieder dran glauben J

 Button Fotoalben 2010 ---> 30.01.10  und       Video: Steade im Schnee

31. Januar 2010 : Familie Allemann am CSI, alle Jahre wieder J    CSI SHOW

*********************************

Woche 5 / 2010

 1. Februar 2010 : Chanti Reitstunde bei Priska. War die Pferde am späteren Abend kurz besuchen.

 2. Februar 2010 : ich war erst um 19 Uhr in den Stall gefahren um Steade zu putzen, keine Menschenseele war dort. Ich nahm Steade gleich aus seiner Boxe und kämmte und befreite den Fesselbehang. Danach kam die Mähne an die Reihe und zu guter Letzt wurden noch die Hufe eingefettet. Dann endlich konnte das eigentliche Putzen beginnen. Ich band Steade los und putzte ihn frei in der Stallgasse, das war überhaupt kein Problem da er schön stillstand und das Putzen genoss J. Er ist ein echter Geniesser. War bestimmt 1 1/2 Stunden beschäftigt. Pferd wieder in der Boxe versorgt hiess es für mich Feierabend. Als ich die Stallgasse verliess kamen gleich Beide in den Auslauf und schauten mir hinterher, jööö.

 3. Februar 2010 : ich hatte Reitstunde. Priska stellte in jeder Ecke eine Pylone hin. Diese mussten Steade und ich umreiten, sprich neben der Pylone anhalten, dann um die Pylone herum eine 90° Vorhandwendung, wieder anhalten und weiter zur nächsten. Das konnte ja lustig werden, Steade, ich und anhalten???? Das ist irgendwie nicht so Steade’s Stärke und meine ja ehrlich gesagt auch nicht J. Aber muss ja sein, so gingen wir unser Problem an. Das Anhalten klappte dann schon recht gut, rechte Seite Vorhandwendung klappte prima. Nur links klappte das heute nicht so wirklich. Dafür ging das Anhalten dann gut, naja entweder oder J.

 4. Februar 2010 : Nadia und ich hatten uns heute verabredet um mit unseren Schwarzen Freihand zu springen. Ich wollte aber vor dem Springen noch Steade reiten und zwar ohne Sattel um zu schauen wie das klappt. Ich war im August oder so bereits einmal ohne Sattel ausgeritten, damals mit Eliane zusammen. Das klappte auch heute prima, Schritt war sowieso kein Thema aber der Trab war recht holprig. Gut, ich bin auch schon lange nicht mehr ohne Sattel geritten. Mit Dunja war ich ja sehr viel ohne Sattel unterwegs, sogar im Schnee galoppieren ohne Sattel. Naja, Steade so zu galoppieren wäre jetzt nicht gerade mein Wunschziel gewesen, zumal er das gar noch nicht so kennt J. Schritt und Trab ging wirklich super. Danach stellten wir die Sprünge auf und liessen Nikos und Steade frei laufen. Das der Sandplatz während der Winterzeit vorübergehend ganz eingezäunt wurde ist wirklich ziemlich praktisch. Steade gab kurz Vollgas mit galoppieren, bocken und Arsch verrühren. Man hätte auch meinen können, das er die letzten Tage nie bewegt wurde tz tz tz. Die Beiden waren ziemlich wild und aufgezogen und machten Runde um Runde. Steade wie immer mit riesen Sätzen über die Sprünge. Anschliessend ging jeweils eine Person mit Pferd nach Draussen, damit jedes Pferd alleine etwas höher springen konnte. Für Steade stellte ich 2 Cavaletti aufeinander, je 3-4 mal pro Seite nahm er den Sprung. Echt ein super Springfriese!

Das Springen erfolgreich beendet, übten wir noch Kompliment und Podest. Kompliment machte ich 4 mal mit Steade, klappte jeweils auf Anhieb. Podest üben müssen wir zwei ja sowieso nicht, eher das er nicht rauf steigt. War wieder u lustig, nachdem Nadia und ich das Podest aufgestellt hatten versorgten wir die Sprünge. Als wir dann retour schauten stand der andere Herr schon oben und schaute zu uns rüber: habt ihr gesehen? Ja ja ist ja gut J. Das musste man natürlich mehrmals wiederholen während wir beschäftigt waren mit weiteren Sachen versorgen.

 Button Fotoalben 2010 ---> Februar10    und       Video: Steade reiten ohne Sattel

 5. Februar 2010 : kurz bei den Pferden gewesen. Steade bekam eine saubere Rambo-Winterdecke drauf, da die andere mittlerweile ziemlich schmutzig war. Wurmkur gab es auch noch gleich. Priska hatte heute Steade geritten (Beritt)

 6. Februar 2010 : Luca und ich waren Steade und Rambo besuchen. Brachten den Beiden je einen Hypona Heuwürfel als Beschäftigung, da die Weiden wegen des ziemlich matschigen Wetters im Moment nicht benützt werden können. Zugleich waren wir noch am Waldrand hinten einen grossen Tannenzweig holen für in die Boxe lecker lecker.

 7. Februar 2010 : Highlight von heute war der Galopp nebeneinander J. Um ca. 8.30 Uhr war ich im Stall um vor dem Ausritt mit Rambo zu arbeiten. Ich stellte auf dem Platz ein Cavaletti auf und eine Dual Gasse und holte dann den kleinen Herrn. Er kapierte sofort, das er durch diese Gasse gehen muss. Ich longierte ihn lange im Schritt auf beiden Seiten mit Cavalettt auf niedrigster Stufe. Anhalten wurde geübt, wenden, Tempowechsel u.s.w. Wurde die Volte einmal zu klein oder gross korrigierte er den Fehler sofort selber, so dass er wieder durch die Gasse lief J. Clever clever das Bürschchen. Danach ging es im Galopp durch die Gasse, super. Dann ganz am Schluss Galopp mit Cavaletti höher gestellt. Er liebt das Springen so wie Steade auch, die Beiden nehmen riesen Sätze über die Sprünge. Da habe ich echt 2 Springpferde J. Rambo durfte dann noch Freispringen und sich anschliessend genüsslich wälzen. Versorgte dann Rambo und dann kam bereits das nächste Pferde an die Reihe. Chrigä und ich genossen einen super schönen Ausritt mit Steade und Elans. Die Wege waren teils gefroren aber doch nicht glatt und an vielen Stellen hatte es sogar noch recht viel Schnee. Waren dann lange Schritt geritten bis die erste Trabstrecke kam. Beide Pferde schön nebeneinander im Trab, da fragte Chrigä: wollen wir galoppieren? Ich dann: nebeneinander? Jawohl. Beide einig galoppierten wir an und wer hätte das gedacht. Die Beiden galoppierten schön gemütlich nebeneinander, Wahnsinn. Kein Gehetze oder Rennen, nein richtig schön gemütlich im Galopp den Weg entlang, schön. Chrigä und ich staunten beide. Ok, dann mal eine Strecke im Trab, etwas weiter vorne galoppierten wir dann nochmals nebeneinander. Echt super die Beiden. Überglücklich kamen wir dann im Stall an und versorgten die Pferde. Steade und Rambo bekamen noch Mash, fein. Dann gab es für Elans, Steade und Rambo noch je einen Hypona Heuwürfel. Sie lieben diesen Würfel.

heute bekam ich die Schabi aus Deutschland, die mir Diana bestellt hatte und zu meinem Arbeitskollegen nach Deutschland weitergesendet hatte. Da wir ja noch keine haben J

P090210_3
P090210_1 P090210_2

*********************************

Woche 6 / 2010

 8. Februar 2010 : Chanti hatte Reitstunde mit Steade bei Priska

 9. Februar 2010 : ich war am späteren Abend Steade gaaaanz lange putzen.

10. Februar 2010 : heute hatte ich Reitstunde bei Priska. Steade lief super. Wir übten Kurzkehrtwendung, dann Schenkelweichen und noch ein paar mal Hinterhandwendung. Hinterhandwendung klappte auf eine Seite besser und auf eine weniger aber ich war zufrieden. Zu guter Letzt kam noch der Galopp auf beide Seiten jupie.... Das ging auch ganz prima, schön gemütlich Aussen herum mit längerem Zügel. Mit Trab am langen Zügel beendeten wir dann die Stunde.

11. Februar 2010 : ich machte Freihandspringen mit Steade & Rambo. Um ca. 16.45 war ich in Arch und holte zuerst Steade von der Weide und danach Rambo. Putzen verschob ich auf später, da der Platz gerade frei war und gar kein Mensch im Stall war. So zog ich Beiden rasch die Gamaschen an und ab auf den überdachten Sandplatz. Diese Einzäunungs Methode für den Winter ist echt super genial. Steade und Rambo latschten dann frei auf dem Sandplatz herum während dessen ich das Cavaletti und die Dual Aktiv Stangen aufstellte. Steade fand es dann lustig Rambo über den ganzen Platz zu jagen und so machten die Beiden dann ihre Rennen quer über den Platz J. Die Beiden hatten sichtlich Spass. Ich hatte nur einwenig Angst um den Kleinen, das er drunter kommen könnte. Steades Beine waren überall, dann bockte er wieder im vollen Galopp in jede Richtung, Vollbremsung, Arsch in die Luft und ab die Post. Dann Steade voraus im Galopp, Rambo hinterher, Rambo am überholen, was Steade gar nicht passte. Steade am Kopf schütteln und Gashahn auf. Das sah so schön aus die Beiden und Steade sowieso wieder einmal sehr eindrücklich. Er ist einfach wirklich das schönste Pferd das es gibt ( jedenfalls für mich ) Steade bockt noch elegant und diese Power die da zum Vorschein kommt, Wahnsinn. Ich kam mir wieder einmal so vor, als ob ich einen wilden Hengst als Pferd hätte hi hi hi.... Als die Beiden ihren ersten Dampf ablassen konnten, ging es endlich an die Arbeit. So kamen dann die Kommandos auch endlich bei den beiden Herren an. Nun wurde Runde um Runde im Schritt gemacht, Steade voraus und Rambo dahinter. Der Kleine hängte sich an Steades Schweif J. Das sah so lustig aus und erst im Trab, Steade wieder voraus, Rambo dahinter im Trab, dieser wollte jedoch lieber galoppieren. Also gab es immer wieder einen Kniff in Steades Po a la: hü mal bitte was schneller! Dann Rambo im Galopp auf die Überholspur, neben Steade vorbei und vorne zog Rambo davon. Steade drehte wieder auf und so wechselten sie sich dann immer wieder ab mit Führung übernehmen. Ich wechselte immer wieder die Seite und gleichzeitig wurde der Sprung immer etwas höher gestellt. Rambo brachte ich dann in die Boxe, damit ich mit Steade noch weiter arbeiten konnte. Sprich die Sprünge höher stellen. Was auch wieder super klappte. Hat mega Spass gemacht, ich glaube wir alle drei hatten mächtig viel Spass und Steade und Rambo konnten zugleich ihren Dampf ablassen. Sahen jedenfalls alle ziemlich zufrieden aus.

12. Februar 2010 : Priska ritt Steade (Beritt). Ich bekam dann am Mittag von Priska eine SMS: Hi Rebi, Steade lief ganz schön J.

Ich war am Abend im Reitgeschäft Brügg meine schwarz goldene Abschwitzdecke holen, welche ich mit Steade’s Namen besticken liess in Gold. Zugleich war ich noch im Samona für Rambo eine kleine Schabracke shoppen, sowie ein schwarzer Zaum für den Kleinen.

DSC04799 DSC04805-1 DSC04808

13. Februar 2010 : Pferd und Reiter hatten heute Ruhe voneinander J

14. Februar 2010 : heute war ich sehr früh im Stall um wieder mit Rambo zu Arbeiten bevor es dann mit Steade ins Gelände ging. Ich stellte wieder ein Cavaletti auf und eine Dual Aktiv Gasse. Rambo lief wieder super und machte bei allem hervorragend mit. Die neue Schabracke passt auch prima zu der selber umgemodelten Gurte. Der Zaum ist jedoch zu klein, schade. Rambo versorgt, konnten Chrigä und ich Ausreiten gehen. Die Pferde versanken teils fast im Schnee und ankerum gab es sehr glatte Stellen. Wir galoppierten dann eine kurze Strecke nebeneinander, das geht wirklich perfekt. Die Beiden waren nach dem ersten Galopp ziemlich aufgezogen, so dass wir nur noch im Trab und Schritt unterwegs waren. Die erste Strecke nach dem Galopp, die wir trabten war recht mühsam. Steade wäre am liebsten angaloppiert, musste ihn also recht halten aber Chrigä ging es bei Elans nicht besser. Aber die zwei checkten dann schnell, das es so keinen Galopp mehr gibt, so konnte ich dann wieder am langen Zügel traben. Retour im Stall gab es für Elans, Steade und Rambo Mash, lecker lecker. Nach dem Mash kamen die Pferde bereits auf die Weide. Heute war Weidennachbar ärgern angesagt, auf beiden Seiten wurde gehänselt und gestichelt. Auf der linken Seite hing Junior immer wieder über den Zaun. Ich sprach dann kurz mit Eliane, da ich Angst hatte das der Zaun reissen könnte. Priska schrieb ich dann zur Info auch noch eine SMS. Am späteren Nomi hatte ich eine MMS von Priska auf dem Handy, zusehen war Rambo und Junior zusammen. Sprich Rambo büxte aus auf die Nachbarsweide, na super. Zum Glück waren / blieben alle friedlich, keine Ahnung wie er das geschafft hatte. Wahrscheinlich klappt das mit dem Strom im Moment nicht richtig, da sehr viel Schnee auf den Absperrungen liegt.

 Button Fotoalben 2010 ---> Februar10     und     Button My Shetty Rambo ---> Fotos 2010     und     Button My Shetty Rambo ---> Videos

*********************************

Woche 7 / 2010

15. Februar 2010 : Chanti Reitstunde bei Priska.

16. Februar 2010 : Ich konnte gleich Steade & Rambo von der Weide holen. Und war dann mit Rambo spazieren und später gab es eine Steade Beauty Stunde J

17. Februar 2010 : ich hatte Reitstunde bei Priska. Heute war es ziemlich turbulent im Stall, es waren ein paar auf dem Platz. Ich ritt dann Steade unterdessen warm inklusive Trab. Wir übten dann viel später Kurzkehrtwendung und Schritt Trab Übergänge. Das war es dann auch bereits, ich diskutierte dann eher mit Priska wegen Ausbildung und Theorie. Ich hatte dann sogar ganz vergessen, das ich eigentlich noch gerne galoppiert wäre. Nächstes mal dann wieder J

18. Februar 2010 : heute waren wir seit 2 Wochen endlich wieder einmal mit Nadia und Nikos Ausreiten. Wir machten eine recht grosse Tour an 1 1/2 Stunden. Man merkt auch das es jetzt wieder länger hell ist. War ein toller sehr lustiger Ausritt ;-)

19. Februar 2010 : Priska ritt Steade (Beritt). Heute hatte ich am Nachmittag frei genommen um ein paar Sachen zu erledigen. Virginia hatte auch frei und so kam sie uns in Arch besuchen, wir assen dann im Stall zu Mittag und gingen dann später weiter ins Reitgeschäft. Ich musste Rambo’s Zaum umtauschen, da er zu klein war L. Virginia lernte dann auch gleich Chrigä kennen, da wir ja im Juli alle zusammen verreisen (Nadia kommt auch mit).

20. Februar 2010 : ich war bereits um 8.30 Uhr im Stall und longierte wieder Rambo vor dem Ausritt. Ich stellte erneut eine Gasse auf und 3 Stangen in Bogenform. Rambo lief echt super über die Stangen, zuerst im Schritt beide Richtungen und anschliessend im Trab. Zu Guter letzt das ganze noch im Galopp J. Nach dem longieren gingen Steade und ich mit Chrigä und Elans Ausreiten. Steade war heute extreme anhänglich, sein Kopf legte er mir die ganze Zeit auf meine Schulter, jö. Chrigä und ich waren 2 Stunden Draussen unterwegs, phooo machten eine riesen Runde. War super toll und lustig trotz vieler eisiger Stellen. Pferde versorgt gab es für Steade und Rambo Mash und als Zeitvertreib noch einen leckeren Heuwürfel von Hypona.

 Button Fotoalben 2010 ---> Februar10

21. Februar 2010 : ein wunderschöner sonniger Tag. Luca und ich waren am Nachmittag zu Steade und Rambo gefahren um den Beiden einen Tannenzweig in die Boxe zu hängen. Alle Pferde waren in ihren Ausläufen am dösen, so wie auch Steade. Er hörte meinen Kofferraum “tschäppern” Kopf hoch, gleich ein paar Schritte nach vorne und dann spionierte er zu uns herüber. Luca und ich begrüssten Steade vom Auslauf her. Wir waren noch nicht einmal beim Eingang, als Steade vom Auslauf in die Boxe latschte und dort bereits auf uns wartete. Er stand ganz vorne an der Boxentür, schaute Richtung Eingang und als sich die Tür öffnete wieherte er uns entgegen J. Dies ist mittlerweile fast ein tägliches Ritual geworden, aber man sieht richtig wie er sich freut. Beide Pferde begrüsst, gab es für Rambo und Steade je einen Heuwürfel. Luca und ich holten unterdessen am Waldrand hinten einen grossen Tannenzweig. Wieder im Stall retour entschieden wir uns ganz spontan, Steade und Rambo auf den Platz zu nehmen um einwenig Freihandspringen mit ihnen zu machen. Keine Menschenseele war auf der Ranch und da die Pferde ja auch nicht auf die Weide kommen wegen des Matsches. Das gefiel den beiden Herren. Die Beiden fingen gleich an zu spielen und sich zu wälzen, dann konnte es losgehen. Gut hatte ich die Kamera dabei, was ja sonst nicht der Fall ist “hust hust”, so konnte Luca dann viele Videos machen. Danke schön J

 Button Fotoalben 2010 ---> Februar10    und       Videos: Freispringen Steade & Rambo

Frei102 Frei202

*********************************

Woche 8 / 2010

22. Februar 2010 : Chanti hatte Reitstunde bei Priska, die vorläufig letzte Stunde an einem Montag. Da ich den Teilberitt bei Priska nur für Januar und Februar beanspruchte. Das heisst, ich werde am Mittwoch noch meine letzte Reitstunde haben und Priska den letzten Beritt am Freitag. Danach läuft wieder alles wie zuvor.

23. Februar 2010 : heute war ich kurz nach 19 Uhr im Stall um Steade schön gemütlich zu pützerlen. Im Stall angekommen war Chrigä gerade am Elans satteln. Sie ging auf den Platz reiten, kein Mensch war auf dem Platz. Ich begrüsste dann die Pferde und holte meine Putzkiste. Steade hatte noch u viel Heu, welches ihn jedoch überhaupt nicht interessierte. Er war die ganze Zeit am über die Boxe hangen und mir hinterher schauen hm. Dann wieder hau an die Boxentüre, ok, kein fressen, kein putzen, was den dann? Chrigä dann so; kommt doch auch auf den Platz. Grübel grübel, gut Steade ist es langweilig, er will was machen. Ich keine Reitkleider dabei. So holte ich dann den Zaum, kaum Zaum schön sortiert hatte Steade bereits sein Maul aufgerissen und sich gleich selbst gezäumt. Da will aber einer unbedingt was machen J. Chrigä bereits fleissig am reiten, ich und Steade auf dem Platz. Nun gut, wie komm ich den jetzt aufs Pferd ohne Stuhl und Cavaletti. Steade vor die Panels geparkt, ich Gitter rauf geklettert und irgendwie rüber gehüpft. Das wird mir auch ausgesehen haben. Wir drehten dann auch unsere Runden, übte dann mal Vorhandwendung, eine Seite ging perfekt, die andere naja. Dann machte ich die Mühle auf Steade, dem sagt man scheinbar so, hatte mich Chrigä aufgeklärt J. ( Mühle = auf dem Pferde drehen, Damensitz sozusagen, danach rückwärts auf dem Pferd, wieder Damensitz, am Schluss wieder nach vorne gerichtet ) Steade stand die ganze Zeit schön still aber kam überhaupt nicht nach was ich da Oben rumturnte hi hi hi. Übte dann so 20 min diverse Sachen, einen kurzen Trab wagten wir auch. Danach war Steade putzen angesagt. Als wir durch die Stallgasse liefen, sass die Miez auf dem Heuballen, liess Steade die Katze beschnuppern. Die Beiden schmusten bestimmt 3 -5 min miteinander und Steade war ganz lieb. Am Schluss war die Katze ganz nass vom absabbern .... Rambo’s Zaum musste ich ja auch noch probieren, Chrigä nahm den Kleinen raus und ich montierte unterdessen die Trense an den grösseren Zaum. Irgendwie kamen wir dann auf Rambo reiten, wie schwer, sass schon mal wer drauf, geht das +++ ich sagte dann zu Chrigä; du mit deinem Fliegengewicht könntest ihn sicher reiten. Gesagt getan, schnell einen Strick links und rechts am Halfter befestigt und los konnte es gehen. Sie ritt mit Rambo 2x die Stallgasse hinunter und wieder rauf, das Wenden klappte hervorragend und ein HO und er hielt an, sogar rückwärts richten klappte auf Anhieb. Bab’s und ich waren unterdessen am lachen und gröllen, wir konnten echt nicht mehr, das sah so genial aus J.

23022010
CHR1

24. Februar 2010 : heute hatte ich meine letzte Reitstunde (Teilberitt). Priska stellte einen Pylonen Parcours auf, wo Steade und ich dann entlang ritten um das Abwenden zu üben. Dann folgte Slalom, Anhalten zwischen den Pylonen, Volten um die Pylonen +++ An was man da nicht alles denken muss, Hände, Beine, Gewicht, Zügel und ganz wichtig: immer schön durchatmen J Wir haben wieder sehr viel gelernt.

25. Februar 2010 : Chrigä und ich waren zusammen ausreiten, es hatte den ganzen Ausritt lang nur einmal geregnet. Wir hatten es aber trotzdem u lustig. Unsere Pferde hatten beide viel Energie, man spürte den momentanen Weideentzug. Im Stall retour herrschte Hochbetrieb, so liessen wir das mit dem noch einwenig auf den Platz traben zu gehen. Wir versorgten dann noch lange unsere nassen Sachen wie Reitmäntel, Nierendecken und sonstigen Leuchtsachen.....

26. Februar 2010 : ich war am späteren Nachmittag noch zu Steade gefahren, er und Nikos waren zusammen auf dem Schnitzelplatz. Während ich parkierte, sah ich schon von weitem das die Beiden einander stichelten und herum galoppierten. Die Pferde hatten sichtlich Spass und den hatte ich danach auch beim Pferd putzen. Was sag ich putzen, da half nur noch Wasser, so gingen wir zum Wasserplatz, wo dann zuerst einmal lange die Decke abgespritzt wurde tzzzzz.... danach die Beine und der ganze Fesselbehang, Steade sah aus wie ein Schwein, bis zum Kopf voller Dreck oje oje. Aber wenigstens konnte er danach sauber in die Boxe mit neuer trockener Decke. Das Wetter war heute sowieso Katastrophal, von Regen, Sonne, Windsturm bis hin zu Hagel war alles vertreten.

27. Februar 2010 : bereits um 8 Uhr hatten Chrigä und ich heute im Stall abgemacht. Heute durfte Chrigä Steade zum ersten Mal reiten und das gleich auf der Voltigiergurte. Steade parat gemacht gingen wir alle auf den Reitplatz. Kein Geräusch konnte Steade aus der Ruhe bringen, nicht einmal die böse böse Ecke rechts die die letzten Tage so gruselig war. Er lief wirklich super schön und hörte auf jedes Kommando. Lange Schritt geritten und viel getrabt wagten wir einen Galopp. Er sprang sofort an und auch gleich im richtigen Galopp und dann richtig schön langsam schwungvoll Aussen herum. SUPER. Da der Galopp so super klappte, beliessen wir es mit dieser einen Seite. Wir trabten dann noch auf jeder Seite ein paar Mal und am Schluss noch Schritt. Toll.

Anschliessend putzte ich meinen Reitschrank heraus und Chrigä ihren, wir hatten es wieder sehr lustig. Steade wurde komplett abgedeckt, da es so schön sonnig und warm wurde, mal einbisschen Wärme direkt aufs Fell. Wir assen und tranken dann Draussen noch was und dann gingen wir mit Rambo noch eine Runde spazieren. Wieder beide Pferde im Stall gab es Mash mit frischen Karotten und Bananen, lecker. Viel später erst ging ich dann nochmals mit Luca zusammen nach Arch um Steade wieder zu decken.

Chrigä reitet Steade mit Voltigiergurte

28. Februar 2010 : ein super schöner Ausritt bevor Sturmtief Xynthia über Arch und Umgebung fegte J. Da auf heute Mittag Sturm gemeldet wurde und dies mit einer Wetterwarnung, beschlossen wir uns, möglichst früh los zureiten. So sassen wir dann auch bereits um ca. 9.15 Uhr auf den Pferden. Chrigä und ich wollten beide wieder einmal eine neue Strecke reiten / auskundschaften gehen. Und wo kann man das besser als bei uns im Bucheggberg ?!? So ritten wir dann Richtung Rüti und machten den Rüti Wald unsicher. Es zog uns richtig in diesen unbekannten schönen Wald hinein. Kaum in den Wald eingebogen kam bereits die erste schöne Trabstrecke. Ein Traum dieses Gebiet mit diesen vielen Bächen, kleinen Tannen und vielem Moos. Es sah wie in einem Märchen aus und traben konnten wir auch viel. Wir entdeckten sogar eine Galoppstrecke durch den Wald aber leider war es für heute noch zu nass. Wir kamen von einer Verzweigung zur anderen und jede sah verlockend aus um noch weiter von zu Hause weg zu reiten. Wir entschieden jedesmal nach Bauchgefühl, wenn eine Verzweigung kam. Auch waren wir mittlerweile schon eine ganze Weile unterwegs und der Sturm sollte ja noch kommen. Es war wirklich die Ruhe vor dem Sturm im Wald. Wir waren bestimmt um die 2 1/2 Stunden unterwegs. Kaum im Stall retour und Pferde angebunden fing es leicht an zu winden. Es wurde dann innert ein paar Minuten immer windiger. Wir kamen wirklich zur richtigen Zeit wieder retour. Pferde abgesattelt ging es los und der Sturm fegte über die Ranch üüüüü Schwein gehabt J Steade war heute ein richtiger Wasser - Clown, bei fast jeder Wasserpfütze blieb er mir stehen, Kopf runter und planschen tzzz Seepferd

*********************************

Woche 9 / 2010

 1. März 2010 : ich war kurz zu Steade gefahren um ihn zu decken. Chrigä hatte frei und war schon früh in den Stall gefahren und hatte mir netterweise gleich Steade (am Morgen) abgedeckt, da es sehr sonnig und warm wurde. Als Gegenzug war ich dann am Abend Steade und Elans decken. Steade kam noch auf den Schnitzelplatz, natürlich lag wieder mein Pferd im grössten Matsch ab, wie halt immer. Das hiess dann für mich zuerst Pferd vom Dreck befreien bevor gedeckt werden konnte. Was man nicht alles macht J

 2. März 2010 : heute war ich seit langem wieder einmal auf dem Platz reiten (keine Reitstunde). Das Wetter war traumhaft. Ich entschloss mich, mit Steade die kleine Runde um den Hof zu reiten. War es doch schon eine Weile her seit dem letzten Mal. Er sah wieder alles mögliche und so richtig wohl war es ihm auch nicht. Zuhause ist es doch am schönsten und wenn weg vom Hof, dann nur mit Kumpel’s. Naja, der Frühling kommt und dann wird fleissig dadran geübt. Nach der Runde Draussen ging ich mit Steade auf den Platz und übte das gelernte von der Reitstunde. Ich hatte den ganzen Platz für mich alleine, so konnte ich dann auch gleich das Galoppieren üben. Erster Versuch, Kreuzgalopp und beim zweiten Mal sprang Steade richtig an und dann drehten wir Runde um Runde. Aaaa das war super genial, schön langsam Aussen herum, was will man mehr. Priska lief gerade durch und meinte auch gleich, das sehe also echt super aus. Dann noch kurz die andere Seite, da klappte es erst beim 3. Versuch. Priska gab mir dann vor dem 3. Versuch ein paar Tipps, kaum umgesetzt sprang er sofort in den richtigen Galopp. Das Tempo war zuerst eher schnell aber bereits nach ein paar Galoppsprüngen fand er seinen Takt coool.

 3. März 2010 : Priska ritt Steade (Beritt). Ich machte Steade parat und ritt ihn anschliessend auf dem Platz bis Priska kam. Während Priska Steade ritt, war ich mit Rambo Draussen spazieren. Wieder retour schaute ich mit Rambo Priska und Steade zu. Priska strahlte und schwärmte vom traumhaften Galopp, den sie soeben gemacht hatten J. Den ich natürlich verpasst hatte tzzzz.

 4. März 2010 : Im Stall angekommen holte ich gleich Steade vom Schnitzelplatz, er war ziemlich am herum bocken und doof tun. Nikos wurde drum kurz zuvor von Nadia rein geholt und so ganz alleine passte Steade dann natürlich gar nicht, zumal es im Stall noch frisches Heu gab. Das geht doch gar nicht J. Ich liess ihn dann noch einwenig Heu fressen und danach machten wir einen schönen Ausritt. Eine lange Strecke waren wir im gestreckten Trab unterwegs, phu hatten wir ein Tempo.

Rambo bekam heute seine ersten Eisen J. Rambo durfte dann noch kurz frei auf dem Reitplatz herum tuckern.

eise
P040310_20_13_01_ P040310_20_13_02_

 5. März 2010 : heute waren Virginia und ich im Reitgeschäft Pegasus in Murten (1 Stunde Fahrzeit pro Weg). Es hatte sehr viele schöne Sachen, Beide wurden wir fündig. Ich konnte mir endlich den Equi-Theme Reithelm kaufen, welcher verstellbar ist. Da mein jetziger immer verrutscht, vorallem beim galoppieren. Leider passte der Zaum nicht den ich für Steade gekauft hatte, zu klein wie ärgerlich.

 6. März 2010 : am Morgen hatten Chanti und ich abgemacht um mit den Pferden Bodenarbeit zu machen. Bereits um 8.40 Uhr waren wir mit Steade und Rambo auf dem Platz. Während Chanti und ich einen Parcours aufstellten, durften die Pferde frei auf dem Platz herum latschen oder besser gesagt toben. Steade Rambo spielten miteinander und sauten quer über den Platz, total überdreht. Nach dem austoben wurde gearbeitet und anschliessend durften sie nochmals frei auf dem Platz sein. Dann kaum Pferde versorgt fegte ein Schneesturm über den Stall, von einer Minute zur anderen sah man nichts mehr und alles weiss. Wir wollen doch Frühling!!! Ich war dann direkt vom Stall nochmals nach Murten gefahren um den Zaum retour zu bringen, mühsam.

 Button Fotoalben 2010 ---> März 10

 7. März 2010 : ein gaaanz langer Tag bei den Pferden ohne schlechtes Gewissen J. ( Luca ist 3 Wochen geschäftlich in Australien / Neuseeland ) Der Schnee war immer noch da und auch die Bise war wieder ziemlich heftig. Chrigä und ich entschlossen uns trotzdem für einen Ausritt. Wir ritten dem Wald entlang und danach über das offene Feld, mein Gott dieser Wind. Es tat wirklich wie weiss nicht was, wir überlegten schon ob es doch ein Fehler war. Die Pferde waren total aufgedreht und sogar im Wald ging die Bise sehr stark. Die Pferde gewöhnten sich dann allmählich an den heftigen Wind und die Schneeverwehungen. Wir ritten wieder in den Rüti Wald um neue Wege erforschen zu gehen. Wir entdeckten einen super genialen Trab- im Winter Galoppweg J. Da es ja Schnee hatte, wurde diese Strecke heute zum Galoppweg. Wir galoppierten wieder nebeneinander an, perfekt ging das. Als Steade dann nicht mehr galoppieren mochte, trabten wir im “Friesenschnelltrab” neben Chrigä und Elans die galoppierten.

Im Stall angekommen gab es zuerst ein Frühstück, die Pferde bekamen Mash. Anschliessend montierten wir die Deckenstange bei Elans und danach den Lecksteinhalter für Steade. Dann noch da und dort einwenig aufräumen, vor den Ausläufen schaufelten wir den Dreck weg. Da niemand im Stall war tat ich Steade und Rambo noch einwenig auf den Reitplatz. Später kam auch noch Elans auf den Platz und wir machten fleissig Fotos. 8 Stunden später waren dann auch wieder zu Hause.

 Button Fotoalben 2010 ---> März 10

DSC0495902 DSC0496102 DSC0496302 P306017002

*********************************

Woche 10 / 2010

 8. März 2010 : wieder ein sehr kalter Tag mit zügiger Bise L. Eigentlich wollten Chrigä und ich heute Ausreiten gehen, blauer Himmel, Sonne pur. Jedoch gab die Bise wieder vollen Einsatz und A... Glatt war es auch. So beschlossen wir kurzerhand auf den Platz reiten zu gehen. Wir stellten dafür ein paar Sachen auf. Schrecktraining hatten wir ja Gratis dank des deftigen Windes, das Zelt knallte auf und ab. Steade war nur einmal kurz los gedüst aber das Tat auch. Wir haben dann fleissig geübt und viel getrabt, Galopp durfte natürlich auch nicht fehlen J. Schon Klasse dieser gedeckte Platz. Nadia kam später mit Nikos dazu.

 9. März 2010 : seit Wochen gab es heute endlich wieder einmal einen Putztag, den Steade und ich genossen. Die Mähne wurde heute besonders lange gepflegt J. Zu guter Letzt fettete ich Steade und Rambo noch die Hufe ein, da sie ziemlich trocken sind / waren vom trockenen kalten Wetter.

10. März 2010 : heute Mittag war ich kurz zu Steade und Rambo gefahren, musste doch Steade gratulieren gehen J. Es gab dann für beide Pferdchen einen Geburtstag’s Heuwürfel, lecker. Ich fuhr dann wieder zur Arbeit. Um 16.05 Uhr war ich dann wieder im Stall für die Reitstunde, die Pferde kamen heute seit langem wieder einmal auf die Weide. Ich bekam dann eine SMS von Priska, das die Stunde ausfällt, da sie einen kleinen Unfall mit Pferd hatte. So liess ich die Pferde die Weide geniessen und ging noch schnell in das Reitgeschäft. Alles eingekauft ging es wieder in den Stall, holte dann Steade von der Weide und ging mit ihm auf den Platz reiten. Er lief heute extreme super, schön am langen Zügel, ich konnte viel traben und dann spontan Galopp. Er war heute so gemütlich zum reiten, dachte schon angaloppieren gänge dann gar nicht. Kopf leicht nach innen gestellt, Gerte auf die Schulter, Bein hinter die Gurte und Steade sprang sofort in den richtigen Galopp wow. Drehten dann so ein paar Runden, dann kurz Trab, Schritt und fertig. Ritt ihn nicht so lange, er lief so schön das ich eher aufhörte.

z4b96c39f5ece502
anniv-3702 anniv-3702
z4b96c3b037bef02
z4b96c86347b1b

11. März 2010 : Nadia und ich waren mit Nikos und Steade ausreiten. Zum Glück machte ich die Stollen rein, es lag nämlich immer noch sehr sehr viel Schnee im Wald und auf den Feldwegen. Eine lange Strecke konnten wir traben, es war auch recht lange hell. Trotzdem, wir wollen jetzt endlich Frühling, Weiss können wir echt nicht mehr sehen.

12. März 2010 : Chanti hatte mit Steade bei Priska Reitstunde. Ich war dann auch noch kurz in den Stall gefahren um Steade’s Decke zu putzen. Wenn nicht Pferd putzen dann doch wenigstens die Decke J. Naja, irgendwie habe ich zwei Schweine statt Pferde. Steade und Rambo müssen sich immer Beide im grössten Dreck wälzen, unglaublich. Danach gingen Chrigä, Chanti und ich noch ins Kaffee. Schrank neu umrichten wurde auf Sonntag verschoben.

13. März 2010 : ein super schöner Skitag sprich Pferde mussten heute ohne mich auskommen J. Aber wie Chanti mir berichtete genossen Beide die Weide bei Sonnenschein.

P130310_09.4202 P130310_09.56 P130310_10.11 P130310_11.36

14. März 2010 : Chrigä und ich waren Ausreiten, leider war es teils ziemlich glatt. Wir waren dann eine ganz neue Strecke geritten, die war mehr oder weniger Eis frei J. Ich war dann noch ziemlich lange im Stall, kein Mensch war dort, so tat ich Steade und Rambo unterdessen auf den Reitplatz. Die Beiden waren die ganze Zeit mit spielen beschäftigt, ich hätte den Pferden stundenlang zusehen können. Ich musste jedoch noch den Schrank ummodeln, dann Sattel fetten u.s.w. Kam dann auch erst spät nach Hause aber dafür konnten sich die Pferde sehr lange auf dem Platz austoben.

Videos: Steade & Rambo “spielen”

*********************************

Woche 11 / 2010

15. März 2010 : Ich war mit Steade auf dem Platz reiten, da das Wetter nicht so toll war. So konnten wir gleich ein paar Runden galoppieren. Anschliessend waren Chrigä und ich noch mit den Pferden Draussen, wir machten die mittlere Hofrunde.

16. März 2010 : Steade’s Beauty - Day. Steade’s Mähne war wieder voller Holzschnitzel... ja ja da wartete Arbeit auf mich. Ich hatte ziemlich lange an der Mähne und zöpfelte diese dann noch gleich ein bis zur Mitte.

17. März 2010 : ein wunderschöner Tag an welchem die Pferde die Weide in vollen Zügen genossen. Heute ritt Priska Steade, ich holte dann Steade von der Weide und machte ihn parat. Priska war jedoch noch am reiten eines anderen Pferdes welches in Beritt war. So ritt ich dann mit Steade unterdessen die kleine Runde um den Hof. Pferd übergeben packte ich die Winterdecken zusammen alle Jahre wieder ab in den Waschsalon damit J. Anschliessend schaute ich zu wie Priska Steade ritt.

18. März 2010 : heute Morgen kam Luca retour von Australien und ich hatte am Nachmittag spontan frei genommen. Luca kam dann mit zu Marstall, Kräuterwiese und Sinfonie holen, da alles aufgebraucht ist. Wir machten dann vorher noch einen Zwischenstop bei den Pferden. Traumhaftes Wetter, der Frühling ist definitiv da. Alle Pferde waren bereits abgedeckt und Roland und Eliane waren gerade damit beschäftigt alle Pferde auf die Weiden zu bringen. So kamen wir gerade rechtzeitig um Steade und Rambo selber auf die Weide zu bringen. Luca nahm Rambo und ich Steade. Rambo und Steade waren noch nicht einmal 1 Minute auf der Weide, lagen schon Beide vor uns auf dem Boden und wälzten sich genüsslich im Dreck. Ja ja Rebi putzt dann ja am Abend wieder tzzzzzz Wir schauten noch kurz den Pferden zu, Steade wollte die ganze Zeit mit Nikos und Rambo spielen aber Beide flüchteten jedesmal J. Kräuterwiese und Sinfonie haben wir wieder auf Vorrat. Ich war dann noch kurz im Samona die Winterdecken bringen und fand noch gleich eine passenden Trense für Rambo.

Mit den gekauften Sachen ging es dann in den Stall, da ich mit Nadia zum reiten abgemacht hatte. Chanti und ich probierten dann gleich den Zaum mit neuer Trense aus, perfekt. Nur ein zusätzliches Loch am Zaum musste ich machen, so konnte Chanti dann gleich mit neuem Zaum und Trense spazieren gehen.

Nadia und ich machten einen längeren Trabreichen Ausritt Richtung Rüti. War genial, wir sahen den Sonnenuntergang und insgesamt 11 Rehe und alle blieben sie stehen, kein einziges rannte davon.

P180310_17.55 P180310_17_54_01_
P180310_17.54

19. März 2010 : Chanti ritt Steade am Nomi auf dem Platz. Ich war dann am Abend noch kurz in den Stall gefahren um Steade zu decken. Es war wieder ein sehr schöner Tag, wo die Pferde ohne Decke auf die Weide konnten. Was dann aber immer heisst, Steade vor dem decken nochmals putzen, da ich ja ein Dreckschweinchen besitze J

20. März 2010 : die Pferde genossen die Weide.

21. März 2010 : ein wunderschöner langer Ausritt trotz starkem Regenfall. Chrigä und ich gingen wieder in den Rüti Wald und erforschten dort ganz viele neue Wege. Die Pferde waren beide recht aufgezogen, so kam uns der Bergaufwärts - Trab gerade gelegen J.

*********************************

Woche 12 / 2010

22. März 2010 : was will man zu diesen Bildern noch sagen? J. Ein traumhafter Ausritt, die Pferde, Chrigä und ich spürten den Frühling *grins*

P220310-1
P220310-2

23. März 2010 : ich war heute viel früher in den Stall gefahren als sonst an einem Dienstag. Aber das Wetter war so Frühlingshaft und ich ahnte, das sie auf die Weide kämen, weshalb also nicht eher hinfahren und wieder einmal schöne Weidefotos machen. Was ich dann auch machen konnte J. Ich war dann lange bei den Pferden auf der Weide und genoss die Sonne. Später kam dann Chanti noch in den Stall und wir shamponierten Steade und Rambo den Schweif. Den vorderen Tag machte ich Steade’s Fesselbehang. Mit dem Fotoalbum 23.03.10 habe ich die 100 Seite auf meiner HP geschaffen.

 Button Fotoalben 2010 ---> 23.03.10

a_23-03-10-3 a_23-03-10-4
a_23-03-10-2
23-03-10-1

24. März 2010 : heute hatte ich Reitstunde bei Priska. Ich holte dann Steade von der Weide und machte ihn parat. Das Wetter war wieder traumhaft. Priska war noch am Reitstunde geben, gleich drei hatten Stunde bei ihr. Ich überlegte mir dann, ob ich wieder einmal einen Versuch starten sollte für alleine nach Draussen. Ja? Nein? Eher ja? doch lieber nicht..... zäumte dann Steade und stieg auf. OK los, wir wagen es. So ritt ich dann rauf zu den Weiden Richtung Kiesgrube, dort hörte man schon die Lastwagen. Nichts anmerken lassen und weiter. Er lief ziemlich locker und entspannt und ich versuchte das gleiche zu tun J. Links abgebogen ging es über das offene Feld, da wurde paarmal rum geglotzt. Von weitem sah ich schon den Wald, jetzt konnte ja nichts mehr passieren ja ja im sicheren Wald. Kaum im Wald Kopf oben schnaub schnaub, na super. Ich redete dann mit Steade und beruhigte uns so Beide hi hi hi..... wieder links abgebogen ritten wir alles dem Waldrand entlang, er versuchte kurz mal zu traben aber konnte ihn super zurück in den Schritt nehmen. So ritten wir am langen Zügel wieder Richtung Stall. A war das gleich ein tolles Gefühl und ich strahlte, war es doch eine Strecke von 20 min. Danach hatte ich zum ersten mal Draussen auf dem Platz Reitstunde. Priska folterte uns heute mit Stangen traben J. Nein nein Scherz, ich liebe ja die Stangenarbeit und Steade sowieso, er machte das super. Anschliessend Pferd Bett parat machen und ich fuhr Glücklich nach Hause.

25. März 2010 : Ausritt mit Nadia und Nikos bei milden Temperaturen. Wir ritten wieder einmal den Weg dem Bach entlang. Wir waren lange unterwegs aber doch kamen wir fast im hellen retour. Nach der Zeitumstellung am Wochenende wird Ausreiten im Dunkeln hoffentlich für eine Weile der Vergangenheit angehören.

26. März 2010 : Chrigä und ich gingen direkt vom Stall weiter Richtung Reitgeschäft Samona um die Winterdecken vom waschen zu holen. Wie so üblich blieb es nicht nur beim Decken holen, beide kauften wir je eine Halfter für unsere Pferde J. Steade bekam eine schwarze mit Oranger Einfassung und dem passenden Strick dazu. Holländer halt J.

DSC05015 DSC05012

27. März 2010 : um 8.15 waren wir bereits im Stall um den Schreckensparcours aufzustellen, üben für den Patrouillenritt J. Wir liessen unserer Fantasie freien Lauf. Wir hatten raschelnde Behälter dabei, Alufolie, Büchsen im Sack, Ringe, Flattervorhang bis hin zu Podest und Stangen im Kreis. Nachdem wir alles aufgestellt hatten machten wir die Pferde parat und gingen Schreck - Training üben. Steade und ich schafften heute gleich ein paar Sachen. Der Flattervorhang war Steade ja noch nie so geheuer, am Schluss konnte ich mit ihm sogar im Trab da durch, pho. Podest mit mir oben drauf war kein Problem, eher im Gegenteil, wieso da wieder runter????. Regenschirm auf dem Pferd öffnen? Na jaaaa aber klappte dann auch sehr gut. Raschelnde Kübel herum tragen war kein Problem, nicht einmal im Trab, wenn ich den Behälter so richtig durchschüttelte. Das einzige was nur so halbwegs klappte war die Büchsen hinter dem Pferde herziehen. Da konnte Steade abdüsen, im Schritt war ja ok aber wehe im Trab. Chrigä schaffte mit Elans auch viele Sachen. Ich galoppierte dann noch die rechte und linke Seite, Steade sprang jedesmal Richtig an. Steade und Rambo kamen dann noch kurz zusammen auf den Platz zum rumblödeln. Mit Luca war ich dann später noch einkaufen, sprich ein Reitgeschäft war gerade in der Nähe das schliesst, so konnte ich dort gleich ein paar Schnäppchens ergattern.

28. März 2010 : heute war ein richtiges Sauwetter inklusive starkem Wind. Ich hatte mit meiner Schwester Sandra zum reiten abgemacht, sie durfte Steade auf der Voltigiergurte reiten. So wie jedoch das Wetter war, so benahm sich auch Steade. So hatten wir keine Chance richtig zu longieren. Steade kürzte die ganze Zeit die Bahn ab, auf meine Kommandos hörte er auch nicht so gut wie sonst, Kopf ständig ganz oben am herum glotzen und jederzeit bereit zum losdüsen. Sändi war auch nicht so fit, da sie den Tag zuvor Migräne hatte, so hätte sie keine Kraft gehabt sich zu halten. Deshalb longierte ich Steade dann ohne Reiter. Er trabte, galoppierte und bockte tzzzz. Ok, Pferd in die Mitte, Voltigiergurte weg und Sattel drauf, so geht das ja gar nicht. Als ich den Sattel auf Steade tat kam ein schnauben von Steade. Sändi dann auch gleich, der weiss was ihm jetzt blüht J. Er hatte mächtig Dampf, so machte ich schnell 2 Runden im Trab und danach Galopp. Dann andere Seite und gleich nochmals Galopp, wieder Trab und dann am langen Zügel Schritt. Wahrscheinlich lag es am Wetterwechsel, dann keinen Weidegang im Moment wegen des vielen Wassers. Da musste irgendwo der Pep raus.

Abgesattelt holte Sändi Rambo auf den Platz und die Beiden konnten noch herum rennen. Steade immer noch nicht müde J. So stellten wir dann noch ein Cavaletti auf, wo die Beiden mehrmals synchron darüber sprangen. Das sah genial aus.

Am Abend konnte ich dann mein Paket bei Klaus abholen gehen, welches ursprünglich von Diana kam. Auf diesem Wege einmal ein riesen Dankeschön für den ständigen Lieferdienst. So konnte ich dann am Abend gleich meinen leicht beschädigten weiss Unterlegten Kieffer Zaum ummodeln. Sprich, das neue Stirnband aus Deutschland kam dran plus das Breite 4cm Nasenband der Marke Stübben vom Schnäppchenkauf Tags zuvor J Die Schabracke hatte Diana in einer Sammelbestellung aus den USA kommen lassen, Dankeschön.

DSC0504602
DSC05032
DSC05047
DSC05033

*********************************

Woche 13 / 2010

29. März 2010 : Ausritt mit Chrigä und Elans. Eigentlich wollten wir nicht all zu lange Ausreiten gehen, doch das geniale Wetter war so verlockend, das wir einfach weiter gehen mussten. Auch war es zum erstem Mal nicht kalt zu später Stunde. Wir genossen den Ausritt und erforschten wieder neue Wege, das macht Spass J

30. März 2010 : Steade’s Beauty Day J. Steade genoss das Putzen wieder in vollen Zügen, da lässt man sogar das Heu links liegen. Kopf in die Höhe und die Lippen kräuselten sich. Putzt man seinen Hals oder Brust, muss er seinen Kopf immer auf meinem abstützen. Und wehe man läuft nach Hinten um weiter zu putzen. Da macht Pferdi eine Hinterhandwendung und steht dann wieder direkt vor einem. Einen Schritt nach vorne und zack Kopf wieder bei mir aufgestützt und geniessen. Ein echter KNUDDELFRIESE. Aber für das liebt man die Schwarzen einfach

31. März 2010 : Regen, Sonne, Sturm, Regen, Sonne, Sturm, kalt, warm heute war echt alles vertreten und wechselte innert Minuten. Priska nahm heute Steade in Beritt, ich schaute dann einwenig zu. Leider nicht soviel, weil es wirklich richtig ungemütlich war Draussen zu stehen. Aber es sah Klasse aus, Steade lief super schön. Der starke Wind wie er noch selten ging störte ihn nicht wirklich, man sah wie er konzentriert mitarbeitete. Priska meinte auch, die neue Trense wäre viel besser als die Alte. Bestellung für zwei weitere hatte ich schon zuvor gemacht J. ( Da wir ja mehrere Zäume haben, logo ;-))

 1. April 2010 : wir waren Ausreiten mit Chrigä und Elans inklusive Mutprobe J. Und zwar hatten wir die Wahl zwischen ruhigem Weg oder lautem Modellflugzeug lärm. Chrigä meinte nur: das wäre doch noch eine gute Übung. Ja ja wäre, Ostern würden wir ja gerne noch zu Hause verbringen oder? Ich jedenfalls J. Steade sah das Ungetüm schon ix Felder weiter vorne, wie es da in der Luft herum düste. Ok, wir sind dabei, starten wir den Versuch. So ritten wir dann in diese Richtung. Zu unserem Glück machten die gerade eine Pause. Wir immer näher an das Geschehen, a ha es war ein sehr grosses Helikopter Modell. Pferde kuckten schon von weitem. Was dort durch? Im vorsichtigen Schritt näherten wir uns, zwar mal langsamer aber dann auch wieder zügiger. Aber ging im Grossen und Ganzen eigentlich recht gut bis kurz vor den Heli. Da ging es eher retour statt vorwärts einen Schritt nach vorne und drei Rückwärts. Einmal nahm Steade seinen Mut zusammen und machte ein paar Schritte nach vorne, dann wieder Elans aber kaum blieb einer stehen Beide Rückwärtsgang . Hin und her, so stieg ich dann ab und führte Steade vorbei und Elans folgte. Kein zögern nichts Herrchen geht voraus, also sind wir alle in Sicherheit tzzzzzz. Wieder aufgestiegen, liefen die Herren als ob nichts gewesen wäre. Aber ich glaube, wenn der da in der Luft rum gedüst wäre, nicht wirklich. Und weiter konnte der herrliche Ausritt gehen.

 2. April 2010 : Chanti ritt Steade auf dem Platz. Ich war dann auf den Nomi noch zu den Pferden gefahren um die Wurmkur zu geben. Das Wetter war herrlich und wir machten noch ein paar Fotos. Danke Chrigä für die Fotosession von Steade und mir

 Button Fotoalben 2010 ---> April 10

 3. April 2010 : Chanti und ich hatten bereits um 8 Uhr im Stall abgemacht um mit Steade Rambo spazieren zu gehen. Wir hatten ziemliches Glück mit dem Wetter, gerade als wir unterwegs waren schien die Sonne. Später fing es dann wieder an zu regnen. Ich war schon lange nicht mehr mit Steade spazieren, war aber toll.

 4. April 2010 : heute verabredeten wir uns erst auf 15 Uhr im Stall, wegen Ostern. Chrigä und ich machten die Pferde parat, schwangen uns in den Sattel und los konnte es gehen. Auch heute hatten wieder unglaubliches Glück mit dem Wetter, nur ab und zu ging ein zügiger Wind. Dafür blieb es aber den ganzen Ausritt lang trocken.

*********************************

Woche 14 / 2010

 5. April 2010 : Ein Ausritt der anderen Art mit Nadia und Nikos J. Das Wetter wurde von Stunde zu Stunde besser, so beschlossen wir, Richtung Leuzigen zu gehen über die Felder. Das spezielle war heute, das ein Orientierungslauf statt fand im Bucheggberg. Die Menschen kamen aus jeder Richtung aus dem Wald heraus *geschossen*. Sie liefen alle Kreuz und Quer durch den Wald, ja nicht auf dem Waldweg. 3 Leute vor uns, schwups der eine rechts in den Wald der andere links. Dann rannten sie neben uns vorbei, und zack wieder in den Wald hinein. Für die Pferde war es zu Beginn sehr speziell, vorallem Steade wusste nicht was da geschah und wieso da Menschen statt Rehe im dichten Wald herum rannten. Aber nach der ersten Strecke hatte er schnell begriffen, das die nichts tun. Dafür wurden überall Rehe aufgescheucht, welche dann vor uns durch hüpften. Ja, wir sahen massenweise Rehe, die Armen. Neben dem Start mussten wir auch noch durch, dort wehten alles Fähnchen, aber dies war dann wiederum gar kein Problem. War ein interessanter, einmaliger und lustiger Ausritt J.

 6. April 2010 : heute hatte ich meine erste Fahrstunde beim Fahrlehrer mit Pferdeanhänger, natürlich ohne Pferd J. Ich lernte als erstes, wie man den Anhänger am Auto anhängt. Anschliessend ging es direkt auf die Autobahn oje oje.... ging aber richtig super und hatte mega Spass gemacht. Danach kurvten wir durch die Stadt bei Feierabendverkehr, Rückwärtsfahren ging auch nicht mal so schlecht. So gingen die 1 1/2 Lektionen wie im Fluge vorbei, wieder nach Hause durch kleine und grössere Kreisel. Anhänger abhängen und fertig war die Stunde. War gar nicht so schwierig, naja ohne Pferde im Anhänger geht es ja auch noch. Danach bin ich zu Steade und Rambo gefahren und putzte Steade gemütlich bei dem tollen Wetter. Steade kam heute noch zum Hufschmied.

 7. April 2010 : heute stand Reitstunde auf dem Programm. Da das Wetter so super war, konnten wir wieder Draussen auf dem grossen Platz reiten. Ich holte Steade von der Weide, was er gar nicht toll fand J. Und schon waren wir auf dem Platz am warm reiten. Als dann Priska kam übten wir diverse Sachen, wie immer vorwärts abwärts, lange Zügel kürzere Zügel, grosse Volten, stellen, Seitengänge klappten nicht wirklich. Dafür waren wir das erste Mal auf dem grossen Platz galoppiert, wir brauchten ein paar Anläufe bis wir den richtigen Galopp erwischten. Dafür war es dann aber super genial wieder einmal so lange Bahnen zu galoppieren. Nachdem ich Steade versorgt hatte ging ich noch mit Rambo ins Roundpen. Rambo hörte auf das kleinste Kommando, am Schluss konnte ich nur noch mit der Stimme die Befehle geben. Ein Galopp und der Kleine sprang in den Galopp. Sogar das Wenden klappte super nur mit der Stimme, ein Pfeifen und Rambo kam zu mir in die Mitte.

 8. April 2010 : ein wunderschöner langer Ausritt mit Nadia und Nikos. Leider auch der letzte für die nächsten Wochen, da Nadia bis Ende April in die USA geht.

 9. April 2010 : Chanti hat Reitstunde bei Priska

10. April 2010 : am Abend war ich kurz in den Stall gefahren um Steade zu putzen. Die Mähne wurde wieder einmal länger gekämmt und eingesprayt. Steade hatte heute Ruhetag, die Pferde genossen einen super schönen Tag auf der Weide. Als ich nach Hause fuhr, schien in Arch immer noch die Sonne, kein Mensch war mehr im Stall, nur Stille. Die meisten Pferde standen bereits in ihren grossen Ausläufen und waren am *sünnälä* und dösen. So wurde einem wieder einmal bewusst, welch schöner Stall wir doch in Arch haben für unsere Pferde. Ein echtes Pferdeparadies.

11. April 2010 : um 10 Uhr hatten Chrigä, Rosmarie und ich zum reiten abgemacht. Um ca. 10.30 Uhr sassen wir auf unseren Pferden für den länger geplanten Ausritt. Es war ziemlich frisch wegen der starken Bise die ging aber zum Glück war das Wetter ansonsten schön. Kein Regen, wie eigentlich nach Wetterbericht gemeldet wurde. Wir ritten wieder in den Rüti Wald, Berg traben. Dann alles Richtung Bibern, dem Bach entlang Richtung Leuzigen. Wir gingen heute Nadja J. im Stall Leuzigen besuchen. Eine Kollegin von Chrigä und per Zufall auch gleich Luca’s Arbeitskollegin J. Ich selber kannte Nadja J. bisher nur vom mailen und so wollten wir uns nun mal alle bei ihr im Stall treffen. Bis wir jedoch den Stall gefunden hatten, da ich die glorreiche Jdee hatte, das wir ja durch das Dorf reiten könnten. Oje oje, dann taten unsere Pferde noch schwierig, da sie das durchs Quartier reiten gar nicht kannten. Ja, wir kamen fast nicht vorwärts, jedes Pferd war mal Mutig und hatte ankerum wieder schiss. So hatte dann auch jeder mal die Pole Position. Nun gut, wir kamen dann doch noch heil am Ziel an, sprich im Stall von Nadja J. Dort gab es Kaffe und Muffin’s, lecker. Steade war wie immer ziemlich ungeduldig, zappel zappel...... Nadja zeigte uns noch ihren Stall und danach machten wir uns auf den Heimweg. Im Stall angekommen machten wir noch kurz ein paar Fotos und anschliessend durften auch unsere Pferde auf die Weide. War ein sehr schöner, langer und lustiger Ausritt zu dritt. Wir waren fast 4 Stunden unterwegs, potz.

 Button Fotoalben 2010 ---> 11.04.10

P410035802 P410036402 P410036903
P4100348-302

*********************************

Woche 15 / 2010

12. April 2010 : heute war Steade Beauty Day ( ja ja da kann Luca wieder witzeln und mich auslachen J ) Da ich am Abend oft zu hören bekomme: und, gab es heute wieder einen Steade Beauty Day? ;-) tzzzzzzz So wurden dann die Hufe gewaschen und eingefettet, anschliessend das ganze Lederzeug geseift und gefettet, ok das gehört nicht zum Pferd J. Und dann noch Chanti zuschauen wie sie ihre erste Westernreitstunde auf Missy hatte. Auf diesem Weg einen Gruss an Rosmarie (Besitzerin von Missy), eine treue Tagebuchleserin hi hi hi.... Chanti darf auf Missy Reitstunden nehmen und wenn alles klappt, darf sie sie als RB haben. Was natürlich super wäre. So und dann noch Steade putzen......

13. April 2010 : heute entschloss ich mich spontan mit Steade ins Roundpen zu gehen. Wir waren schon Ewigkeiten nicht mehr im RP aber das Wetter machte es auch unmöglich. So nutzte ich die Gelegenheit. Steade drehte seine Runden, das Ganze war auch eher locker gedacht um einwenig Mist zu machen. Dann ein bisschen traben, zu mir in die Mitte kommen wenn ich Pfeife. Wieder raus, zu mir, zusammen rückwärts, anhalten, zusammen nach vorne, rückwärts. Dann wieder in die Mitte. Als ich dann mal kurz zum RP raus ging und wieder retour kam, stand da ein graues Pferd, hä? Schlingel. Schnell mal wälzen wenn niemand zuschaut, ok. So machte ich dann sonst noch ein paar Übungen mit Steade, man sah wie es ihm Spass machte. Einmal hatte er kurz seine 5 min. und galoppierte wie wild umher, dann bocken auf dem kleinen Kreis. Ein paarmal wäre er fast gestürzt so doof tat er. Aber sah natürlich wieder ganz genial aus mit seinen Gängen und der ganzen Power, der wilde Hengst. In solchen Momenten stehe ich dann immer in der Mitte und staune nur was für ein schönes Pferd ich doch haben darf J. Es kam auch immer mal jemand kurz zu kucken. So putzte ich Steade gleich auf dem RP. Und danach noch Weide abmisten.

14. April 2010 : heute ritt Priska Steade auf dem grossen Platz Draussen. Ich machte Steade parat und ritt ihn schon mal warm. Während Priska Steade ritt, probierte ich bei Rambo den neuen Sattel und das ganze Zubehör. Passt alles perfekt, Danah kann sich also Startklar machen um Rambo reiten zu kommen.

hier noch ein paar Fotos von Rambo mit neuem Sattel und Steade und Priska   Button Fotoalben 2010 ---> April 10

a_P140410_17_1 P140410_17_20_01_02
a_P140410_17
priska03

15. April 2010 : heute war ich mit Steade Draussen auf dem grossen Reitplatz reiten, den ich für mich alleine hatte. Das war richtig Klasse, ich genoss das Reiten und arbeiten mit Steade in vollen Zügen. Wir waren Beide konzentriert, er lief auch sehr schön am Zügel. Es ist halt schon was anderes auf dem grossen Platz zu reiten als unter dem Zelt. So konnten wir dann auch mal einen verstärkten Trab wagen durch die Diagonale oder Schlangenlinien reiten. Auf der rechten Hand galoppierte er mir sofort richtig an, traumhaft. Danach hatte er wieder an Tempo zugelegt, man weiss ja, das es noch eine andere Seite gibt J. Ich probierte dann den Linksgalopp, wo er mir im Kreuzgalopp ansprang, hm. Die Power kam wieder zum Vorschein, es ging einen Moment bis ich ihn wieder schön im Trab bei mir hatte. So machten wir eine längere Trabphase mit Tempiwechsel bis der Mister einwenig ruhiger wurde. Den rechten Zeitpunkt erwischt gab ich die Hilfen und er sprang sofort richtig an. Da er soviel Energie hatte liess ich ihn Runde um Runde galoppieren. War das ein Gefühl, Steade dachte gar nicht daran aufzuhören und ich genoss einfach nur den schwungvollen, langsamen Galopp.

16. April 2010 : Chanti ritt Steade

17. April 2010 : am Abend kurz bei den Pferden gewesen. Ich nahm dann gleich jede Art von Decken mit nach Hause zum versorgen. Steade bekommt ab sofort keine Decke mehr drauf, da es in der Nacht nicht mehr so kalt werden soll.

18. April 2010 : wieder einmal ein langer Sonntag in Arch. Chrigä und ich waren lange Ausreiten, wie eigentlich immer J. Das Wetter war traumhaft und auch schön warm. Was auch hiess, das ich Steade genau zur richtigen Zeit komplett abgedeckte. Als Chrigä und ich vom Ausreiten retour kamen rief uns Roland zu sich. Fragezeichen? Was haben wir wohl verbrochen? Schwein gehabt nix dergleichen. Eliane’s Camilla bekam während wir Ausreiten waren ihr Fohlen, ein kleiner Hengst. Und die eine Fribi Stute bekam in der Nacht das Fohlen. So durften wir 2 wunderschöne süsse kleine Fohlen anschauen und das eine davon war gerade mal 2 Stunden alt. Auf 13 Uhr kamen dann Luca, Domä und Danah vorbei und wir assen alle gemütlich zu Mittag in Arch. Luca brachte leckere Sache mit. Anschliessend durfte Danah Rambo reiten. Ich war schon mächtig gespannt wie Rambo reagieren wird mit neuem Sattel und einer kleiner Portion im Sattel. Er lief super, als ob er nie etwas anderes gemacht hätte. So machten wir, Domä, Luca, Chrigä, ich und Danah auf Rambo einen tollen Spaziergang mit natürlich vielen Fotos J.

 Button My Shetty Rambo ---> 18.04.10    und       Video: Danah auf Rambo

*********************************

Woche 16 / 2010

19. April 2010 : ich genoss heute meinen Geburtstags - Ritt mit Steade zusammen. Ich würde mal behaupten, das heute der wärmste und schönste Tag dieses Jahres war J. Echt super Wetter hatte ich an meinem freien Tag. Ich ritt dann mit Steade auf dem Platz und anschliessend machten wir die kleine Runde um den Hof. Er lief super, vor allem über die Stangen sind wir geschwebt. Nur der Galopp klappte noch nicht so wirklich, das immer wieder falsch angaloppieren oje oje. Dann beim 3 Versuch wird er immer heisser, so dass man Steade dann fast nicht mehr bremsen kann, naja. Wir üben fleissig weiter. Bei diesen Temperaturen konnte ich wieder einmal Steade’s Fesselbehang shamponieren und zack auf die Weide.

20. April 2010 : Steade putzen

21. April 2010 : Reitstunde. Steade und ich hatten heute sehr viel in der Stunde gelernt. Das vorwärts abwärts wie so oft, dann kleine Volten mit nur feinen Zügelhilfen. Das Anhalten klappte auch ziemlich gut und dann waren wir im Turbotrab unterwegs J.

22. April 2010 : Chanti und ich waren mit Steade und Rambo über eine Stunde spazieren. Tat richtig gut so ein Fussmarsch mit Pferd bei dem Wetter. Am Schluss liessen wir sie noch kurz grasen. Das fanden alle super vor allem aber die Pferde, für uns fehlte nur noch das im Gras liegen und die Sonne geniessen J.

P220410_18.54 P220410_18_55_01_
P220410_18_53_02_

23. April 2010 : Chanti ritt Steade auf dem Platz

24. April 2010 : ich war am späteren Nomi Steade und Rambo besuchen. Die Pferde waren noch alle auf der Weide und genossen die schon fast sommerlichen Temperaturen. Ich holte die Beiden von der Weide und fettete ihnen die Huf ein mit dem neuen Huffett J. Es hat schon seit Tagen oder besser gesagt Wochen nicht mehr geregnet, überall herrscht Trockenheit ja ja auch bei den Hufen. Deshalb auch das spezial Fett ;-). Anschliessend kam Chrigä noch in den Stall und wir quatschten einwenig. Wir wollen Morgen eine neue Route reiten Richtung Solothurn.

25. April 2010 : ein sehr sehr weiter, langer und schöner Ausritt nach Lohn - Ammannsegg. Viel gibt es gar nicht zu erzählen, die Fotos sagen eigentlich schon aus, wie toll der Ausritt war. Schade waren die Böden so hart und trocken, mussten praktisch alles im Schritt reiten. Dafür konnten wir eine kurze Waldstrecke nebeneinander galoppieren, da dort weicher Grasboden war. Wir nahmen auch Proviant mit für Pferd und Reiter und machten dann auch eine längere Pause. Beim nach Hause reiten hatten wir uns dann jedoch verritten tzzzzz waren eine Stunde im Kreis geritten, na toll. Im Stall angekommen, bekamen die Pferde Futter und Wasser und dann ging es gleich ab auf die Weide. Reiter KO und einen Sonnenbrand hatten wir auch davon getragen J

 Button Fotoalben 2010 ---> 25.04.10

*********************************

Woche 17 / 2010

26. April 2010 : ich war Steade putzen. Eigentlich wollten Chanti und ich mit Steade Rambo spazieren gehen aber nach dem gestrigen Ausritt musste ich passen. War immer noch einwenig KO vom Sonntag J

27. April 2010 : Chrigä und ich waren mit Steade und Rambo spazieren. Wir machten nur eine kleine Runde aber dafür durften die Pferde unterwegs wieder grasen. Während die Pferde am Gras zupfen waren, besprachen wir noch alles für den Patrouillenritt am Samstag. So wie es bis jetzt aussieht, werden wir Katastrophen - Wetter haben L. Jetzt war Wochenlang fast Dürre angesagt und kaum starten wir mal wo, melden sie Regen Regen und nochmals Regen L

28. April 2010 : im Galopp querfeldein J. Da ich heute Kurs hatte, konnten wir erst eine Stunde später los reiten. Was jedoch gar nicht so dramatisch war wegen der Wärme und vielen Insekten. Chrigä und ich hatten am vorderen Tag abgemacht, einmal den Galopp über die Felder auszuprobieren. Die Felder wurden bei uns frisch gemäht. So machten wir unsere Pferde parat und gingen rüber zu den gemähten Felder. Nachdem die Pferde warm geritten waren starteten wir mit dem ersten Feld. Ich links und Chrigä mit Elans rechts, antraben und dann nach ein paar Metern Galopp Jupieeeee. Die Pferde liefen super, das war also gar kein Problem. Das Feld lag jedoch direkt neben dem Waldrand. Natürlich wollten wir dann auch wissen wie es tut, wenn wir mitten über die Felder galoppieren. Das Feld war schnell gefunden, ach war ich gespannt und freute mich. Chrigä meinte, als wir vor dem Feld standen: uuu jetzt bin ich doch einwenig nervös J. Die Hufe auf dem Gras trabten wir die Pferde an, dann Kommando zum Galopp, einfach nur traumhaft. Steade Elans nebeneinander im Galopp, Chrigä und ich konnten einander sogar noch zurufen und dann feuerten wir die Pferde an hüüüaaaaa. Kurz bevor das Feld zu Ende war nahmen wir die Pferde retour in den Trab und anschliessend in den Schritt.... Klasse.

29. April 2010 : Rosmarie und ich genossen den vorläufig Letzten schönen und sehr warmen Frühlingstag zum Ausreiten. Ab Freitag soll das Wetter ändern, eine Kaltfront erreicht die Schweiz, welche vor allem am Samstag viel Regen bringen soll L. Wir machten die Rüti Tour, die Strecke ist wirklich schwer zu topen. Vor dem Ausreiten staunte ich nicht schlecht. Ursula und ihr Freund kamen spontan bei uns im Stall vorbei. Sie lernte ich über meine HP kennen. Ich hatte mich riesig gefreut die Beiden endlich einmal kennen lernen zu dürfen. Ursula hat einen bald 2 jährigen Arabofriesen. Wir verstanden uns auf Anhieb super, mir kam es so vor, als würden wir uns schon lange kennen J. Ja ja diese Friesen - Besitzer sind doch alle gleich hi hi hi

30. April 2010 : Chrigä und ich waren die Pferde stylen für den Patrouillenritt Morgen. Natürlich wurden auch bereits die Sachen parat gestellt die dann mit müssen.

 1. Mai 2010 : unser 2. Patrouillenritt Platz 29 von 35 Startern

Um 6.30 Uhr war ich bereits im Stall um Steade startklar zu machen für unseren zweiten gemeinsamen Geländeritt. Leider spielte das Wetter auch bei diesem Patrouillenritt nicht mit, schade schade. Wochenlang war traumhaftes Wetter und heute der erste wirkliche Regentag L. Um 8 Uhr hiess es Pferde verladen und Abfahrt nach Aetigkofen, wo wir um 9 Uhr starteten. Steade und Elans gingen Beide ohne Probleme in den Pferdeanhänger. Angekommen in Aetigkofen mussten wir uns beim Starthäuschen melden, wo es bereits die erste Aufgabe zu lösen gab. Dann hiess es Pferde parat machen und ab zum Start. Die Strecke begann durchs Dorf, was Elans und Steade ja besonders lieben. Die Beiden konnten richtig auf stur schalten tzzzz. Ansonsten liefen sie den ganzen Patrouillenritt über super. Wir mussten sogar 2x über eine kleine Brücke, was auch überhaupt kein Problem darstellte. Eine Strecke war einwenig mühsam, welche eine längere Zeit auf einer 80km/h Strasse entlang führte.

Wir waren gesamthaft ca. 3,5 Stunden unterwegs. Am Schluss des Patrouillenrittes gab es am Ziel / Start noch ein Gymkhana zu bewältigen. Dieses hatte es ziemlich in sich. Insgesamt gesehen gingen die Posten 1-4 perfekt, Posten 5 mit den Fragen mehr oder weniger und das Gymkhana machte uns dann auf gut Deutsch gesagt aller zur Sau L. Da ging ja echt gar nichts mehr mit unseren Pferden. Was Chrigä und Elans machten oder halt eben nicht sah ich gar nicht, da ich selber so konzentriert war. Die erste Aufgabe konnte ich noch meistern, Fahne holen ok. Diese musste ich dann an die Stange hängen, einmal eingeklickt weg. Toll 2 mal musste man diese befestigen, nun gut, ein zweites mal kam ich leider nicht mehr an die Fahne heran, Panik. Ok, weiter im Trab zum Sprung, bei diesem Sprung waren die Stangen mit Alufolie eingepackt. Vollbremsung und im Schritt darüber, aber immerhin wir kamen auf die andere Seite. Dann 2x an einer Glocke läuten klappte auch gut. Länger dauerte das Pfanne hochheben, Rösti drehen in der Luft und auf den Teller bringen.... und schwups auf den Boden. Tja und dann war auch bereits die Zeit um. Ich am Fluchen und neben mir Chrigä am Fluchen J. Das war nicht gerade eine Meisterleistung. Eliane und meine Eltern schauten zu. Sie sahen dann gleich wie man es nicht machen sollte ;-). Dann ging es wieder zum Transporter mit den Pferden, abzäumen und -satteln und Heimwärts konnte es gehen. Pferde und Reitzubehör wurde zack zack versorgt und anschliessend durften die Pferde noch auf die Weide.

Dann erst kamen die Reiterinnen an die Reihe. Die Zeit erlaubte es uns, das jeder noch kurz zu sich nach Hause konnte. Endlich aus den nassen Klamotten schlüpfen und noch einwenig im Trockenen verbringen, das tat doch auch nicht schlecht. Später fuhren wir dann an die Rangverkündigung. War wirklich echt schade das dieses Gymkhana nicht besser klappte, da sonst alles so super lief. Dabei hatten wir doch genau das noch zu Hause geübt. Aber war ein super schöner Patrouillenritt trotz dem Regen. Das Gelände ist halt wie unseres “Buächiberg” und es war auch alles super organisiert. Eliane Danke ich auf diesem Weg vielmals fürs Pferde chauffieren, Merci

 Button Fotoalben 2010 ---> Patrouillenritt 1.05.10   und       Videos: Patrouillenritt 1.05.10

 2. Mai 2010 : BEA Time J. Oje oje, ich konnte leider nicht wiederstehen, so wurde auch dieses Jahr wieder viel unnötiges Zeugs gekauft.

a_Ramboschild
DSC0530402
a_DSC05300
DSC05299

*********************************

Woche 18 / 2010

 3. Mai 2010 : Chanti und ich waren mit Steade und Rambo spazieren, schön gemütlich eine mittlere Runde. Die beiden Herren erinnerten jedoch eher an zwei Ferkel als an zwei Pferde. Der Weide sei Dank und gut putz! J

 4. Mai 2010 : heute war ich nur kurz im Stall um Steade zu putzen. Das Ferkel war gemütlich in seiner Boxe am Heu fressen aber dieses Mal immerhin nur eine Seite. Am Schluss übte ich noch ein paar Kunststücke mit Steade, das hatte ich in letzter Zeit ziemlich vernachlässigt. Heute kam auch aus, das Nadia und ich bereits am 16. Mai an einem Patrouillenritt starten werden unser erster mit den Friesis. Dieser wird vom RV Uettligen organisiert. Die Anmeldefrist wäre eigentlich bereits vorbei gewesen (17.04.10) aber ich fragte dann Gestern trotzdem nach / an. Sie hatten noch einen Platz frei, also Startnummer 40 J. Nun galt es, das Problem mit dem Transport zu klären. Dank Eliane haben Nadia und ich nun eine Transportmöglichkeit und wir konnten uns definitiv anmelden * freu *. Ist ja auch schon bald. Wie ich aus dem Programm entnehmen konnte, wartet am Schluss des Patrouillenrittes wieder ein Gymkhana auf uns. Es kann nur besser werden J

 5. Mai 2010 : heute konnte ich schon wieder nicht in die Reitstunde, da ich sehr lange Geschäftlich unterwegs war. Dafür hatten Chrigä und ich zum Ausreiten abgemacht aber denkste. Kaum Feierabend fing es an zu Regnen, zuerst nur leicht und dann in Strömen. Tja so beschlossen wir spontan unters Zelt reiten zu gehen. Ich wollte heute etwas Neues testen, nämlich Reiten ohne Sattel. Anstelle des Sattel nehme man eine Longiergurte an welcher man die Steigbügel befestigt. Naja, ob das auch halten mag? Nun gut, probieren geht über studieren und siehe da, super ging das. Nächsten Dienstag kommt nämlich die Sattlerin Steade’s Sattel kontrollieren, da ich seit 2 Wochen das Gefühl habe das er nicht mehr 100% passt. Wenn ich den Sattel dann wirklich zum anpassen mitgeben müsste, hätte ich so auch gleich eine Alternative um trotzdem reiten zu können J. Am Anfang war es ein komisches Gefühl aber ging dann immer besser, der Regen hörte dann irgendwann einmal auch auf. Und so machten wir als Abschluss noch die mittlere Runde um den Hof.

 Button Fotoalben 2010 ---> Mai 10

P050510_20.1202
P050510_20.1102 a_P050510_20 a_P050510_20_1

 6. Mai 2010 : endlich wieder einmal ausreiten mit Nadia und Nikos J. Nadia war 3 Wochen in Amerika, so waren unsere Donnerstag - Ausritte mit den Beiden in dieser Zeit gestrichen. Die 3 Wochen holten wir jedoch heute gleich nach hi hi hi.... wir machten die Rüti Tour und waren viel Berg aufwärts getrabt. Gute Kondition für übernächsten Sonntag Patrouillenritt.

 7. Mai 2010 : Chanti ritt Steade auf dem Platz.

 8. Mai 2010 : Luca und ich waren Steade und Rambo besuchen. Luca machte dann viele schöne Fotos von mir und den Pferden. Vielen Dank J. Ich hätte ja bereits ein tolles Rapsfeld in unsere Nähe gesehen, das gäbe bestimmt tolle Fotos hi hi hi

 Button Fotoalben 2010 ---> 8.05.10

 9. Mai 2010 : heute Morgen waren wir alle mit Rambo spazieren, sprich Danah ritt Rambo und Domä führte sie. Meine Eltern, Luca und ich gingen mit und so machten wir alle zusammen eine grosse Runde. Ich war dann später nochmals in den Stall gefahren um mit Chrigä und Elans ausreiten zu gehen. Wir entschieden uns für die Tour nach Leuzigen, wieder einmal Rüti frei J.

*********************************

Woche 19 / 2010

10. Mai 2010 : Rambo wird 9 Jährig. Ausritt mit Nadia und Nikos. Nadia und ich waren beide früh im Stall und konnten so bei Sonnenschein ausreiten gehen. Schaute man jedoch Richtung Grenchen, zog dort gerade ein Gewitter über den Jura. Bei uns donnerte es unterwegs zwar 2 mal aber das war es dann auch schon. Ich zeigte Nadia ein paar neue Wege. Eine kurze Strecke nahmen wir dann im Galopp nebeneinander. Naja, wir versuchten es, die Baumzweige ragten ziemlich weit auf den Weg hinaus, so dass wir fast keinen Platz hatten. Dafür konnten wir wieder einmal Vollgas geben im Trab. Nadia kaufte noch eine Fliegenmaske an der BEA, welche sie dann gleich an Nikos ausprobierte. Steade musste dann auch noch kurz dran glauben, hätte nicht gedacht das er sich das gefallen lässt. Da er vor ca. 1 Jahr noch ziemlich doof tat, wenn ich ihm ein Ohrengarn montieren wollte, so dass ich es dann ganz liess. Aber ging ohne Probleme, also muss auch so ein Teil her für auf die Weide J.

11. Mai 2010 : heute kam Stefanie vom Horseland (Reitgeschäft) bei mir und Steade vorbei um den Sattel auszumessen. Ich vermutete schon seit ein paar Wochen, das der Sattel nicht mehr passt. Irgendwie sass ich oft schief oder bekam während dem Reiten Rückenschmerzen oder Krämpfe im Bein. So musste die Sattlerin her. Gut, das letzte Mal war auch bereits wieder 3/4 Jahre her. Natürlich regnete es gerade in Strömen als ich Steade von der Weide holen musste. Alles einwenig abgetrocknet konnte Stefanie mit dem Ausmessen beginnen. Sie war es, die schon vor 3/4 Jahren kam. Sie stand dann vor Steade und sagte gleich: pho der hat ja mächtig Mukis bekommen. Der Sattel wird wohl wirklich nicht mehr passen, da er ja das letzte mal just passte. Nichts desto trotz wurde dann ausgemessen und die Vermutung bestätigte sich auch schnell. Ganze 1 cm hat er an Muskel zugelegt, tönt nach wenig aber ist sehr viel. Das heisst am 17.05.10 wird der Sattel zum Sattler kommen. Stefanie brachte mir noch 2 Modelle an Fliegenmasken mit, welche wir dann später auch noch probierten. Das hätten wir nun also auch, für Rambo konnte ich dann gleich eines bestellen.

12. Mai 2010 : heute kam Steade in Beritt zu Priska. Ging soweit alles gut bis auf den Galopp. Sie brachte ihn zuerst gar nicht in den Galopp, er war am rennen und sie musste ihn immer wieder ziemlich retour halten. Erst nach ein paar Versuchen klappte es dann, man merkte Steade richtig an das er sich aufregte. Er kommt dann immer in eine Sache hinein und “kackt” viel. Die Stunde hatte ihn auch recht gebraucht, Steade war ganz nass, musste sogar die Abschwitzdecke drauf machen.

13. Mai 2010 : heute waren wir bei strömendem Regen ausreiten mit Nadia und Nikos. Steade war heute ziemlich komisch drauf. Beim Traben machte er Tempo, ich nahm die Zügel einwenig auf und er wehrte sich richtig dagegen, Kopf rauf wie eine Giraffe. Dann zog er auch mächtig dagegen, so etwas hatte er absolut noch NIE gemacht. Ansonsten kann ich ihn immer am lockeren Zügel traben. Keine Ahnung was los war, ich glaube ihm passte die Berittstunde Gestern nicht mit dem vielen retour halten und auch mal ziehen. Waren nun wohl die Nebenwirkungen. Nadia und ich stellten auch fest, das er vor allem im Trab einen “hässigen” Kopf machte. Zum Glück hat Steade die nächsten Tage frei, ich glaube die 2 Tage werden ihm gut tun. So das er dann fit ist für den Patrouillenritt am Sonntag. Morgen wird noch der Physiotherapeut vorbei kommen, also ist entspannen angesagt.

14. Mai 2010 : heute um 15.20 Uhr kam der Pferdephysiotherapeut zu Steade. Herr Aebi war schon letztes Jahr bei uns und ich war schon damals begeistert von ihm. Er hat einfach so eine Ruhe um mit den Pferden zu arbeiten. Er war schon damals von Steade begeistert, wie auch heute wieder. Er hörte gar nicht mehr auf zu schwärmen J. Schritt war super und als ich Steade vortraben musste machte er einen auf Showman zack zack Knieaktion, Hals gebogen hihihi..... von Herrn Aebi hörte ich von weitem nur ein wow. Anschliessend wurde Steade komplett durch gecheckt. Einzig rechts bei den Halswirbel 2 und 3 ( oder irgend sowas ) musste er Steade richten. Ansonsten war er mehr als zufrieden. Frau Allemann, schauen sie diesen Rücken, besser geht gar nicht und diese Beweglichkeit, haben sie gesehen? Und dieser Charakter, ein tolles Pferd. Er musste auch immer wieder ab Steade lachen und nannte ihn am Schluss nur noch Clown J. Tja halt total verspielt und eine “riesen Gwundernase”. Zu guter Letzt schaute er sich noch schnell Steade’s Zähne an, sogar die währen perfekt und schön weiss J. Ich musste lachen......

15. Mai 2010 : heute waren Chanti, Luca und ich im Horseland shoppen, es war “Sackerl - Tag”. Sprich alles was in den Sack passte gab es zu 20%. Na da durften wir doch nicht fehlen J. Ich darf gar nicht erwähnen was ich wieder gekauft hatte..... hups. Später war ich dann noch zu Steade gefahren, stylen für Morgen. Der Fesselbehang sowie der Schweif wurden schön shamponiert, Mähnen- + Schweifspray gesprüht. Sonst alles geputzt, geflochten u.s.w. Nun hoffen wir nur noch auf Sonnenschein.

16. Mai 2010 : unser 3. Patrouillenritt Platz 22 (35) von 39 Startern

Um ca. 10 Uhr war ich im Stall um Steade startklar zu machen für unseren dritten gemeinsamen Geländeritt. Das Wetter wusste noch nicht so genau was es wollte, aber Hauptsache keinen Regen. Um 11.45 Uhr hiess es Pferde verladen und Abfahrt nach Wahlendorf, wo wir um 13.22 Uhr starteten. Steade und Nikos gingen ohne Anstanden in den Pferdeanhänger. Angekommen in Wahlendorf mussten wir uns beim Starthäuschen melden. Dann hiess es Pferde parat machen und ab zum Start. War jedoch alles ziemlich stressig, da wir sehr weit weg vom Start / Ziel parken mussten. So verloren wir dann auch bereits die ersten 10 Bonuspunkte für pünktliches erscheinen L. ( Da wir uns zuerst anmelden gingen ohne Pferde anstatt die Pferde gleich mitzunehmen). Auch mussten wir nach Karte reiten, was nicht immer so einfach war. Am Anfang lief es super, am Schluss hatten wir uns leider verritten, weil wir nicht mehr so aufmerksam am Karten lesen waren, tja.

Gesamthaft waren wir ca. 3,5 Stunden unterwegs. Am Ende des Patrouillenrittes gab es am Ziel / Start nebst den Posten die wir unterwegs bewältigen mussten noch ein Gymkhana. Unsere Männer standen zu diesem Zeitpunkt schon lange bereit um Fotos zu machen. Die Armen mussten recht lange warten. Ich hatte mega Freude, dass dieses mal das Gymkhana ohne Probleme klappte. Steade und Nikos machten super mit. Natürlich hatte es auch bei diesem Parcours wieder viele flatternde Fähnchen, was aber kein Problem war. Mittlerweile war es etwas nach 17 Uhr und um 18 Uhr sollte auch schon die Rangverkündigung statt finden inklusive Essen. Die Zeit genügte also nicht mehr um die Pferde nach Hause zu bringen und wieder nach Wahlendorf zu fahren. So liessen wir die Pferde dann bis kurz vor 18 Uhr grasen und danach mussten sie leider in den Hänger. Wir genossen unterdessen mit unseren Männern zusammen und Nadja J. und ihrem Patrouillen - Partner das feine Essen und das gemütliche beisammen sein. Um 19 Uhr ging dann ( 1 Stunde verspätet ) endlich die Rangverkündigung los. Wir wurden als 35 aufgerufen. Welch Enttäuschung, zumal wir eigentlich an jedem Posten recht gut abschnitten. Später sahen wir dann auf der Punktverteilung Liste, das ein Frage Posten nicht bewertet wurde sprich - 37 Punkte. Dabei hatten wir die Fragen richtig beantwortet. Dann fehlten natürlich die 10 Bonuspunkte für das rechtzeitige Erscheinen. Ich hatte dann noch nachgefragt wegen des Postens mit den Fragen, wird alles nochmals abgeklärt. So gab es dann den vorläufigen 35 Platz für uns anstatt den 22. Rang. Mal schauen was Sie heraus finden, den irgend etwas stimmt offensichtlich nicht, das haben Sie selber gesehen.

Ansonsten war der Patrouillenritt super. Tolles Gelände wo wir viel traben konnten. An einem Posten durften wir galoppieren und mussten schätzen wie schnell wir waren J. Auf der Strecke stand ein Radargerät, speziell speziell. Lagen nur 2km/h daneben mit unserer Schätzung. Nach der Schätzung folgte eine 1 km lange Galopp - Sandbahn mitten durch den Wald. Nadia und ich galoppierten diese Strecke natürlich gleich, nebeneinander. War genial J. Wir danken Ruth für den Transport und unseren Männern für die wunderschönen Filmchen und Fotos

 Button Fotoalben 2010 ---> Patrouillenritt 16.05.10   und       Videos: Patrouillenritt 16.05.10 

*********************************

Woche 20 / 2010

17. Mai 2010 : heute brachte ich den Sattel zum Sattler, bin schon ganz gespannt wie er danach passen wird. Danach ging es direkt zu den Pferden, wollte doch schauen wie es Steade ging nach dem anstrengenden Patrouillenritt J. Die Pferde genossen die Weide bei Sonnenschein. Ich montierte noch gleich die Plakette vom Patrouillenritt an Steade’s Boxe, anschliessend Pferdi’s von der Weide holen.

18. Mai 2010 : Fotos im Rapsfeld Fotograph Luca J

 Button Fotoalben 2010 ---> 18.05.10

19. Mai 2010 : heute hatte ich Reitstunde ohne Sattel. Naja, ein komisches Gefühl war das zum Teil. Wir arbeiteten an der Biegung, am korrekten Abwenden, Volten und das Steade schön zwischen Bein und Hand läuft. Das sind immer riesen Unterschiede wenn es klappt oder eben nicht. Dann übten wir noch die Tempiwechsel nur durch das aufnehmen der Zügel. Nach ein paar mal probieren reagierte Steade sofort, er lernt sehr schnell. Nach ca. 40min war ich erschöpft, ein Sattel ist halt doch bequemer J.

20. Mai 2010 : Ausritt mit Nadia und Nikos, natürlich auch wieder ohne Sattel. Ausreiten geht schon viel einfacher als Dressurstunde ohne Sattel ;-)

21. Mai 2010 : es gab ein paar neue Schabracken aus Deutschland und Italien J

DSC05409 hellgelb
P120510_20.42 a_P090510_16

22. Mai 2010 : Chanti und ich waren heute zusammen ausreiten, wer hätte das gedacht. Das letzte Mal war glaube ich im 2005 damals mit Dunja und Pearl. Lang ist’s her L. Das Wetter meinte es auch gut mit uns, über 20° was will man mehr. Wir waren dann auch 2 Stunden unterwegs ( mit viel Trab auch Bergaufwärts ). Richtung Rüti sahen wir noch etwas sehr spezielles, die Pfadi hatte ihr Massenlager auf der Wiese aufgestellt. Sprich, sie hatten in der Mitte ein sehr grosses Zelt aufgestellt, welches schon eher einem Zirkuszelt glich und rundherum alles kleinere Zelte. Die Pferde zögerten nur kurz und zack waren wir auch schon vorbei. Vielen Dank Rosmarie das Chanti so ein tolles Pferd wie Missy reiten darf J

23. Mai 2010 : Chrigä und ich waren schon relativ früh ausreiten, da Luca und ich danach Moni und ihre Familie in Hinwil besuchen gingen. Moni lernte ich dank Steade’s HP kennen, wie noch so viele weitere tolle Leute. Sie hat seit ein paar Monaten auch eine schwarze Perle. Ich durfte ihr vor dem Kauf sogar ein paar Tipps geben J. Was mich riesig freute. So weiss ich nun natürlich sehr viel über die Beiden und wie sie zueinander gefunden hatten. Seither schreiben wir einander fleissig Mail’s oder hatten auch schon miteinander telefoniert. Moni lud nun Luca und mich zu sich nach Hause ein, damit wir endlich Thijmen kennen lernten. Es war ein wunderschöner Tag bei Moni, der Familie und den VIELEN Tieren hi hi hi. Wir waren den Stall anschauen, die Weiden, anschliessend machten wir alle zusammen einen Spaziergang mit all ihren Pferden. Und zu guter Letzt wurden wir noch zu einem super feinen z’Nacht eingeladen. Es war wirklich ein sehr schöner Tag und wir hatten sehr viel gelacht. Danke nochmals. Ich freu mich schon auf den Gegenbesuch.

 bei Moni und Familie siehe  Button Fotoalben 2010 ---> Mai 10

als ich am Morgen in den Stall kam war Steade noch am liegen und dösen, Rambo stand dann hinter Steade. Sah so lustig aus.

Video: Steade am liegen

P230510_08.37 P230510_08_39_01_ P230510_08.39
P230510_08.34-1

*********************************

Woche 21 / 2010

24. Mai 2010 : heute war ein richtig heisser Tag. Ich war mit Steade seit langem wieder einmal im Roundpen arbeiten. Am Schluss übten wir noch ein paar Kunststücke. Danach folgte eine lange Dusche und die Mähne wurde auch gleich wieder einmal gewaschen. Am Schluss waren ich dann so nass wie Steade J

25. Mai 2010 : ich konnte den Sattel beim Sattler holen..... endlich. Danach war ich zu Steade gefahren, kurz Sattel probieren und dann gab es ein Dusche für’s Pferdle.

26. Mai 2010 : ich hatte heute Reitstunde bei Priska. Wir übten wieder die verschiedensten Sachen. Beim Galopp brauchten wir ein paar Anläufe bis Steade richtig ansprang oje mine. Heute liess er sich dadurch zum Glück nicht so stressen, konnte ihn schön in den Trab retour nehmen und er blieb ruhig. Und ein neuer Versuch konnte starten. War anstrengend, Steade bekam danach eine Ganzkörperdusche. Ich machte Steade heute zum reiten einen Zopf, sah toll aus und die Mähne kam mir so beim reiten auch nicht in die Quere J

P260510-1 P260510-2 P260510-3

27. Mai 2010 : mit Nadia ausgeritten. Und wir sauten über das gemähte Feld wow. Die Turbofriesen waren unterwegs hihihi in der Tat. Eigentlich wollten wir nebeneinander traben und dann in den Galopp übergehen. Trab klappte noch aber beim angaloppieren zog Steade vorne weg. Er war auch schon die ganze Zeit aufgezogen. Nadia meinte dann nach dem Galopp: das hätte sa......g.. ausgesehen, diese schwarze Masse und Power. Nadia war mit Nikos scheinbar hinterher gebockt, Freudenbocksprünge J. Dann sind wir auch in eine ganz neue Richtung geritten, ja ja es gibt noch soviel zu entdecken. Das einzig Negative war mein Sattel, dieser passt immer noch nicht und rutschte mächtig hin und her.

28. Mai 2010 : Chanti hatte Reitstunde bei Priska mit Steade. Ich war unterdessen im Reitgeschäft in Brügg die beiden Schabracken vom besticken holen. Anschliessend ging es direkt ins Samona, die gewaschene Winterdecke abholen plus die bestellte Halfter mit passendem Strick.

29. Mai 2010 : heute waren Chrigä und ich zusammen ausreiten. Das Wetter war einfach nur Traumhaft. Wir ritten Richtung Leuzigen und bei jeder Verzweigung entschieden wir uns spontan wo weiter durch J. Leider konnten wir nicht über das Feld galoppieren, Steade tänzelte schon vor dem Feld herum. So ritten wir im Schritt darüber, Chrigä mit Elans schön gemütlich im Schritt und Steade und ich tänzelnd im Trab darüber tzzzzz Diese Woche ist er ziemlich aufgezogen auch im Trab sind wir jeweils recht flott unterwegs. Das heisst, wir müssen bald mal auf den Platz Tempiwechsel üben gehen. Nach dem Ausritt genossen wir und noch ein paar andere das schöne Wetter auf dem Hof.

30. Mai 2010 : heute regnete es nur einmal, ekelhaft. Ich war dann kurz Steade besuchen und meine Schwester Domä mit Tochter Danah kamen Rambo bewegen. Sie gehen ja jeden Sonntag mit Rambo reiten. Das ist eine super Abwechslung für den Kleinen. Heute waren dir drei zum ersten Mal auf dem Reitplatz oder besser gesagt unter dem Zelt. Rambo war heute ziemlich frech und zickig, wollte die ganze Zeit bocken und steigen und seinen sturen Kopf durchzwängen. Das geht ja gar nicht, das hiess dann zuerst ablongieren ohne Danah. Danach klappte das ganze schon viel besser. Der Kleine muss noch viel lernen.

*********************************

Woche 22 / 2010

31. Mai 2010 : seit langem war ich wieder einmal mit Steade auf dem Platz reiten. “und äs het mega gfägt” Er lief super schön. Im Trab konnte ich dann sogar im flotten Trab gut aussitzen. Dann kam wieder der langsame Trab an die Reihe mit vielen kleinen und grösseren Volten. Die Hinterhandwendung klappte auch super, einmal gab es halt gleich eine 360° Drehung J. Das Anhalten übte ich auch, vor allem in der Mitte Anhalten. Anschliessend aus dem Halt direkt in den Trab, vom Trab Anhalten u.s.w. Ich sollte das wirklich öfter machen, jedesmal kostet es mich eine riesen Überwindung aber kaum fängt man an zu arbeiten macht es u Spass. Am Schluss übte ich noch das Angaloppieren auf der linken Hand. Beim ersten Mal sprang er mir fast vom Schritt in den Galopp wow, ganz genial. Dann paar Runden im Galopp, Trab Schritt und gleich nochmals Angaloppieren und wieder richtig Angesprungen *stolz*. Die andere Seite übte ich dann gar nicht mehr, da die Linke so toll ging. Danach ritt ich ihn noch Schritt, man merkte wie gelöst er lief, schön. Danach war ich noch spontan mit Rambo spazieren gingen mit Chrigä mit Elans mit.

 1. Juni 2010 : ich war erst spät und auch nur kurz zu Steade gefahren um die verschiedenen Sattelunterlagen aus Lammfell / Neopren und Webpelz zu probieren. Die Neopren Webpelz Sattelunterlage passte jedoch am besten. So sollte der Sattel eigentlich nicht mehr rutschen, man wird’s sehen. Dann war noch der Hufschmied bei Steade. Ein Blick auf die Hufe und ich war entsetzt. Für mein Auge passte da so einiges nicht, Nadia wechselte schon das vordere Mal den Schmied aus diesem Grunde. OK, ab heute haben wir den gleichen Hufschmied wie Nadia. Der Beschlag beschäftigte mich dann noch den ganzen Abend L

 2. Juni 2010 : die Gedanken kreisten sich auch heute noch um den Hufbeschlag, Glücklich bin ich damit immer noch nicht. Aber nächsten Mittwoch kommt ja Nadia’s Hufschmied ( ging leider nicht eher). Dann gab es heute auch noch Probleme mit dem Sattler. Eine Kollegin ( Leiterin Reitgeschäft ) telefonierte mir wegen meiner Auswahl des Sattlers. Sie kenne 4 Leute die gar nicht zufrieden wären, sie rate mir von ihm ab. Na toll, Termin absagen und neuen Sattler suchen. Ich glaube jetzt habe ich den passenden gefunden und dieser wird auch gleich nächsten Mittwoch kommen wenn der Schmied kommt.

Die Reitstunde konnte ja so nur ein Flop werden, dachte ich jedenfalls nach einem solchen Tag. Aber das war überhaupt nicht der Fall, Steade lief super schön, hatte u Freude. Steade ist halt schon ein tolles Pferd. Dafür gab es heute noch eine schlimme Nachricht für Luca und mich. Meine Friesenpferd - Kollegin Yvonne mit ihrem Tiede wollte uns nächste Woche mit ihrem Partner besuchen kommen. Leider musste mir Yvonne heute absagen, da Enni Gestern einen sehr schlimmen Unfall hatte. Auf diesem Weg ganz Gute Besserung und das alles wieder so werden wird wie vorher.

 3. Juni 2010 : heute waren Steade und ich mit Nadia und Nikos ausreiten. Es verschlug uns wieder einmal in den Rüti Wald. Die Strecke ist halt einfach schon sehr schön und der Bergtrab tut den Pferden auch immer gut.

 4. Juni 2010 : Am Nomi waren Luca und ich mit Virginia und Sascha nach Solothurn gefahren, Dressurprüfung zuschauen. Ich war dann später noch kurz bei den Pferden. Heute war es extrem heiss, diese ständigen Wechsel von kalt zu heiss. So wurde zuerst Rambo geduscht und noch gleich eine grosse Zecke entfernt. Anschliessend gab es für Steade eine ganz Köper Shamponierung J. Da kam vielleicht eine braune Brühe runter. War für die Pferde bestimmt eine schöne Abkühlung.

 5. Juni 2010 : heute war ich sehr früh im Stall, den bereits um 8 Uhr musste Steade Startklar sein zum Reiten. Ich hatte schon seit längerer Zeit nach einer Dressurreiterin gesucht, welche Steade regelmässig reiten kommen würde. Mit Cornelia R. habe ich wie es aussieht eine sehr nette und vor allem kompetente Person im Dressurbereich gefunden. Sie startet auch an vielen Dressurprüfungen und der Dressursport ist ihre grosse Leidenschaft. Es war nicht einfach jemand passenden zu finden, zumal ich dieses mal sehr viel Wert darauf legte, das es jemand aus dem Gebiet der Dressur ist. So war dann heute Probereiten angesagt, was auch super klappte. Steade lief wie ein Traum und auch den Galopp hatte Cornelia super im Griff. Ganz am Schluss besprachen wir die Lektion. Steade hat beim galoppieren Probleme mit der inneren Schulter, so dass er dort weg / hinein fällt. Ansonsten klang sie total begeistert, er habe einen sehr schönen Galopp, wäre sehr fein im Maul und hätte einen wahnsinnigen Vorwärtsdrang. Ja ja das kann ich nur bestätigen J. Steade wird dann Morgen bestimmt Muskelkater haben, er kam mächtig ins schwitzen aber von der Kondition her kein Problem. Dafür gab es danach eine kalte Dusche.

 6. Juni 2010 : ein super schöner Ausritt mit Chrigä und Elans. Das Wetter war traumhaft, schon fast zu heiss, zum Glück waren wir bereits früh unterwegs. Wir ritten Richtung Leuzigen Lohn ( mit Besuch Kolleginnen ). Wir begegneten ein paar Reitern, war auch ideal für einen gemütlichen Ausritt. Wir waren alles oberhalb Leuzigen dem Waldrand entlang geritten. Ein Blick nach unten zu dem einen Feld liess uns träumen, schön gemäht, schön lange, richtig lange war das Feld. Die Bauern waren jedoch gerade am Heu aufsammeln. So machten wir unsere Runde auf die andere Seite. Wir kamen dann beim nach Hause reiten wieder bei dem Feld durch. Entweder scheitert die Mission Galopp übers Feld oder wir reiten nach unten und Fragen die Bauern, ob wir da mal eben drüber sauen dürften. Das Feld war jedoch zu verlockend, so dass wir zu den Bauern ritten und fragten J. Jupie wir durften. Aufsteigen und ab aufs Feld neben den 3 zum Teil grossen Landwirtschaftsfahrzeuge vorbei. Naja sollen die dort ruhig stehen und vor sich hin lärmen.... Ziel war es im Schritt das Feld zu betreten, einwenig Trab und dann angaloppieren. Jawohl, war es J. Die Pferde wussten ganz genau was wir im Schilde führten. Schritt aufs Feld ok und dann spulten die Beiden auch schon los. Steade ging ab wie eine Rakete hui ab übers Feld. Elans dicht auf unseren Fersen. Man sah den Pferden an wieviel Spass ihnen das gemacht hatte. Am Ende des Feldes wurde Steade dann langsamer, ich hatte schon bedenken die Bremse überhaupt noch zu finden *grins* nö nö aber dann Trab und zack in den Schritt. Chrigä hörte ich hinter mir nur noch lachen. Wir hatten Beide Party übers Feld und das sogar mit Erlaubnis J. Weiter vorne begegneten wir Domä und Danah mit Rambo. Zu viert ging es dann retour zum Stall, Pferde abduschen und ab auf die Weide. So schön kann ein Pferdeleben sein ;-)

*********************************

Woche 23 / 2010

 7. Juni 2010 : ich konnte erst um 20 Uhr in den Stall fahren. Was aber gar nichts machte, da ich sowieso auf dem Platz arbeiten wollte mit Steade. Und um diese Zeit ist der Platz auch immer frei (meistens), was dann auch so war J. Nadia traf ich noch im Stall an, für einen kurzen Tratsch musste die Zeit aber noch genügen. Um ca. 20.30 Uhr war ich dann mit Steade auf dem Platz. Aaaa schön, diese Ruhe und Stille auf dem Hof mit der tollen Aussicht vom Reitplatz aus, genial. Ich übte alles mögliche. Galopp klappte heute wieder ganz gut, sogar der Rechtsgalopp klappte gleich auf Anhieb. Beim Linksgalopp klappte es nach dem zweiten Versuch, auf dieser Seite übte ich das mit dem Angaloppieren gleich 3x hintereinander. Bei der Rechten blieb es bei dem einen Galopp, da er so schön ansprang. Noch trocken reiten und fertig waren wir. Ein kurzer Blick auf die Uhr und ich sah, das ich doch tatsächlich schon eine ganze Stunde am reiten war. Steade hatte recht geschwitzt und ich war danach auch KO. War aber klasse.

 8. Juni 2010 : -

 9. Juni 2010 : heute war ich bereits um 7.20 Uhr im Stall, da der *neue* Hufschmied vorbei kam und anschliessend noch der Sattler. Ich ging extra etwas früher in den Stall, damit ich vorher noch mit Steade im Roundpen arbeiten konnte. Schöner Mist, da gibt’s Futter und dann muss man früh Morgens noch arbeiten. Im Roundpen arbeiten macht einfach jedesmal sehr viel Spass. Ich übte mit Steade das Angaloppieren, klappte auch super. Dann kam auch bereits der Hufschmied, Nikos kam als erster zum Schmied. Ich versorgte dann Steade und Rambo kam als nächster an die Reihe J. Natürlich ging ich auch mit Rambo ins Roundpen. Rambo ist so etwas von flink und schnell. Er macht auch jedesmal super mit und befolgt zudem noch absolut jedes Kommando. Das macht jedesmal u viel Spass. So, beide Pferde bewegt, da kam auch schon der Sattler. Er war insgesamt 1 3/4 Stunden bei mir und erklärte mir absolut jedes Detail. Was wichtig wäre, wo man was beachten müsse, weshalb das so und dort anders ist. Ich stand daneben und war echt beeindruckt. Endlich ein Sattler der sein Handwerk mehr als verstand. Er hatte dann ein paar Sättel dabei, einer passte nicht mal schlecht auf Steade, diesen darf ich nun für 4 Wochen Probereiten. Er sattelte Steade dann auch gleich mit seinem Sattel und ich durfte ein paar Runden drehen. War ein ganz anderes Gefühl. So beschloss ich mich kurzerhand einen Masssattel anfertigen zu lassen. Weil nur so habe ich schlussendlich den perfekten Sattel für Steade und mich und zugleich viel Ärger den ich mir so ersparen kann. Ist nun halt die teurere Variante aber beim Sattel sollte man ja zuletzt sparen. Nachdem ich so super beraten wurde, schaute ich mit dem Sattler noch Nikos und sein jetziger Sattel an, da Nadia leider Geschäftlich verhindert war. Leider passt auch ihr Sattel nicht wirklich auf Nikos, eigentlich passt der Sattel noch weniger als meiner bei Steade. Nadia und ich telefonierten dann kurz und ich stattete ihr Bericht ab. Ich war wohl so am schwärmen, das sie innert Minuten meinte, sie werde sich auch einen solchen Sattel machen lassen. Bei mir konnte der Sattler bereits die Abmasse nehmen, ich muss jetzt den Sattel 4 Wochen testen und dann mein definitives ok geben. Bei Nadia wird er nochmals vorbei kommen müssen mit einem Probesattel und um bei ihr noch zu schauen wegen des Sitzes. So und nun schnell zur Arbeit.....

Spät Abends war ich dann nochmals kurz zu den Pferden gefahren. Ab heute kommen sie über Nacht raus, so waren sie dann auch bereits auf der Weide am grasen.

10. Juni 2010 : um 7.45 Uhr kam der Pferdezahnarzt in den Stall. Vor fast genau einem Jahr machte Roland B. Steade schon die Zähne, damals waren wir im Stall De Gesto in Bern. Ich war damals so von Roland begeistert, das für mich nur er in Frage kam als Pferdezahnarzt. Den Termin hatte ich bereits vor Monaten vereinbart, da es sehr schwer ist einen Termin bei Roland zu bekommen.

So ging es dann frisch fröhlich ans Werk. Roland war ziemlich erschrocken wieviel Steade’s Zähne in nur einem Jahr gewachsen waren. Nämlich doppelt soviel wie normal, also es war wirklich wieder an der Grenze L. Schon krass, da schaut man extra dass das Pferd jedes Jahr zum Zahnarzt kommt und dann ist das noch fast zu wenig. Dafür waren sie bei Rambo noch in Ordnung, das heisst nächstes Jahr dann wieder. Steade durfte nun 2 Stunden nichts fressen (wegen dem sedieren), was soviel hiess wie: hoch binden und im Seil hängen hi hi hi armes Pferd. Ich war unterdessen mein z’Mittag holen und ass dieses dann im Stall, lecker. Ich blieb so lange bei Steade bis er wieder fressen durfte und auch sonst alles ok war. 

11. Juni 2010 : Luca und ich waren am Morgen kurz Steade und Rambo Hallo sagen, danach ging es weiter.....

12. Juni 2010 : Virginia kam mit Jamiro nach Arch. Endlich konnten wir wieder einmal zusammen ausreiten gehen. Das letzte Mal war vor ca. 15 Jahren, damals noch mit Dunja. Es hatte riesen Spass gemacht Virg und Jamiro unser Reitgebiet zu zeigen. Wir waren auch extra in jede Himmelsrichtung geritten, damit die Beiden auch ja alles sehen konnten. Am Schluss gab es dann sogar noch ein Galöppli oder besser gesagt, mal wieder ein Turbo Turbo Galöppli. Ich glaube das war bisher unser schnellster Galopp J. Im Stall zurück, versorgten wir die Pferde und danach gab es Trinken und Essen für uns. Nachdem Virg die Heimreise antrat, ging ich mit Rambo noch ins Roundpen und stellte ein Cavaletti auf.

 Button Fotoalben 2010 ---> 12.06.10

13. Juni 2010 : mein Meilenstein: Ausritt alleine mit Steade J.

Heute war der Tag, wo ich wieder einmal probieren wollte mit Steade alleine Ausreiten zu gehen. Aber dieses mal weiter und auch auf die andere Seite. Chrigä kam als Verstärkung mit dem Bike mit. Wir gingen Richtung Leuzigen, sprich gleich über die Hauptstrasse. Steade lief total entspannt am langen Zügel, kein anhalten weil wir alleine waren oder zögern, gar nichts dergleichen. Ich hatte so Freude ab Steade, wer hätte das gedacht. Traben ging auch schön gemütlich, kein nach Hause rennen und auch Reiter mit Pferd kreuzen ging problemlos. Ein riesen Erfolg für Steade und mich. Er lief, als ob wir immer allein Draussen gewesen wären. Merci vöu mou Chrigä das mit bisch cho J.

P130610_09_02_01_ a_P130610_09 P130610_09_13_01_

*********************************

Woche 24 / 2010

14. Juni 2010 : seit 2 Jahr gehört Steade zu mir

2 Jahre ist es nun bereits her, seit Luca und ich damals nach Holland gefahren waren zu Steade. Ein echter Glücksgriff.

heute war ich mit Steade auf dem Platz reiten. Er lief nicht schlecht aber wir hatten schon bessere Tage. Galopp klappte dafür auf beiden Seiten perfekt und dies sogar jeweils 2x auf jeder Seite. Im Rechtsgalopp habe ich das mit den Hilfen nun irgendwie geschnallt (wie ich Steade zusätzlich unterstützen kann mit dem Bein), so dass er nicht mehr gegen Innen fällt.

15. Juni 2010 : Beauty - Day J

16. Juni 2010 : Schweiz Olééééééé.... heute kam Nadja J. zu uns nach Arch. Nadja lernte ich durch Luca kennen, Arbeitskollegin. Bei Nadja und mir passte es auf Anhieb, gleiche Interessen und auch absolut Pferdebegeistert. So lernte man sich auch privat besser kennen. Wir waren vor ein paar Monaten Nadja und ihr Pferd in Leuzigen besuchen und heute kam sie nun also zu uns. Sie durfte heute Steade reiten. Nadja’s Worte: ein Kindheitstraum auf einem Friesen zu reiten. Also verwirklichen wir ihr doch diesen Traum J. Wir machten Steade zusammen parat und danach ging es unters Zelt, da leider auch heute das Wetter wieder gar nicht mitspielte. Die Beiden drehten ihre Runden und ich schaute zu...... Nadja war absolut begeistert von Steade, sie hatte die ganze Zeit ein strahlen im Gesicht. Wenn mein Pferd mal in der Boxe fehlen sollte, ja ja dann weiss ich wo ich suchen muss J.

 Button Fotoalben 2010 ---> Juni 10

17. Juni 2010 : Trotz hässlichem Dauerregen hatten wir einen super schönen Ausritt mit Nadia und Nikos. Wir geniessen diese Ausritte jedesmal in vollen Zügen und zugleich werden New’s ausgetauscht J. Thema Sattel war heute GROSS geschrieben, da Nadia wahrscheinlich auch einen Masssattel machen lassen wird. Steade war heute beim Ausreiten und auch sonst nicht so fit, vielleicht das mühsame Wetter?!? Später telefonierte ich noch mit Cornelia R. wegen dem Beritt von Steade, wir vereinbarten gleich einen weiteren Termin. Da freu ich mich schon riesig drauf, man sieht bei ihr einfach die Leidenschaft beim Dressurreiten.

18. Juni 2010 : Das mit Steade etwas nicht in Ordnung war bestätigte sich heute. Roland schrieb mir kurz nach dem Mittag eine Nachricht, das mit Steade wirklich etwas nicht stimme. Er stehe lustlos vor dem Weide Eingang und will rein. Ich war nämlich Gestern nach dem Ausritt mit Nadia nochmals in den Stall zurück gekehrt. Irgendwie hatte ich einfach das Gefühl das etwas nicht stimmte, so blieb ich dann noch eine Weile bei Steade. Ich schrieb Roland am späteren Abend sogar noch eine Nachricht, ob er bei seinem nächtlichen Rundgang ein besonderes Auge auf Steade werfen könnte. Und tatsächlich.....

Nach der Nachricht am Mittag telefonierte ich gleich mit Roland, anschliessend dem Tierarzt. Roland gab mir dann nochmals Bescheid 39.9° Fieber. Gleich nochmals dem TA telefonieren. Die Zeit bei der Arbeit blieb auch stehen, es wollte einfach nicht Feierabend werden. Ich machte mir bereits ix Gedanken was wohl sein könnte. Ich litt ganz schlimm mit Steade mit . Nach dem endlich Feierabend wurde ging ich direkt zu Steade. Er stand immer noch total lustlos in seinem Auslauf. Endlich schaffte es auch der TA, er nahm Blut, gab Antibiotika, Fiebersenkend und noch gleich etwas gegen Zecken. Da er Zecken vermutete. Ich blieb dann noch so lange bei Steade bis die Medikamente wirkten. Beruhigt und mit gutem Gewissen konnte ich nun nach Hause gehen. Der TA wird mir Morgen Bescheid geben, sobald die Blutergebnisse ausgewertet sind. Er muss ja sowieso nochmals vorbei kommen um ein weiteres Mal zu spritzen. Zum Glück schaute Roland mehrmals nach Steade und informierte mich so schnell, vielen Dank.

19. Juni 2010 : ich war schon ganz gespannt auf die Auswertung. Chrigä und ich waren vor dem Stall unsere Stallapotheke aufpolieren, Fiebermesser brauchten wir beide unbedingt. Vom Reitgeschäft direkt in den Stall läutete auch schon mein Handy, der TA war unterwegs. Steade ging es schon wieder Richtig gut und das Fieber war auch weg, natürlich wegen der Medikamente. Das Blutbild schloss Zecken aus aber etwas Bakterielles. So wurde nochmals gespritzt. Nun hat Steade ein paar freie Tage und darf die Weide in vollen Zügen geniessen. Er war am Morgen bereits wieder der Alte. War ich froh, man leidet einfach so fest mit den Tieren mit.

Steade durfte dann auf die Weide und frass auch wieder. Dafür musste Rambo dran glauben J, machten eine grössere Tour zu Fuss. (was auch sonst :-)) später war ich dann nochmals im Stall, Steade Fiebermessen ....sah gut aus

20. Juni 2010 : heute ging ich erst auf den Mittag zu Steade. Die Pferde waren alle auf der Weide und es regnete wieder einmal. Holte Steade kurz von der Weide um die Temperatur zu messen, zum Glück kein Fieber mehr. Ich machte ihm noch ein Mash und danach durfte er wieder auf die Weide zu den Kollegen. Da das Wetter so grässlich war entschloss ich mich, den Reitschrank heraus zu putzen und gleich noch zu entrümpeln, sprich Schrank komplett ausräumen, putzen und wieder einräumen J.

Domä war mit Danah und Devin bei Rambo, Danah reitet Rambo jeden Sonntag    Button My Shetty Rambo ---> Fotos 2010

*********************************

Woche 25 / 2010

21. Juni 2010 : Chrigä und ich waren mit den Pferden spazieren. Das tat Beiden gut, Steade geht es wieder richtig klasse, bin ich froh. Nur beim Laufen waren wir etwas faul unterwegs, Elans hatte da schon mehr Pfupf im Hintern. Natürlich kamen wir noch in den Regen tzzzzz.

22. Juni 2010 : ich war ein weiteres Mal mit Steade alleine im Gelände. Chrigä begleitete mich wieder mit dem Bike. Ich suchte mir eine längere Strecke aus und auch über Felder. So starteten wir dann Richtung Grenchen den Feldern entlang, rüber zum Schleichweg. Vom Schleichweg kurz auf die Hauptstrasse weiter in den Wald. Im Wald waren wir dann getrabt und Chrigä trat in die Pedale J. Ich im Schritt am langen Zügel, hüpfte rechts ein Reh im Gebüsch herum. Steade war so erschrocken ( ich auch ) das er 2 ...3 Galoppsprünge nach Vorne nahm und dann gleich eine Vollbremsung machte. Ich hatte wieder eine riesen Freude ab Steade, er lief echt so toll. Merci Chrigä das du mit dem Bike mitgekommen bist. Dies ist wirklich eine super Übung für Steade und mich.

23. Juni 2010 : heute hatte ich seit langem wieder einmal Reitstunde mit Steade bei Priska. Mit Priska hatte ich bereits ein paar Tage zuvor abgemacht, die Reitstunde etwas lockerer zu gestalten. Da Steade noch einwenig geschont werden muss nach seinem hohen Fieber vor ein paar Tagen. So ritt ich mehr oder weniger nur Schritt und kurz mal Trab. Wir übten dann vor allem die Bein- und Gewichtshilfen, Abwenden, Volten und am Zügel reiten. Steade ist da einwenig ein Schlitzohr, passt man mal nicht gerade auf oder reagiert nicht sofort läuft man wie eine Giraffe herum. Das Giraffen - Problem hatten wir aber schon bald super im Griff Dank Priska’s Tipp, einwenig Bein, abspielen der Hände und zack Kopf unten und gleich wieder Druck weg und loben. Klappte dann richtig super. Zum Abschluss auf beide Seiten je eine Hinterhandwendung, genial. So durften wir die Stunde verlassen J. Abduschen, in die Boxe, fressen und danach auf die Weide, seit Gestern wurde wieder auf Nachtweide umgestellt. Da freuen sich die Pferdi’s bestimmt J

24. Juni 2010 : heute kam der Sattler nochmals in den Stall. Nadia und ich durften diverse Sättel Probereiten, ich bekam ein neues Modell zum ausprobieren. Nachdem der Sattler seine Arbeit getan hatte ging es nach Draussen. Wir machten jedoch nur eine kleine Runde, da es sehr heiss war und das ganze Ungeziefer auch bereits wieder unterwegs war. Es war teils schon recht mühsam mit den Bremsen. Wir gingen anschliessend mit Nikos und Steade noch kurz auf den Platz reiten, da wir im Gelände wirklich fast nichts machen konnten. Nadia galoppierte Draussen auf dem Platz und Steade und ich unter dem Zelt. Er sprang mir auf beiden Seiten richtig an, super.

25. Juni 2010 : Ausritt alleine J

Das Thermometer zeigte fast 30 ° an, deshalb ging ich erst auf 19.45 Uhr in den Stall. Es war jedoch um diese Zeit immer noch viel zu heiss. Ich machte dann Steade schön gemütlich parat. Leider musste ich wieder meinen Prestige Sattel nehmen, da der neue Probesattel so gar nicht mein Sattel ist. Der Sattler sendet mir den vorherigen wieder zurück. So ging es halt mit dem alten Sattel ins Gelände mit leichter Linkslage. Steade lief super, alles schön am langen Zügel ausser bei 4 speziellen Situationen kämpften wir einwenig. Es war auch echt zum ko... da geht man einmal alleine ins Gelände und dann kommt einem alles entgegen was einem entgegen kommen kann tzzzzz. Gleich beim ersten Feld sah man die Bauern mit ihren Maschinen werken. Beim nächsten Feld dasselbe Bild. Weiter ging es an einem Reh vorbei, da kam schon das nächste Ungeheuer. Eine Maschine die auf dem Feld lag, die war dort sonst noch nie üüüüü. Weiter oben sah ich einen Mähdrescher. Nein, das musste also wirklich nicht sein, ein riesen Ding. Ich dachte dann nur, schnell weg von hier J, so trabten wir dann eine längere Strecke in den Wald hinein. Wieder im Schritt kamen mir auf dem Weg 4 Motorräder entgegen, na toll. Der Lärm, diese Monster, da musste ich Steade schnell ziemlich halten, da er herum tänzelte. Pferd beruhigt ging es zweimal über die Hauptstrasse, ansonsten fahren dort meistens nur Autos durch, nein heute ein Auto mit Hänger der voll beladen war und lärmte. Ok auch das hätten wir geschafft J. Gemütlich ging es dann weiter, endlich eine Strecke der Ruhe. Absteigen und steil runter marschieren, von weitem hörte man schon den nächsten Traktor. Das war Roland der dort übers Feld flitzte. Unten angekommen hiess es wieder aufsteigen. Dieses Geräusch und Objekt war Steade auch nicht so geheuer, er fing wieder an zu tänzeln und wollte los. Irgendwie habe ich aber nun den Dreh raus wie ich ihn beruhigen kann und zurück nehmen kann. Früher wäre er mir in dieser Situation bestimmt davon galoppiert. Die letzte Strecke zum Hof war dann auch nicht ohne, Traktor mit Hänger direkt hinter uns. Ich ahnte noch das der Bauer diese Strecke nehmen würde aber ich kürzte extra nicht ab, so konnte ich gleich diese Situation üben. Alles was neben einem durchfährt, hält oder zischt geht ja noch aber hinten dran? Nö, von dort an ging es im zügigen Schritt vorwärts und Kopf ganz oben.... Er wollte wieder ein paarmal los aber klappte wieder super mit halten und beruhigen. Das Vertrauen ist einfach da auf beiden Seiten.

Nach dem genialen Ausritt duschte ich Steade ab und shamponierte noch gleich den Schweif. Steade kam dann auf die Weide und mit Rambo arbeitete ich noch im Roundpen. Rambo machte wieder super mit und hört wirklich sehr gut auf die Kommandos und Stimme. Danach durfte auch Rambo auf die Weide.

P250610_20_11_02_ P250610_20.11 P250610_20_11_01_

26. Juni 2010 : -

27. Juni 2010 : Chrigä und ich hatten bereits um 6.30 Uhr im Stall abgemacht wegen der Hitze. So konnten wir halbwegs noch bei normaler Temperatur ausreiten gehen. Zwischen den Feldern durch hatte es bereits viele Bremsen, so steuerten wir Richtung Wald. Im Wald war es angenehm, so konnten wir dann auch traben und eine Strecke sogar galoppieren J. Da sind wir doch alle immer dabei *grins* Nach dem Ausritt wurden meine beiden Pferde abgespritzt. Bei Steade musste ich den Fesselbehang shamponieren und bei klein Rambo den Schweif. Rambo kaum im Auslauf wälzte er sich tzzzz

 Button Fotoalben 2010 ---> Juni 10   und  Button My Shetty Rambo ---> Fotos 2010

*********************************

Woche 26 / 2010

28. Juni 2010 : Ich war am Mittag kurz in den Stall gefahren um die Pferde abzuduschen und noch sonstige Sachen zu erledigen. Danach ass ich noch gleich im Stall zu Mittag, schön.

Ausritt mit Chrigä um 20.30 Uhr. Wegen der Hitze ritten wir praktisch alles im Wald aber selbst dort waren wir um diese Zeit nicht sicher vor den Bremsen *nerv*. Wir kamen ca. um 22 Uhr vom Ausritt retour Pferd und Reiter total genervt. Und die wollen noch wärmer die nächsten Tage, phuuu.

29. Juni 2010 : auch an diesem Dienstag war ich erst später in den Stall gefahren. Ich wollte einmal alle Sättel testen die ich im Moment bei mir habe, bekam drum heute den Sattel den ich schon einmal hatte mit der Post. Nun kann ich den unpassenden, nicht bequemen Sattel wieder retour schicken. Aber die Masse und alles interessierten mich dann doch so als Vergleich.

30. Juni 2010 : Luca kam mit in den Stall und machte schöne Videos und Bilder von den Pferden J. War mit den Beiden im Roundpen.

 Button Fotoalben 2010 ---> 30.06.10    und Videos   Videos

 1. Juli 2010 : um 16 Uhr hatte ich einen Termin mit einem anderen Sattler. Mal schauen ob das klappt was er vor hat.

Chanti und ich waren erst nach 20.30 Uhr los geritten, es hatte jedoch immer noch viele Bremsen, Mücken und sonstiges. Ich machte heute zum ersten Mal das Halsteil an die Netzausreitdecke, einwenig besser war es aber naja. Wir ritten dann vor allem im Wald und mieden die Feldwege dem Bach entlang. Einmal konnten wir kurz galoppieren. Für Chanti und Missy war es der erste Galopp Draussen J. Es wird von Tag zu Tag heisser.... *jammer*

 2. Juli 2010 : Steade die Mähne gewaschen und anschliessend geflochten.

 3. Juli 2010 : um 8.15 Uhr kam Cornelia R. Steade reiten (Beritt) anschliessend hatte ich noch Reitstunde bei ihr. War gleich ein ganz anderes Gefühl zum Reiten, ich musste fast nichts mehr machen so schön lief Steade J

 4. Juli 2010 : 5.30 Uhr standen wir im Stall J. Pferde von der Weide holen und parat machen. So genossen Chrigä und ich einen kühlen, Bremsen freien Ausritt, schöööön. Endlich konnten wir wieder einmal zwischen den Feldern durch reiten ohne gefressen zu werden. Im Stall zurück wurde es bereits schwül und heiss. Steade wurde gleich komplett abgespritzt.

*********************************

Woche 27 / 2010

 5. Juli 2010 : um 20 Uhr kam Domä (Schwester) nach Arch. Anschliessend gingen wir mit Steade Rambo ins Gelände, ich zu Fuss mit Rambo und Domä ritt Steade. Das klappte super und waren sogar 2 mal getrabt.

P050710-202 P050710-4 P050710-3

 6. Juli 2010 : kurz im Stall Steade abspritzen.

 7. Juli 2010 : am Mittag kam der Sattler mit meinem abgeänderten Prestige Sattel und siehe da, er passt wieder J. War dann mit Steade noch kurz auf dem Platz paar Volten testen, Schritt und Trab, sitzt wieder alles.

Um 17 Uhr hatte ich Reitstunde bei Priska. Steade läuft auf der Linkenhand einfach wirklich viel besser, auf der Rechten kämpfte ich mir ziemlich einen ab. Handwechsel auf die linke Seite, wie geschmiert. Wir machten Stangenarbeit, Seitengänge und Rückwärts richten. Ganz am Schluss galoppierte ich noch beide Seiten ooo so schön. Dachte schon, das ich ihn bei der Hitze gar nicht erst in den Galopp bringe aber dem war gar nicht so. Hilfen und zack im Galopp und dasselbe auf der andere Seite und erst noch im richtigen Galopp J.

 8. Juli 2010 : heute war ich auf dem Platz reiten, Hausaufgaben erledigen von den letzten Reitstunden bei Cornelia (am Samstag) und Priska (am Mittwoch). Steade lief super schön Kopf unten und am Zügel. Dank Cornelia hatte es bei mir Klick gemacht. Das angaloppieren war ja nie ein Problem nur die rechte Hand mit richtig anspringen war teils ein Problem aber seit Wochen ist er mir nicht mehr falsch angesprungen *freu*. Die letzten beiden Male konnte ich sogar am ganz langen Zügel galoppieren. Danach übte ich noch Seitengänge die ich mit Priska am Mittwoch geübt hatte. Das funktionierte eigentlich auch recht gut. So macht’s Spass J

 9. Juli 2010 : am Mittag kam der neue Hufschmied, er machte gleich Steade und Rambo. Er musste bei Beiden etwas korrigieren. Eine Sorge weniger J. Dafür hatte ich einen Platten bei Luca’s Auto, das ich ausnahmsweise einmal nehmen musste tzzzzz. Am Abend war ich dann mit Caro und Elans ausreiten. Mein Gott war das eine hässliche Hitze und diese Bremsen, es wird von Tag zu Tag unerträglicher. Steade ist mittlerweile komplett eingepackt mit Netzausreitdecke mit Halsteil und zugleich eine neue ganz Kopfmaske. Aber nicht einmal das nützt noch, diese Biester klebten und verfolgten uns. Der Ausritt war so echt nicht zum geniessen, so waren wir dann auch nicht so weit geritten. Dafür waren wir anschliessend noch auf dem Platz reiten. Dort verwandelte sich Steade dann gleich wieder in ein “normales” Pferd.

10. Juli 2010 : um 8 Uhr Morgens war Beritt angesagt mit anschliessender Reitstunde. Ich machte Steade parat und Ritt ihn unterdessen warm (warm reiten ist gut). Er lief echt klasse, das viele üben hat sich wirklich gelohnt. Danach ritt Cornelia Steade, sie meinte auch gleich er gehe schon viel schöner als die Woche zuvor J. Bei Cornelia können Steade und ich sehr viel lernen, sie ist eine sehr strenge Reitlehrerin aber genau so etwas hatte ich ja gesucht. Ich sehe auch wie wir extreme Fortschritte machten in dieser kurzen Zeit mit ihr. Beim Galopp hatte sie jedoch auch dieses Mal gar keine Freude, er wäre viel zu wild, temperamentvoll und rasant, hm. Gut auf dem Platz mag das einwenig stimmen aber ansonsten klappte das bei mir jedesmal super mit langsam galoppieren. Sie meinte dann, es könne sein weil sie ihn mehr aufnehme und ich eher am langen Zügel galoppiere, das er da eine Art Panik bekäme. Nun ja, wir arbeiten daran.

11. Juli 2010 : schon wieder waren wir früh im Stall (5.30 Uhr). Abritt war dann etwas nach 6 Uhr, die Plagen (Bremsen & CO.) warteten schon auf uns. Echt so mühsam, gut früh Morgen’s ist es viel besser als spät Abend’s aber trotzdem. So machten wir eine schöne Runde im Gelände und mieden die Feldwege. Wieder im Stall wurden die Pferde ausgiebig geputzt J. a schöööön....

P7100597
P7100586
a_P7100585

*********************************

Woche 28 / 2010

12. Juli 2010 : eigentlich planten Chanti und ich zusammen ausreiten zu gehen. Ich entschied mich dann jedoch für den Reitplatz, da es im Moment echt schlimm ist mit diesen aggressiven Viechern. So haben Steade und ich nämlich beide Ruhe von den lästigen Plagen (dies machte ich in letzter Zeit öfter so). Noch zu Hause, zog von einer Sekunde zur anderen ein ziemlicher Sturm über unser Gebiet oder wohl eher Orkanböenartig. So heftig war der Wind noch selten, auf dem Weg zum Stall lag wirklich alles mögliche auf den Strassen und überall sah man die Feuerwehr aufräumen. So tobte der Sturm noch eine Weile. Im Stall angekommen war das Gröbste vorbei und wir konnten doch noch auf den Platz reiten gehen. Ich wollte Steade nur kurz arbeiten, was ich dann auch tat. Schritt, Trab, Galopp auf beiden Seiten und fertig. Chanti kam dann auch auf den Platz reiten und Nadia war zuvor auch auf dem Platz. Chrigä durfte am Schluss Steade Schritt reiten und ein kurzes Träbli lag auch noch drin J.

Chrigä auf Steade

a_P120710_20

13. Juli 2010 : -

14. Juli 2010 : um 16.30 Uhr Reitstunde bei Priska bei einer Mörderhitze.

s Button Fotoalben 2010 ---> 14./15.07.10  und     Videos

15. Juli 2010 : um 17.30 Uhr Beritt und Reitstunde bei Cornelia R. Cornelia ritt wieder zuerst Steade und anschliessend bekam ich noch Reitstunde. Es war wieder ziemlich heiss und Steade mochte gegen Schluss auch nicht mehr so traben. Es lief wieder sehr schön, die Unterschiede sieht man immer deutlicher. Nach der halben Lektion bin ich meistens auch KO, die Stunde ist auch sehr intensiv und streng. Cornelia ist non Stop am schauen, korrigieren, erklären wie auch loben. Macht wirklich Spass die Fortschritte zusehen, spüren und merken. Merci Chrigä das Hüt und Gester bisch cho Fotis machä, mega lieb J

 Button Fotoalben 2010 ---> 14./15.07.10    und    Video: Reitstunde mit Steade

a_DSC05705
a_DSC05692 a_DSC05701
Steade_ich a_DSC0568302

16. Juli 2010 : -

17. Juli 2010 : um 5 Uhr Morgens klingelte bei uns der Wecker. Heute begleitete uns ( Steade und mich) Luca mit dem Bike. Wir machten einen längeren Ausritt und waren viel getrabt wegen der lästigen Bremsen. War ein sehr schöner Ausritt und endlich hatten Luca und ich das mal geschafft mit Pferd und Bike. Anschliessend shamponierte ich Steade noch die Mähne.

 Button Fotoalben 2010 ---> Juli 10

18. Juli 2010 : da ich seit langen wieder einmal ausschlafen wollte gab es heute nur Bodenarbeit auf dem Platz J. Aber auf das freute ich mich riesig, war das letzte Mal doch schon wieder sehr lange her. So stellten Chrigä und ich einen Parcours mit allem möglichen auf. Steade steuerte natürlich wieder gleich auf das Podest tzzzz

*********************************

Woche 29 / 2010

19. Juli 2010 : meine Schwester Domä hatte Reitstunde bei Priska mit Steade. ( Geburtstagsgeschenk )

 Button Fotoalben 2010 ---> Juli 10

20. Juli 2010 : am Morgen bemerkte ich, das Steade’s Impfung wieder einmal soweit wäre, huch. Am Morgen kurz TA telefoniert und am Mittag kam er dann auch bereits.

21. Juli 2010 : ich war am späteren Abend mit Steade auf dem Platz reiten. Wir übten wieder die vielen Sachen von den vorherigen Reitstunden. Am Anfang war es ein rechter Kampf, Kampf gewonnen lief Steade wieder schön J.

22. Juli 2010 : um 5.30 Uhr hatte ich mit Chrigä zum Ausreiten abgemacht *gähn*. Wir hatten bereits von Beginn weg viele Bremsen, wirklich mühsam. Wieder im Stall misteten wir die Weiden von unseren Pferde ab. Pho, war das anstrengend schwitz schwitz...... Anschliessend gab es ein wohlverdientes Mittagessen und mit Rambo machten wir auch noch einen kleinen Spaziergang. So und nun zack zack nach Hause packen für die Pferdemesse EuroCheval

23. Juli 2010 : Shopping - Trip nach Offenburg (Deutschland) an die Pferdemesse EuroCheval mit Chrigä, Virg und Nadia. Jupie wir kommen. Abfahrt um 6 Uhr in Arch --> Ankunft bereits um 8.30 Uhr mit Zwischenstop zum Frühstücken.

Chanti schaute in dieser Zeit zu Steade und Rambo und ritt seit langem wieder einmal Steade. Dankeschön

24. Juli 2010 : wir sind immer noch an der Messe J

Die EuroCheval war ein super tolles Erlebnis für uns 4. Wir genossen jede Minute an der Messe, es war echt traumhaft und wir konnten uns fass nicht erholen von den vielen Ständen. Am Freitag hatte es fast keine Leute, leider war am Samstag das pure Gegenteil. Aber da wir praktisch alles am Freitag gekauft hatten war dies nicht so schlimm. Unsere 4er Suite war auch der absolute Wahnsinn, das grösste Zimmer des ganzen Hotels hatten wir J mit Aussicht auf das komplette Messegelände. Am Freitag Abend war gemütliches beisammen sein angesagt beim feinen Essen und anschliessend in unserem tollen grossen Wohnzimmer. Das einzige was uns Sorgen machte war der Zoll. Welche wir uns zu guter Letzt vergebens gemacht hatten, zum Glück.

Wir 4 waren so begeistert von der Messe, das wir im 2012 bestimmt wieder gehen werden. Das Hotel ist bereits gebucht *smile*

 Button Fotoalben 2010 ---> 23./24.07.10

25. Juli 2010 : heute war ich den ganzen Morgen bei Steade im Stall. Die neuen Sachen sortieren und ausmisten, anschliessend ritt ich Steade auf dem Platz. Ich shamponierte noch gleich Steade’s Schweif, da er wieder vollen Einsatz gab mit sich im Dreck wälzen tzzzzz.

*********************************

Woche 30 / 2010

26. Juli 2010 : der letzte gemeinsame Ausritt mit Chanti und Missy. Rosmarie wird mit Missy am Freitag in einen anderen Stall wechseln. Chanti wird Missy am neuen Ort weiterhin reiten gehen, jedoch ohne Steade und mich. So genossen wir noch einen letzten wunderschönen längeren Ausritt Richtung Leuzigen. Das Wetter wurde endlich kühler und die Bremsen und Fliegen durch den Regen gekillt, war so super zum reiten.

27. Juli 2010 : heute Nachmittag hatte ich frei genommen, da ein Vertreter der Firma Omega Deutschland mit Sätteln vorbei kam. Ich durfte die Modelle Mercedes und Lotus reiten, Baccara hatte er leider keinen dabei. Die Sättel sind super bequeme zu reiten, vorallem das Aussitzen klappt darin ganz toll. Für mich stimmten jedoch diverse andere Punkte nicht ganz, weshalb ich mich dann gegen einen Omega Sattel entschied.

28. Juli 2010 : neuer Tag neues Glück. Mein Masssattel wurde in Auftrag gegeben freu freu J. Um 17 Uhr hatte ich einen Termin mit Herrn U. Truniger. Das waren Welten zu den vorherigen Sattlern, endlich passte es. Steade wurde komplett vermessen, dann diverse Angaben von Alter, Grösse u.s.w. Danach kam ich an die Reihe auch von mir wurde Mass genommen, Beinlänge, Gewicht, Grösse..... er erklärte mir alles bis ins kleinste Detail. Dann ging es um das Finish, welches Leder, Farbe, Sattelblattform, runder oder eckiger Bogen, Farbe der Nähte????? Perfekt. Anschliessend schauten wir noch meinen Prestige an, diesen nahm er dann gleich mit zum abändern. Tja, da passte so einiges nicht, was meine Rückenschmerzen bestätigen können. Am Freitag soll der Prestige bereits wieder bei mir sein per Express, klasse. So habe ich dann einen passenden Sattel für die Übergangszeit bis der Mass kommen wird.

später waren Chanti und ich noch ausreiten. Der letzte gemeinsame Ausritt, dieser ergab sich ganz spontan, weil ich nicht in die Reitstunde konnte. So machten wir einen schönen Ausritt nach Rüti / Bibern. Ich musste wieder mit Longiergurte ausreiten gehen J

29. Juli 2010 : ein super schöner und lustiger Ausritt mit Nadia und Nikos jedoch ohne Sattel, der sollte Morgen kommen.

30. Juli 2010 : ich war nach der Arbeit kurz in den Stall gefahren um den geänderten Sattel entgegen zu nehmen, da er direkt in den Stall geliefert wurde. Das ganze sieht sehr gut aus, liegt jedenfalls super auf Steade’s Rücken ohne zu wackeln. Morgen habe ich Reitstunde, mal schauen wie sich der Sattel macht J

31. Juli 2010 : um 8 Uhr war Beritt / Reitstunde bei Cornelia. Cornelia ritt Steade heute etwas länger da ich Rückenschmerzen hatte. Heute war sie begeistert von Steade’s Galopp J. Er lief auch traumhaft, sie galoppierte, dann Übergang in den Trab, gleich wieder angaloppiert. Das gleiche blühte mir als ich im Sattel sass 1/4 Runde Galopp, 1/4 Trab und dann wieder 1/4 Galopp. Steade machte das echt super, ich hatte u Freude. Freue mich schon auf die nächste Stunde. Der Sattel passt auch perfekt, trotzdem kommt in 3 Monaten Steade’s und mein Masssattel *freu*

 Button Fotoalben 2010 ---> Juli 10

DSC0590204

 1. August 2010 : Ausritt mit Chrigä und Elans. Um 7 Uhr trafen wir uns im Stall. Pferde von der Weide holen und dann schnell nach Draussen bevor die Bremsen kamen. Die dann jedoch verschollen blieben, ach wie schön. So genossen wir wieder einmal eine wunderschöne Tour nach Rüti ohne lästige Bremsen. Vor einem Jahr bin ich mit Steade nach Arch gezogen.

*********************************

Woche 31 / 2010

 2. August 2010 : spontaner Ausritt mit Nadia, da Nadia am Donnerstag nicht mit Ausreiten kommen kann. Wir machten eine etwas längere Runde dem Waldrand entlang. Mit dem Regen hatten wir Glück, wir blieben verschont und kaum zurück im Stall fing es an zu regnen. Dafür hatten wir zwischen durch ein paar Bremsen.

 3. August 2010 : ich war kurz in den Stall gefahren um die neue Netzdecke für Rambo auszuprobieren. Passt perfekt. Ich hatte die Verschlüsse versetzt und noch gleich einen Klettverschluss dran gemacht. Die Mama hatte es dann alles schön dran genäht, vielen liebe Dank J

 4. August 2010 : heute hatte ich Reitstunde bei Priska. Steade lief schön nur ein paar Mal wanderte der Kopf nach oben, immer das gleiche. Anschliessend ritt Priska noch Steade, sie übte Seitengänge, Schulterherein und die Hinterhandwendung. Sah genial aus. Anschliessend longierte ich seit langem wieder einmal Rambo unter dem Zelt. Ich stellte noch gleich einen kleinen Sprung auf, da er so gerne springt.

 5. August 2010 : heute kamen meine Gotte Coci, Tante Chanti und Grossmam Ruth uns in Arch besuchen J. Ruth und Chanti sahen Steade und Rambo das erste Mal. Ich zeigte den dreien die ganze Anlage, anschliessend nahm ich Steade zum putzen heraus. Steade bekam von jeder Seite her Gudelis.... Paradies. Ich sattelte Steade und ging mit ihm auf den Platz arbeiten. Die drei Mädels kamen noch kurz zuschauen. Als ich dann ganz alleine auf dem Platz war wurde fleissig geübt. Schön vorwärts abwärts, dehnen, kleine Volten und dann kam der Galopp. Steade sprang an, zwei Runden Galopp Tempiwechsel in den Trab, 2 Runden Trab und wieder in den Galopp, das ganze machte ich 4mal, super. Steade machte das Klasse, sprang jedesmal sofort an und auch nie falsch. Noch die andere Seite, welche für uns Beide schwieriger ist. Naja schon seit Monaten sprang er eigentlich nicht mehr falsch an. So auch heute, er machte das super, ich hatte u Freude an Steade. Auf Rechterhand galoppiert er mittlerweile fast schöner. Im Galopp will er zwar schon immer wieder den Chef raushängen, was aber kein Problem ist, da ich genau weiss wie man ihm entgegen kommen kann J. Zum Schluss noch Schritt mit ein paar Seitengängen und der Hinterhandwendung, 1A. Wir waren fleissig J

 6. August 2010 : -

 7. August 2010 : heute konnte Cornelia erst um 12 Uhr zur Reitstunde kommen anstatt 8 Uhr. Was ich dann gleich ausnützte um Steade so richtig lange und ausgiebig zu putzten. Mal kein gestresse am Morgen früh. Ich ging dann etwas eher auf den Platz um Steade warm zu reiten. Cornelia kam dann schon bald und dann galt es ernst für Steade. Ja ja da wird nicht gelauert und herum getrödelt, was ich dann auch zu spüren bekam als ich auf dem Pferd sass. Mein Gott ist das immer anstrengend, ich glaube eine ganze Lektion bei Coni würde ich gar nicht überstehen J. Jööö armer Steade, aber sie reitet schon Hammermässig, wir können Beide sehr viel von ihr lernen.

Steade war sichtlich KO J, ok ich ja auch. Etwas später gab es dann die wohlverdiente Dusche. War noch eine ganze Weile im Stall um dies und jenes zu erledigen.

 Button Fotoalben 2010 ---> August 10

 8. August 2010 : Ausritt mit Chrigä und Elans. Kaum retour im Stall kam ein Platzregen über Arch üüü schön Schwein gehabt J. Nach dem Ausritt ging’s weiter nach Deutschland Dorle besichtigen ;-)

Chrigä’s Traum wird wahr Dorle ---> Dusty wird Chrigä’s erstes Pferd. Es war liebe auf den ersten Blick

 Button Fotoalben 2010 ---> August 10

D102 a_DC
D202

*********************************

Woche 32 / 2010

 9. August 2010 : Luca und ich machen Ferien im Tessin

10. August 2010 : Chanti schaut zu den Pferden und reitet Steade. Danke

11. August 2010 : retour vom Tessin. Ich war kurz den Pferden Hallo sagen.

12. August 2010 : am Morgen waren Luca und ich Holz holen für meinen Reitschrank, Mission Schrank bauen für in die Garage J. Kann es kaum erwarten bis er steht und ich einräumen kann, jupie. Am Abend war ich mit Steade Ausreiten und Chrigä begleitete uns mit dem Bike. Wir machten die grosse Runde nach Rüti. Den ganzen Rüti Wald durch durfte Chrigä Steade reiten und ich trat in die Pedale. Bei den Feldern durch schwang ich mich dann wieder auf’s Pferd. Er tat mal kurz blöde der Hauptstrasse entlang als ein grosser Jeep mit 80 km/h überholte. Gegen Schluss hatte ich dann nochmals ein riesen Pferd, Kopf im Himmel und vor uns 3 Alphorne, na toll. War ein toller Ausritt und mal was anderes mit Abwechslung reiten biken.

13. August 2010 : Luca und ich waren fleissig am Schrank zusammen bauen. Es fehlen nur noch die Türen und Halterungen für Halfter und Zaum. Man war das wieder anstrengend aber der Schrank sieht Klasse aus *freu*

14. August 2010 : Reitstunde bei Cornelia. Steade war heute nicht so bei der Sache und liess sich ständig ablenken, so dass Cornelia viel zu tun hatte. Steade hatte wieder eine strenge Lektion, der Arme. Tut mir dann richtig leid aber Morgen gehen wir dafür wieder schön gemütlich ins Gelände.

15. August 2010 : es regnete die ganze Nacht und Tag durch, bäh, das Roundpen glich einem Pool. Chrigä und ich gingen aber trotzdem ins Gelände, schliesslich haben wir eine top Regenausrüstung J. War ein schöner Ausritt trotz Regen und diese Stille erst im Wald. War dann noch kurz mit Steade im Round Pool J, wollte schauen was er macht bei soviel Wasser... planschen, was den sonst, er liebt ja auch die Regenpfützen so.

 Button Fotoalben 2010 ---> August 10

*********************************

Woche 33 / 2010

16. August 2010 : und es regnete immer noch. Nichts desto trotz waren Chanti und ich mit den Pferde spazieren. Es regnete wirklich nur einmal an diesem Tag tzzz

17. August 2010 : Luca und ich waren am Nomi kurz zu den Pferden gefahren, wir brachten den Beiden leckere Sachen J.

18. August 2010 : der letzte Ausritt mit Chrigä und Elans. Ab heute hat Chrigä Elans nicht mehr als RB, da Morgen ihr Dusty in die Schweiz kommt. So genossen wir vier unseren Letzten gemeinsamen Ausritt. Hoffentlich werden sich Dusty und Steade auch so toll verstehen, wie das bei Steade und Elans immer der Fall war. Die Beiden konnten bei jedem Ausritt zusammen rum blödeln und einander hänseln J. War toll wie sich die Beiden verstanden. Wir machten dann einen etwas längeren gemütlichen Ausritt, im Stall angekommen war es schon fast Dunkel, hups.

19. August 2010 : heute schien endlich wieder einmal die Sonne und es wurde auch wieder etwas wärmer zu den vorderen Tagen. Es war traumhaft zum Reiten, Nadia und ich nützten das gleich aus und ritten mit den Pferden nach Leuzigen zwischen den Feldern durch. Schön der Sonne entlang bei einem leichten Windlein ohne lästige Bremsen.

Dusty kam in die Schweiz, auf diesem Wege wünsche ich Chrigä alles Gute mit ihrem Traum. Wir freuen uns schon auf Oktober, wenn ihr nach Arch kommt J.

20. August 2010 : -

21. August 2010 : heute hatte ich keine Reitstunde bei Conny. Was mich nicht davon abhielt trotzdem auf den Platz reiten zu gehen, da ich in letzter Zeit überhaupt nicht mehr dazu kam. Ich war schon sehr früh mit Steade auf dem Platz, war genial diese Ruhe dort Oben. Unter dem Zelt stellte ich ein paar Stangen auf. Ich ritt Steade warm mit vielen Volten und Handwechseln und im Schritt über die Stangen. Beide Startklar konnte es losgehen mit Stangen traben, jupie. Das macht uns Beiden sehr viel Spass. Da wir den ganzen Platz für uns alleine hatten ging ich nach den Stangen noch vorne auf den Reitplatz Galopp / Trab Übergänge üben. Am Anfang sprang er mir paar mal falsch an aber danach klappte das super. Er galoppierte so schön, dann ein paar Runden Trab und dann wieder in den Galopp. Das gleiche auf der Rechtenhand, dort ging der Galopp noch viel besser. Was eigentlich komisch ist, da früher der Linksgalopp besser ging, naja. Wir übten noch die Hinterhandwendung, Rückwärts richten und Seitengänge, dies sogar im Trab. Ich merke jedesmal wie die Arbeit auf dem Platz Steade und mir gut tut, könnte ich mich doch mehr dazu begeistern. Steade lässt sich auf dem Platz immer sehr schnell ablenken, da muss man die ganze Zeit auf der Hut sein J. Greift man jedoch ein paar Mal durch läuft er Klasse und auch schön am Zügel. Naja, wie bereits geschrieben, würde man mehr auf den Platz üben gehen wäre das kein Thema. Zur Belohnung gab es dann eine Dusche. Der Fesselbehang sowie Schweif wurden auch noch shamponiert.

22. August 2010 : -

*********************************

Woche 34 / 2010

23. August 2010 : heute hatte ich den frisch gemachten Reitplatz wieder für mich alleine, a schön. Es war wieder recht warm und die Pferde schwitzten schon nur vom in der Boxen stehen. Steade genoss das Putzen, obwohl noch Heu in der Boxe lag. Auf dem Reitplatz, sah Steade bereits die 2 Hindernisstangen unter dem Zelt auf dem Boden liegen. Ich musste gar nichts machen, er steuerte automatisch zu den Stangen und darüber J. Kluges Kerlchen, er lernt so extreme schnell. Er erkannte den Parcours vom Samstag sofort wieder, auch das wir 8ten um die Stangen geritten sind wusste er noch. Das Stangen traben mit anschliessendem Handwechsel klappte wirklich ganz gut. Das üben hat sich bezahlt gemacht. Draussen auf dem ungedeckten Platz waren die letzten Sonnenstrahlen zu sehen, so drehten wir auch dort noch ein paar Runden. Galopp übten wir auch gleich Draussen hui ging das Flott voran, wie immer halt aber super schöner Galopp. Heute hatte ich extreme Freude an Steade, er lief so gut und auch am Zügel. Nur ein paarmal wo er herum glotzen wollte. Wir machten wieder Seitengänge, Vor- und Hinterhandwendung sowie anhalten und Rückwärts richten, toll. Ganz am Schluss entschied ich mich spontan für ein paar Übungen nur durch Stimmkommandos. HOOO = anhalten klappt sowieso und dann nur mit zurück = Rückwärts gehen. Ich musste gar nichts machen, Zügel lang, Kommando zurück und Steade lief rückwärts. Seit ich Steade habe üben wir ja immer mal wieder den Spanischenschritt, leider vernachlässige ich es oft. Doch in letzter Zeit übten wir eigentlich fast jeden Tag. Nun nahm es mich wunder, ob das wohl auch vom Sattel aus gehen würde. Nahm die Gerte und tippte damit auf Steade’s Vorderbein und gab das Kommando und siehe da, er hob das Bein. Gut noch nicht wie es sein sollte aber er hat sofort begriffen was ich von ihm möchte. Die andere Seite klappte auch gleich auf Anhieb. So war ich dann schnell Gudelis holen, nochmals rauf aufs Pferd und noch einwenig Kommandos abrufen. War mächtig stolz auf den Grossen. Dann Pferd abduschen, Belohnung geben und dann konnte ich Rambo Steade gleich auf die Weide bringen.

24. August 2010 : heute war ich nur ganz kurz bei den Pferden, schnell Hallo sagen und Führkette einpacken und dann ab zu Chrigä und Dusty nach Biberist. Die Beiden kamen gerade von der Weide. Heute wollten wir das erste Mal seit Dusty in der CH steht spazieren gehen. Pferd vom Dreck befreit konnte es losgehen, Dusty und Chrigä waren beide nervös J. Naja, zu zweit geht es doch meistens einfacher. Dusty wieherte am Anfang noch ein paar Mal seinen Kollegen zu und war auch die ersten paar Meter etwas nervös. Aber das legte sich schon bald, durch das Quartier überhaupt kein Problem, auch die Auto’s die überholten störten nicht. So entschieden wir uns spontan für eine grössere Runde im Wald als zuerst geplant aber er war echt brav und schon bald total entspannt, schön. Wir quatschten dann noch lange. Beim nach Hause fahren machte ich dann nochmals einen Boxenstopp bei meinen Pferden, die genossen jedoch bereits die Weide.

25. August 2010 : heute hatte ich Reitstunde bei Priska mit Steade. Wir ritten Draussen auf dem Platz, das Wetter war genial dafür. Steade lief nicht schlecht aber hätte trotzdem besser sein können, so richtig zufrieden war ich nicht. Wobei er gegen Schluss schon sehr schön lief aber am Anfang tzzz. Im Galopp war er heute auch ziemlich heftig, die vorderen Male lief er viel ruhiger und entspannter. Dafür sprang er sehr schön an, eins ums andere. Priska übte anschliessend noch Vor- und Hinterhandwendung sowie Seitengänge mit ihm.

26. August 2010 : Ausritt mit Nadia und Nikos. Irgend etwas lag in der Luft. Wir starteten frisch fromm fröhlich Richtung Leuzigen, dort war Hochbetrieb mit schiessen. Da wurde non stop herum geballert. Ich sagte noch zu Nadia, Steade macht das nichts der kennt das. Toller Witz, Steade lief wie auf Nadeln, so tat er schon Ewigkeiten nicht mehr. Jederzeit Startklar zum abdüsen tzzzz. Er tänzelte umher, dann ein Schnauben / Pusten von Nikos und dann das gleiche von Steade. Nadia und ich gleichzeitige: Hä war das Steade? Steade und pusten, so etwas hatte er bis dahin noch nie gemacht. Vorne kam dann schon das nächste Ungetüm, welches wir mit Seitengängen bewältigten J. Kaum im Wald rannten ix Menschen quer durch den Wald.... a ha wieder einmal OL. Beide Pferde wurden mit der Zeit ganz hippelig und hatten einen enormen Vorwärtsdrang. Wir hängten aber trotzdem noch eine Schlaufe an die Route. Als Abschluss trabten wir noch alles dem Bach entlang. Pferde voller Power, wir Beide am aussitzen (ausnahmsweise) Pferde kürzer gefasst, Beide am Zügel und die Hälse gebogen und dann schwebten wir im Trab über den Grasweg. Pho Hammer Gefühl, so etwas geht nur mit Friesen. Die hoben die Beine und trabten fast an Ort und Stelle, wirklich einfach nur genial.

27. August 2010 : heute war Ausritt bei Chrigä und Dusty angesagt, MEIN Pferd hiess Bike J. Wir machten eine recht grosse Runde durch den Biberist Wald und Dusty lief einfach nur genial. Ich gab alles mit in die Pedale treten, Schleichwege, dann steil aufwärts, mit dem Bike über den gestürzten Baum klettern, Loch abwärts. Wirklich alles hatten wir getestet hi hi hi. Wieder im Stall versorgte Chrigä Dusty und danach wurde noch eine ganze Weile getratscht. Beim Nachhause fahren machte ich wieder einen Boxenstopp bei meinen Hottis. Auto geparkt alle Ausläufe leer, die Pferde waren alle in ihren Boxen am Heu mampfen. Als ich dann ausstieg stand plötzlich Steade ganz alleine im Auslauf und begrüsste mich. Ich sage ja immer, der Herr erkennt mein Auto auf 100 J.

28. August 2010 : da Conny bereits um 8 Uhr Dressurprüfungen in Bern hatte, fand die Reitstunde etwas später statt und zwar um 9.15 Uhr. Ich machte Steade unterdessen parat und ging wie üblich mit ihm auf den Reitplatz warm reiten. War ja ziemlich gespannt wie Conny mit uns zufrieden sein wird, schliesslich habe ich seit dem letzen Mal ganze 4 mal mit Steade geübt. Als sie dann kam meinte sie gleich, das sehe ja super aus, reite du ihn doch gleich die ganze Lektion. Naja, ich wollte trotzdem schnell ihre Meinung hören, so ritt Conny Steade 10 min. und danach war ich an der Reihe. Phu, ich würde mal behaupten, das dies meine anstrengendste Reitstunde war die ich jemals hatte und dies bei gerade mal 30 min. Mein Gott war das anstrengend und hatten wir viel gelernt, genial. Steade lief super schön, wirklich traumhaft und Cornelia hatte mächtig Freude ab uns. ( nicht so wie das letzte Mal, hm ) Die Lektionen bei ihr sind ziemlich intensiv und lehrreich, könnte nicht besser sein, da gibt es keine Sekunde um mal verschnaufen zu können J.

29. August 2010 : ein super schöner Ausritt mit Steade und Luca begleitete uns mit dem Bike. Wir machten die ganz grosse Runde nach Rüti und waren sehr viel getrabt. Berg aufwärts hatte Steade einen rechten zacken drauf aber trotzdem war Luca mit dem Bike fast schneller. Danke für die schönen Fotos J. Im Stall retour konnten wir Steade dann gleich auf die Weide bringen. Im Stall schauten wir danach noch lange den jungen Katzen auf dem Hof zu, so klein.

 Button Fotoalben 2010 ---> August 10

*********************************

Woche 35 / 2010

30. August 2010 : 1. Versuch Rambo als Handpferd mitzunehmen. Chanti machte Rambo parat und ich Steade. Anschliessend probierte ich, alles alleine hinzubekommen, aufsteigen u.s.w. Aufsteigen klappte super, nur das loslaufen oder besser gesagt nebenher laufen klappte noch nicht so wirklich. Rambo war die ganze Zeit eher neben hinter Steade versetzt und wenn er einmal Vorne war, versuchte er Steade in die Brust zu zwicken, tzz. Ein richtig kleines freches Shetty. Ich musste Rambo wirklich paar mal Dampf unter dem Hintern machen und auch grob sein bis er begriff so nicht. Danach ging es eigentlich recht gut. Chanti machte dann noch paar Bilder, Danke J

 Button Fotoalben 2010 ---> August 2010  und    Videos: Steade & Rambo ( Handpferd )

31. August 2010 : -

 1. September 2010 : Reitstunde bei Priska. Das Wetter war super, schön sonnig aber nicht zu heiss. So ritt ich Steade Draussen auf dem Platz. Wir übten Vor- und Hinterhandwendung, Anhalten, Trab vom halten aus und andersrum. Am Schluss gab es dann einen kurzen Linksgalopp und Rechtsgalopp.

Steade & Rambo haben den 1. Platz beim Voting gemacht, vielen Danke an alle deren Stimme wir bekommen haben J

 2. September 2010 : ein mehr oder weniger gemütlicher Ausritt im Schritttempo mit Nadia und Nikos. Am Schluss mussten wir bei 3 Traktoren, Anhänger und einer lärmenden Maschine vorbei reiten. Steade gab wieder alles mit saudoof tun, hm. Mit viel zureden klappte es dann aber doch noch einigermassen vernünftig dort vorbei zu kommen.

 3. September 2010 : -

 4. September 2010 : ein wunderschöner Ausritt an die Aare. Nadia und ich planten schon lange einen Ausritt an die Aare und endlich hatten wir es geschafft. Das Wetter war traumhaft und das Gebiet halt einfach super schön. Das einzig blöde war die Brücke über die Autobahn, da konnte ich schon vorne weg sagen das wir da Ghetto haben werden. Schade nur, das wir Steade und Nikos nicht in die Aare brachten, sie wollten einfach nicht rein. Aber wohl kein Wunder bei den vielen Booten und grossen Schiffen, dann gab es wieder Wellen. Aber wird bestimmt nicht der Letzte Ausritt in die Witi gewesen sein.

 Button Fotoalben 2010 ---> September 10

DSC0615002 DSC0615602 DSC0615302 DSC0615502
DSC0614102

 5. September 2010 : ein super schöner 3 -stündiger Ausritt mit Virginia und Jamiro nach Lohn. In Lohn machten wir einen Zwischenhalt und assen unser *Zvieri*. Nach der Pause ging es wieder Richtung Heimwärts. Bereits in 3 Wochen kommen Virg und Jamiro wieder nach Arch, Steade und ich freuen uns schon jetzt auf den nächsten gemeinsamen Ausritt. Meine Schwester Domä war mit Tochter Danah und Rambo unterwegs, wie jeden Sonntag.

 Button Fotoalben 2010 ---> September 2010  und     Button My Shetty Rambo ---> Fotos 2010

DSC0617702
DSC0617502
DSC0618202
DSC0618502

*********************************

Woche 36 / 2010

 6. September 2010 : ich war seit langem wieder einmal mit Steade im Roundpen. Wir übten Stimmkommando’s Schritt, Trab, Galopp und Anhalten. Anschliessend kamen die Kunststücke und die Freiheitsdressur an die Reihe, was uns Beiden jedesmal sehr viel Spass macht. War mal wieder ein lockerer spielerischer Tag, Steade und ich genossen es. 

 Button Fotoalben 2010 ---> September 10

 7. September 2010 : -

 8. September 2010 : heute war ich etwas später im Stall, dafür hatte ich den Reitplatz für mich alleine J. Das Wetter war gut, jedoch windete es ziemlich heftig. Ich war dann Draussen auf dem Platz reiten. Steade war auch aufgezogen und wollte am Anfang paar Mal los düsen. Nach ein paar Versuchen begriff er, dass es so nicht geht und der Kopf nach unten gehört. Von hier an lief er dann konzentriert und schön. Nach dem Linksgalopp lief er noch besser, Kopf schön unten und zum aussitzen genial. Beim Linksgalopp läuft er mal schön am Zügel rund über den Rücken und ankerum wieder Kopf oben. Beim Rechtsgalopp gab es dafür absolut nichts auszusetzen, der Galopp war einfach nur Traumhaft schön rund und schwungvoll, schwärm. Steade hat einfach den schönsten Galopp auf Erden J.

 9. September 2010 : ein gemütlicher Ausritt mit Steade und Chrigä begleitete uns mit dem Bike.

10. September 2010 : ich war kurz in den Stall gefahren, da eigentlich der Hufschmied kommen sollte. Leider konnte er nicht kommen wegen Rückenproblemen, daher wird Steade und Rambo erst am Mittwoch neu beschlagen.

11. September 2010 : um 8 Uhr hatte ich Reitstunde bei Conny. Ich ritt Steade heute die ganze Lektion von daher wusste ich was mir blühte. Sprich Ersatzkleidung kam mit in die Tasche J. Mein Gott war das wieder anstrengend, ich war nach der Stunde fix und fertig. Das wird Morgen bestimmt Muskelkater geben. Wir machten ganz viele Sachen, Schulterherein, am Zügel gehen, Volten u.s.w. dies waren jedoch noch die einfacheren Sachen. Dann kamen die Übergänge: versammelt Trab, schneller Trab, wieder versammelt.... das nächste war: Schritt, Trab, Schritt Trab phooo. Dann das gleiche im Galopp, Trab, Angaloppieren, wieder Trab, gleich wieder Angaloppieren im Galopp Volte verkleinern u.s.w. Conny ist aber wirklich echt super, sie korrigiert ALLES. Ich bin die ganze Zeit nur am zuhören und umsetzten, da darf kein Fehler passieren. Finde ich aber Klasse das sie so streng ist.

Dann war heute der Tag wo ich Priska mitteilen musste, das ich bei ihr keine Stunden mehr nehmen werde. Die Beiden Reitweisen wurden mir mit der Zeit einfach zu extreme / verschieden. Wir lernten sehr viel bei Priska und auch der Beritt war jedes Mal super, vor allem die Seitengänge und Wendungen brachte sie Steade bei. Vielen Dank für alles.

Chanti und ich planten nach meiner Reitstunde das volle BEAUTY - Programm. So wurden die Pferde komplette shamponiert von Kopf bis Huf J

 Button Fotoalben 2010 ---> September 10

12. September 2010 : geplant wäre gewesen, das mich Luca mit dem Bike begleitet. Wir änderten dann ganz spontan unser Programm, spazieren mit Steade und Rambo und Danah nahmen wir gleich mit damit sie Rambo reiten konnte. War ein sehr schöner Spätsommertag.

 Button My Shetty Rambo ---> Fotos 2010

*********************************

Woche 37 / 2010

13. September 2010 : ich war mit Steade auf dem Platz üben. Der Reitplatz wurde / musste am Sonntag verkleinert werden. Ich hatte zuvor schon bedenken, wie das wohl mit Steade gehen würde, aber umsonst schlussendlich war es kein Thema für uns. Sogar der Galopp klappte ohne Probleme mit engeren Wendungen. Im Moment läuft Steade echt wunderschön, je mehr wir Beide üben, desto besser geht es. Dank Conny haben wir wirklich innert kürzester Zeit Vollgas gegeben. Der Galopp wurde viel ruhiger und langsamer, wobei ich da nicht ganz unschuldig war, da es für mich nie schnell genug gehen konnte und ich Steade immer noch anheizte J. Zum Glück wissen wir nun wie es ruhiger funktioniert J. Mittlerweile mag ich fast nicht warten bis Reitstunden - Tag ist. Im Winter wird Conny voraussichtlich 2x die Woche zu uns kommen *freu* Nun fehlt nur noch unser Masssattel, hoffentlich kommt er wie versprochen im Oktober.

14. September 2010 : seit langen gab es für Steade wieder einmal einen Beauty Tag, lange ist’s her seit dem Letzten. Danach wurde noch das ganze Lederzeug geseift und gefettet * glänz glänz *

15. September 2010 : ich war heute über den Mittag zu Steade und Rambo gefahren, da später noch der Hufschmied kam. Ich holte die Beiden gleich von der Weide und schmiss sie direkt ins Roundpen. Wir übten alle Grundgangarten inklusive wenden auf Kommando und in die Mitte kommen beim Pfeifton. Im Roundpen könnte man die Beiden echt die ganze Zeit filmen. Wenn Steade zu langsamen Schritt geht kommt Rambo von hinten und zwickt Steade ständig in den Hintern. Im Galopp und auch sonst ist ganz klar Steade vorne und wehe Rambo kommt auf der Überholspur angedüst. Das macht zack zack Steade kopfschüttelnd schon fast seitwärts Galoppierend vorbei mit Blick zu Rambo, a la: ab nach hinten, ich bin vorne J. Geht man aus dem Roundpen wälzen sich entweder gleich Beide oder dann wird herum gezickelt.

16. September 2010 : ich hatte heute Abend Reitstunde bei Conny, da sie am Samstag den ganzen Tag auf Turnier ist. Ich ging mit Steade eher auf den Platz zum Warmreiten. Schritt traumhaft und dann im Trab richtig zickig, bäh. Es gibt so Tage bei Steade, da muss man zuerst einen Kampf mit ihm austragen. Nur hatte ich so gar keinen Bock auf Machtkämpfe, so fragte ich Conny ob sie Steade reiten würde hi hi hi. Kein Problem, so ritt sie Steade 10 - 15 min und ich durfte dann wieder aufsteigen. Schon besser, aber noch lange nicht so wie sonst. Da ich aber selber einwenig schlapp war akzeptierten wir das mal so. Galopp ging dafür wieder super. Wir übten noch Schlangenlinien, hoffentlich hat das niemand gesehen *gröll*. Naja, war ja auch der erste Versuch. Phu war das wieder anstrengend, beim absteigen merkte ich richtig wie das in die Beine ging. Aber Conny Stunden haben es echt in sich J.

17. September 2010 : -

18. September 2010 : ein schöner Ausritt mit Nadia und Nikos in den Rüti Wald. Steade wirkte heute extrem zufrieden, mal eine Pause von den strengen Reitstunden. Das Wetter war auch wunderschön, so könnte es jetzt bleiben. Zum Reiten wirklich eine der schönsten Jahreszeiten.

19. September 2010 : meine Schwester Domä kam heute Steade reiten und ihre Tochter Danah wie immer am Sonntag Rambo. Das Wetter war wieder super, so machten wir eine grössere Runde. Die Reiterinnen sowie Steade und Rambo wirkten alle zufrieden. Für die Pferde gab es nach dem Ausritt eine leckere Belohnung und anschliessend durften sie bereits auf die Weide.

 Button Fotoalben 2010 ---> September 10

DSC0624302 DSC0626702 DSC0627703
DSC0623603
DSC0627603

*********************************

Woche 38 / 2010

20. September 2010 : Luca kam heute in den Stall um von Steade und mir Fotos zu machen. Endlich, ich wollte schon lange Bilder von Steade und mir vom Reiten. Naja, zu Beginn harmonisierten Steade und ich nicht sonderlich, trotzdem kamen fast alle Bilder super. Vielen Dank Luc

Fotos by Luca  Button Fotoalben 2010 ---> 20.09.10

a_21-1
6-1 a_13-1
a_4-1

21. September 2010 : Mission Mähne entknoten wurde heute in Angriff genommen J. Nebenbei wurden noch gleich die Hufe gewaschen und eingefettet.

22. September 2010 : heute kam Nadine aus Basel Steade und mich besuchen. Nadine lernte ich durch meine Homepage kennen, sie schrieb mir vor über einem Jahr einen lieben Gruss ins Gästebuch J. Ich hörte dann eine Weile nichts mehr von ihr bis kürzlich eine E-Mail bei mir eintrudelte. Nachricht: ich habe nun auch einen Friesen, er heisst Barend. Ja ja ich staunte nicht schlecht. Seither wurde viel gemailt und viele News ausgetauscht. Und dann war es endlich soweit, heute lernten wir uns nun persönlich kennen. Als ich in den Stall kam, stand Nadine bereits bei Steade und Rambo neben der Weide, meine beiden Pferde wussten wohl das Nadine zu uns kommt. Den die Beiden standen bereits brav bei ihr J. Wir nahmen die Beiden von der Weide und gingen dann später ins Roundpen. Wir machten nur kurz, schliesslich gab es noch viel zu tratschen. Ja und dann ging es los, wir quatschten und quatschten bla bla bla, die Zeit verging wie im Fluge. War echt ein genialer Abend.

Vielen Dank Nadine für deinen Besuch, ich hatte mich echt riesig darüber gefreut. Natürlich werde ich Nadine und Barend auch bald besuchen gehen. Bereits diesen Samstag werde ich Nadine wieder sehen, nämlich an der Friesenkörung in Bern *freu*. Liebe Grüsse an dich und Barend.

 Button Fotoalben 2010 ---> September 10

23. September 2010 : Steade’s Mähne war Gestern ziemlich verknotet und klebrig. Ich denke mein neues Mähnenfluid Mittel war daran nicht ganz unschuldig :-(. Da es ab Freitag Regnen soll, entschloss ich mich kurzerhand früher Feierabend zu machen um Steade die Mähne nochmals zu waschen. War das herrlich bei dem Wetter, die Mähne sah danach gleich ganz anders aus. Rambo kratzte sich auch an Schweif und Mähne, so musste der Kleine auch gleich herhalten. Pünktlich fertig geworden kam Nadia und wir genossen wieder einen gemütlichen super schönen Ausritt der Sonne entlang. Nikos und Steade waren auch Beide total relaxt und genossen die warmen Sonnenstrahlen, wir waren praktisch alles am langen Zügel getrabt.

24. September 2010 : -

25. September 2010 : um 8 Uhr hatte ich eine weitere anstrengende jedoch sehr lehrreiche Reitstunde bei Conny J. Aber meine Kondition und Ausdauer so wie Steade’s wurden schon viel besser. Steade lief sehr schön, ich muss einfach am Anfang noch konsequenter und strenger mit Steade sein, da hapert’s noch einwenig. Ich muss am Sitzt üben sprich, die Beine sind das Problem, ich merke es selber. Ich bin jedoch überzeugt, das mein momentaner Sattel daran Schuld ist. Das der Tiefpunkt nicht stimmt weiss ich ja, und die Pauschen stören mein Bein auch.... Masssattel bitte komm bald!

um 12 Uhr waren Luca und ich mit Virginia und Sascha an die Friesenkörung nach Bern gefahren. Es war wieder einmal soweit. Nadine und ihren Freund trafen wir auch noch. War ein schöner und lustiger Nomi und unsere Männer mussten geduldig mit uns zuschauen *grins* Das Fazit der Körung, uns allen gefielen die Wallache viel besser als die Stuten. Ich kaufte mir an der Körung das typische Friesenhalfter ( Friesland’s Farben ), dieses stand schon lange auf meinem Wunschzettel.

Dann fingen noch die Weltreiterspiele in Kentucky an, das hiess um 1 Uhr Wecker stellen und die Eröffnungsfeier kucken. Um 2.15 Uhr war es dann endlich soweit, der Friesentrain kam an die Reihe, traumhaft sah das aus.

26. September 2010 : und wieder hiess es früh aufstehen. Heute hatte ich um 9 Uhr mit Virginia im Stall abgemacht. Virg kam mit Jamiro wieder nach Arch, wo wir einen genialen Ausritt genossen bei Sonnenschein. Kaum vom Ausritt retour, fing es doch tatsächlich 10 min nach unserer Ankunft an zu Hageln. Hui hatten wir Glück. Meine Schwester Domä und Tochter Danah waren gerade am Rambo versorgen. Ich fragte dann Danah ob sie Lust hätte kurz auf Steade zu sitzen. Das strahlen beantwortete meine Frage J. Am späteren Abend war ich dann nochmals zu Steade gefahren um ihn einzudecken. Die Decken Saison hat somit bei uns begonnen.

 Button Fotoalben 2010 ---> September 10

*********************************

Woche 39 / 2010

27. September 2010 : heute longierte ich Steade seit langem wieder einmal mit der Voltigiergurte. Chanti ritt Steade an der Longe. Steade lief sehr schön, Kopf die ganze Zeit unten und total entspannt. Wir machten Schritt, Trab und Galopp, klappte alles prima. Einmal erschrak er ab der Katze die hinter dem Zelt hervor kam, wie so oft. Am Schluss ritt Chanti noch eine Runde im Damensitz. Anschliessend machte sie noch die Mühle auf Steade ja ja gar nicht so einfach J. Pferd und Reiter machten das super, sollten wir wirklich öfter machen.

28. September 2010 : es war wieder einmal Beauty Day angesagt. Wobei ich heute der Hufpflege und dem Fesselbehang sehr viel Zeit widmete. Dies musste auch wieder einmal gründlich gemacht werden. Beim Fesselbehang noch Mittelchen drauf und fertig. Danach wurde noch das ganze Leuchtzeugs aus dem Sommerschlaf geholt und in den Schrank geräumt. Tja fängt das auch schon bald wieder an.

29. September 2010 : ich war mit Steade auf dem Platz üben. Er lief super, am Anfang hatten wir wie so oft die Problemchen mit dem Aufmerksam sein. Ich übte mit Steade vorallem die Trab Galopp Übergänge, er wird immer ruhiger im Galopp. Im Galopp Volte verkleinern klappt auch bereits super.

30. September 2010 : ein gemütlicher Ausritt mit Nadia und Nikos, das tat heute so richtig gut. Wir waren seit langem wieder einmal das grosse Grashufeisen traben ( Insider ). War eine gute Übung, so merken die Pferde das Gras nicht automatisch Galopp heisst J

 1. Oktober 2010 : ich war kurz zu Steade gefahren, im Stall traf ich noch Chanti an die gerade Rambo longierte. Morgen kommt endlich Chrigä mit Dusty nach Arch.

 2. Oktober 2010 : um 8 Uhr hatte ich Reitstunde bei Conny. Meine Kondition ist mittlerweile richtig gut geworden, und glaubt mir, die Conny Reitstunden sind wirklich happig. Jeder der Mal kurz zuschauen kommt sagt das gleiche, mein Gott. Ich schon mächtig stolz auf meine Ausdauer, kam ganz am Schluss noch der Galopp. Tja, der versaute dann alles, meine Kondition versagte kläglich J keuch keuch und schwitz. Naja, dazu muss man auch sagen, ich musste heute ca. 10 min ohne Steigbügel traben, sprich traben, Schrittübergang und kaum im Schritt wieder antraben mit Volte vergrössern und verkleinern, meine Güte. Nach der Stunde seifte ich den Sattel ein und montierte die neue hellblaue HV Polo Schabracke. Zugleich probierten Nadia und ich unseren Friesen das Partnerlook Outfit für den Geländeritt an, PINK. So genial sieht das aus.

um 10.30 Uhr kam dann Chanti und wir holten uns beim Beck etwas zu Essen. Erst viel später kamen dann Eliane und Chrigä mit Dusty. Wir halfen Chrigä beim Autos ausräumen, danach noch kurz was essen und dann ab ins Samona an die Herbstausstellung. Viele schöne Sachen hatte es nicht mehr, so kehrten wir dann mit fast leeren Händen nach Arch zurück. Mittlerweile war ich schon eine halbe Ewigkeit unterwegs in Arch. So lange war ich dort, das ich sogar die Pferde wieder selber von der Weide herein holen konnte.

 3. Oktober 2010 : der 1. gemeinsame Ausritt mit Chrigä und Dusty. Das Wetter meinte es sehr gut mit uns. So genossen wir einen wunderschönen Ausritt zu viert. Dusty und Steade verstehen sich super. Endlich können wir die Ausritte wieder zusammen geniessen.

 Button Fotoalben 2010 ---> Oktober 10

*********************************

Woche 40 / 2010

 4. Oktober 2010 : das Programm für heute stand fest, wir mussten die Sachen der letzten Reitstunde üben. So sattelte ich Steade und ging mit ihm auf den Sandplatz. Als Abwechslung gab es Stangenarbeit dazu. Damit ich genügend Platz zum Reiten hatte legte ich die Stange in der Mitte des Platzes hin und anschliessend noch ein Cavaletti dahinter, welches etwas höher gestellt war. Ich ritt mit Steade wie immer viel Schritt dann über die eine Stange, Volten, 8 ten. Dann im Trab nahmen wir zuerst die Stange, welche flach am Boden lag. Dies klappte alles prima, hatten wir ja schon oft gemacht aber noch nie höher. So übten wir das gleich im Trab, zuerst die Stange am Boden und dann zum höheren und zack im Trab darüber, super. Ich galoppierte dann ein paar Runden mit Steade, heute hatte er wieder mächtig Dampf unter dem Hintern. Die Stunde der Wahrheit, ich trabte über die Stange am Boden und in der Mitte des Platzes galoppierte ich an über den Sprung, woooowwwww. Steade nahm einen riesen Satz, wir flogen fast bist zum Himmel J. Genial und gleich nochmals, noch ein grösserer Satz, traumhaft. Ich rief dann über den Sprung juhu wir fliegen so geil hi hi hi. Dies machte ich dann noch 2 Mal, dann musste ich aufhören. Steade lernt immer alles so schnell, Wahnsinn. Er wurde mir dann immer schneller im Galopp und wollte abkürzen für über den Sprung. Ok, so ging das nicht, ich trabte dann Aussen herum doch Steade galoppierte einfach höhe Sprung von selbst an tzzzz. Ich hatte eine Weile bis er sich wieder gesammelt hatte. Man merkte richtig wie gerne er das macht. Er war ja auch beim Freispringen immer mit Übereifer dabei. Anschliessend gab es noch eine kleine Runde Draussen mit Chrigä und Dusty.

 5. Oktober 2010 : -

 6. Oktober 2010 : Ausritt mit Chrigä und Dusty. Ein wunderschöner Herbsttag, wir konnten sogar im T-Shirt ausreiten gehen. Wir machten einen einstündigen Ausritt ohne Sattel. Chrigä hatte am Anfang einwenig *bammel* Aber ging mit beiden Pferde super und wir hatten es u lustig J.

 7. Oktober 2010 : Nadia und ich machten mit Steade und Nikos die Rüti Tour. Dies war gerade eine gute Übung für unsere Pferde, Bergtrab. Da wir ja für den Geländeritt fit sein müssen oder zumindest unsere Pferde hi hi hi. Man merkt das die Tage kürzer werden, als wir retour kamen war es bereits stockfinster.

 8. Oktober 2010 : in einer Woche kommt uns Diana aus München besuchen *freu*

 9. Oktober 2010 : vor genau einem Jahr brachte mir Astrid Rambo, hei wie die Zeit vergeht.

Chrigä und ich stellten einen Grusel - Parcours auf, muss ja üben für den Patrouillenritt am 24.10 J. Ganz hinten am Reitplatz banden wir Flatterbänder und Ballone an die Einzäunung. Dann hatte ich noch die tollen Zürich Fähnchen von meinem Dad. Wir waren wirklich recht Kreativ, mit Alufolie packten wir eine Hindernisstange ein und sonst noch ein paar Gruselsachen. Alles aufgestellt konnte es losgehen. Steade sah wieder nur das Podest, so verbrachten wir einen Grossteil des übens auf dem Podest. Die Flatterbänder ganz hinten waren ihm dafür gar nicht geheuer.... glotz glotz. Nach ein paar Versuchen konnten wir auch dort gut vorbei reiten, eigentlich klappte schnell mal alles. So wurde aus dem Grusel Parcours üben ein üben für die nächste Dressurstunde J. Ich übte dann vorallem die Tempiwechsel mit Steade, vom Schritt in den Trab, vom Trab in den Galopp, Galopp Trab, Trab Schritt u.s.w. Steade machte das Klasse. Zum Abschluss machten wir noch die kleine Runde um den Hof und dann gab es das Neue, leckere, frische Mash vom Geschäft Pferdesnacks.

10. Oktober 2010 : ich war am Morgen mit Steade im Roundpen, frei longieren und einwenig Bodenarbeit machen. Spanischer Schritt klappte so la la, dafür ging alles andere prima. Rückwärts, vorwärts, seitwärts klappt alles super mit Stimmkommando, sogar auf Wenden reagiert er sofort J. Im Galopp testete ich das in die Mitte kommen beim Pfeifsignal und Steade im Galopp auf mich zu und vor mir brems, macht er wirklich super. Nach getaner Arbeit mussten die Hufe gewaschen und der Fesselbehang wieder einmal shamponiert werden.

*********************************

Woche 41 / 2010

11. Oktober 2010 : ich war mit dem Steade auf dem Platz reiten. Jedoch mal nicht Dressur sondern Springen J. Hui das machte Spass. Ich übte mit Stangen am Boden und einem Cavaletti auf höchster Stufe. Steade nimmt riesen Sätze am Schluss machten wir noch die Runde um den Hof.

12. Oktober 2010 :ein gemütlicher Spaziergang mit Chanti, Rambo und Steade alles der Sonne entlang.

13. Oktober 2010 : Ausritt mit Steade in den Rüti Wald, Luca begleitete uns mit dem Bike. Wir waren viel getrabt vorallem Bergtrab J. War ein schöner Ausritt. Heute kam noch die Starliste für den Geländeritt am 24.10.10 in Schwadernau, Nadia und ich haben die Nummer 37.

14. Oktober 2010 : eigentlich hätte ich Reitstunde bei Conny gehabt, da sie an zwei Samstagen nicht kommen kann, weil sie auf Turnier ist. Kurz vor Reitstunden Beginn bekam ich ein Telefon von Conny, sie könne nicht kommen da sie Krank wäre. So schrieb ich schnell eine SMS an Nadia, ob sie Lust hätte mit uns Ausreiten zu kommen. Die Antwort kam sofort : JA. So genossen wir einen schönen Ausritt mit neuen Wegen, dies war zugleich der erste Ausritt mit der ganzen Leuchtzeug - Montur.

15. Oktober 2010 : Diana aus Deutschland ( Nähe München ) ist bei mir und den Pferden zu Besuch J. Heute war es also endlich soweit, Diana kam mich und die Pferde für ein paar Tage besuchen. Der Termin stand schon seit einer Weile fest, da Luca in dieser Zeit Geschäftlich in Abu Dhabi ist.

Um ca. 14 Uhr war es dann soweit, Diana ist gut bei uns angekommen. Um 16 Uhr hätte ich noch einen Tierarzt Termin gehabt, welchen ich kurzfristig auf 14.30 Uhr vor verschieben konnte. Das Wetter war so schön und wir wollten dies noch ausnützen und gleich mit Steade ins Gelände gehen. Für die kommenden Tage sieht es nämlich Wettermässig leider nicht mehr so gut aus. Alles bei mir zu Hause deponiert und ausgepackt ging es direkt in den Stall. Wir mussten noch kurz auf den Tierarzt warten aber dann konnte es losgehen. Meine Bike stand bereits in Arch. Wir ritten / bikten Richtung Leuzigen. Der Wind wurde auf dieser Seite jedoch immer stärker, so dass wir schnell in den Wald flüchteten statt auf dem offenen Feld zu reiten. Dort war es schön angenehm zum Reiten.

Im Stall angekommen versorgten wir Steade, misteten noch kurz Dustys Boxe, da Chrigäs Schwester heute heiratete. Anschliessend gingen wir einkaufen und klangen den Tag zu Hause vor dem Fernsehen aus mit einem feinen Essen

 Button Fotoalben 2010 ---> 15.10. - 18.10.10

16. Oktober 2010 : Das Wetter spiele heute leider so gar nicht mit, gut das wir uns bereits zuvor Gedanken gemacht hatten was wir machen möchten. Der Tag begann mit einem selbst gebackenem CH - Zopf J. Danach starteten wir unsere Shopping Tour nach Solothurn. Ich zeigte Diana die Stadt und ein paar Sachen wurden gekauft. Anschliessend ging es weiter in ein CH Horseland, dies wollte Diana doch auch einmal sehen J. Tja so gross wie in Deutschland sind die halt leider nicht. Weiter ging es ins grosse Qualipet in Lyssach und dann wieder nach Hause. Dort machten wir einen Zwischenstop um etwas kleines zu futtern. Das Reitsportgeschäft Samona durfte natürlich auch nicht fehlen auf unserer Tour. Nachdem Reitgeschäft ging es direkt in den Stall. Da das Wetter immer noch nicht besser war / wurde beschlossen wir kurzerhand zu Voltigieren. Diana sass oben auf Steade und wir machten Schritt, Trab und Galopp. Nachdem Reiten zeigte ich Diana wie Freude Steade am Podest hat und sie staunte nicht schlecht. Man bringt ihn einfach wirklich fast nicht mehr vom Podest runter. Chrigä kam dann auch noch dazu und wir hatten eine wirklich lustige Runde J. Wir Drei sassen dann noch zusammen im Stall und brunchten miteinander. Bei mir zu Hause gab es dann ein feines CH - Raclette lecker lecker.....

 Button Fotoalben 2010 ---> 15.10. - 18.10.10

17. Oktober 2010 : Heute Samstag war das Wetter etwas freundlicher und wir konnten endlich eine grössere Runde im Gelände machen. Vor dem Ausritt testeten wir jedoch noch die neue GELBE Abschwitzdecke die mir Diana aus Deutschland mitbringen musste *grins*. Von Diana bekam ich eine wunderschöne Schabracke im Friesenlook geschenkt, welche perfekt zu meinem Halfter von der Körung passt. Vielen Dank nochmals Diana, die ist echt der Hammer sogar mit Strass Name *bling bling*. Fertig probiert und getestet gingen wir Ausreiten. Ich wollte Diana die Rüti Tour unbedingt zeigen.. Diana auf Steade und ich begleitete sie wieder mit dem Bike. War eine schöne Runde. Wieder im Stall quatschten wir noch mit Chrigä und dann mussten wir aber schon bald weiter. Meine Eltern luden uns bereits um 17 Uhr zum Essen ein, sprich die ganze Family. Vielen Dank an meine Eltern für das super feine Essen. Wieder bei mir zu Hause schauten wir mit voll geschlagenen Bäuchen einen genial lustigen Film J.

 Button Fotoalben 2010 ---> 15.10. - 18.10.10

DSC06483
DSC06498 DSC06526 DSC06543

*********************************

Woche 42 / 2010

18. Oktober 2010 : sooo der Besuch neigt sich dem Ende zu. Wir standen heute etwas früher auf, damit Diana spätestens nach dem Mittag losfahren konnte. Ich durfte heute Morgen Chrigäs Dusty zum Reiten nehmen. Sprich mein 1. Ausritt auf einem Westernsattel oje oje.... War genial und Dusty ein riesen Schatz, er lief so sicher und alles, genial. Vielen lieben Dank Chrigä das du mir Dusty anvertraut hast, ich weiss das echt sehr zu Schätzen. Tja nun waren es nur noch ein paar Stunden bis zu Diana’s Abreise. Wir holten noch Schokolade und Käse welche Diana mit nach Deutschland nehmen konnte und dann war es soweit. Die Verabschiedung nahte. Ich habe mich echt riesig darüber gefreut und Danke Diana auf diesem Weg für die schönen Tage und auf ein baldiges wiedersehen, Ciao.

 Button Fotoalben 2010 ---> 15.10. - 18.10.10

DSC06553 DSC06561
a_DSC06556
DSC0656002

19. Oktober 2010 : Beauty Day bei Steade, wir genossen das Putzen.

20. Oktober 2010 : Chrigä und ich waren seit langem wieder einmal zusammen Ausreiten. Das letzte Mal war doch schon wieder eine Weile her. Chrigä hat seit ca. 1 Woche einen neuen und vorallem passenden Sattel für Dusty. Ich durfte ihn schon testen hi hi hi. So ritten wir bei Sonnenschein los und kamen knapp im Trockenen wieder zu Hause an, Schwein gehabt, danach regnete es wieder in Strömen.

21. Oktober 2010 : -

22. Oktober 2010 : Chanti und ich wollten heute mit Steade und Rambo spazieren gehen. Aber zuerst hiess es, Steade’s Eisen auf der Weide suchen gehen, ärgerlich. Schon als ich in den Stall kam meinte Roland zu mir: du, deine Beiden haben sich heute bereits selber bewegt, man hätte meinen können sie wären 3 Wochen nicht mehr raus gekommen. Da war die Welt noch in Ordnung, als dann Chanti kam machten wir uns auf den Weg zur Weide. Steade Rambo im vollen Galopp Hang runter und kurz vorne Vollbremsung tzzz. Pferd reingeholt nur noch 3 Eisen drauf, super und das 2 Tage vor dem Geländeritt. Irgendwie will das einfach nicht klappen. Vor einer Woche sagte uns Nadia xxxxx mit dem Transporter ab für den Geländeritt. Dabei war schon alles geregelt. Und jetzt das gleiche Spiel mit den Eisen. Ich setzte dann alle Hebel in Bewegung damit Morgen das Eisen wieder drauf kommt. Unser Schmied hat leider keine Zeit und ist auch viel zu weit weg.

Chanti und ich gingen dann mit Steade Rambo spazieren, natürlich war es bereits ziemlich spät geworden. Unterwegs trafen wir noch Chrigä an, so machten wir uns dann zu Dritt auf den nach Hause weg. Viel später bekam ich dann ein Telefon, das Eisen wird Morgen montiert.

23. Oktober 2010 : heute hätte ich seit 3 Wochen endlich wieder einmal Reitstunde gehabt. Aber leider ist nichts daraus geworden, Conny kränkelt immer noch heftig an ihrer Angina herum. So kam sie dann nur ganz kurz in den Stall und machte Steade das Eisen wieder drauf, vielen Dank. Was hätten wir ohne Conny nur gemacht. So ging ich dann alleine auf den Platz. Ich war mittlerweile schon wieder eine ganze Weile nicht mehr üben, irgendwie kam immer etwas dazwischen. Zu viert waren wir unter dem Zelt aber muss sagen, dies war nicht einmal eine schlechte Übung für uns. Wir mussten die ganze Zeit abwenden, kreuzen u.s.w. Steade lief traumhaft, ich hatte mega Freude. Der Galopp setzte dann noch eins oben drauf, Hammer. Beide Seiten mehrmals perfekt, echt supi. Chrigä und ich machten dann ganz spontan noch die mittlere Runde mit den Pferden. Anschliessend war Horseland Time angesagt, wir ( Chanti, Chrigä und ich )wollten endlich in das neue HL in Lenzburg. Pho riesig = Paradies J.

Retour im Stall holten wir zu Dritt inklusive Rambo als Schlepp Pony Tannenzweige hinten am Waldrand. Das sah so ulkig aus wie Rambo die Zweige hinterher zog *grins*

a_P231010_17 a_P231010_17_1 a_P231010_17_2

24. Oktober 2010 : Geländeritt RV Biel in Schwadernau unser 4. Patrouillenritt Platz 61 von 80 Startern

ein wunderschöner Geländeritt mit einem traumhaften Gelände, da störte nicht mal das schlechte Wetter.

Wir hatten viele Posten zu bewältigen, welche die Pferde auch super meisterten. Nur leider kommt es halt auch immer auf das Geschick und die Schnelligkeit an. Am 1. Posten mussten Nadia und ich durch Hulla Hopp - Reifen steigen und das mit Regenmantel und auf dem Pferd oben, na dann mal viel Spass J. Das war vielleicht ein Kampf. Weiter ging es mit Murmeln in Pet Flaschen füllen mit einer Spaghettizange, am 3. Posten mussten wir einen Zaum zusammen stellen und das mit verbundenen Augen hmmm. Alles nicht einfache Posten, weiter ging es mit Pferdefussball, darauf folgte das Erkennen der Pferdekrankheiten und der Schlussposten war eine Schätzfrage. Aber wir hatten soviel Spass mit den Pferden, da war alles andere Nebensächlich. Dafür bekamen unsere schwarzen Perlen praktisch an jedem Posten ix Komplimente, was für schöne Friesen wir doch hätten J. Das haben wir wirklich.

 Button Fotoalben 2010 ---> Geländeritt 24.10.10  und    Videos

DSC0291705
a_DSC0292303 DSC0292603
DSC0290304

*********************************

Woche 43 / 2010

25. Oktober 2010 : ich war nur kurz bei Steade, schnell schauen wie es ihm so geht nach dem Geländeritt J. Zugleich musste ich die ix Sachen versorgen die über Nacht am trocknen waren.

Heute bekam ich eine ganz spezielle E- Mail dank meiner HP. Ich bekomme wirklich des öfteren Mails auf meine Steade Homepage, dadurch habe ich bereits so viele nette Leute kennen gelernt. Doch heute war es eine ganz besondere Mail. Frau K. Kelting schrieb mir ein wunderschönes Mail, wo ich wirklich u viel Freude hatte. Sie fragte mich an, ob ich ihr diverse Fotos von Steade zur Verfügung stellen würde für ihre Arbeit. Sie hat ein Atelier und macht Kinderbücher und sonst ganz schöne Bilder ( Künstlerisch). Ich bekam dann bereits zu später Stunde einen Entwurf... Hammer. Das hat mich sehr berührt, Danke vielmals, ich bin schon so gespannt wenn es fertig ist. Von Rambo gabs auch noch gleich eines J, genial.

26. Oktober 2010 : -

27. Oktober 2010 : Ausritt mit Chrigä. Da Chrigä im Moment Ferien hat, machte ich auch etwas früher Feierabend, so konnten wir das schöne Wetter ausnützen. Bruno Chrigä’s Vater kam dann von uns und den Pferden tolle Fotos machen Fotosession. Hui mussten wir viel lachen J. Vielen Dank

 Button Fotoalben 2010 ---> Oktober 10

28. Oktober 2010 : kaum war der Geländeritt vorbei kam das schöne Wetter, tz. Nadia und ich machten einen schönen gemütlichen Schritt - Ausritt, traumhaft.

29. Oktober 2010 : -

30. Oktober 2010 : hui 4 Wochen waren mittlerweile vergangen seit meiner letzten Reitstunde. Heute war es endlich wieder soweit. Ich hatte ja schon einwenig “bammel” wegen der Kondition. Die letzten Reitstunden waren ja kein Problem aber als wir damals neu zu Conny kamen sah es dann doch einbisschen anders aus J. Dann kam noch meine Erkältung dazu aber lief perfekt. Ich musste gleich wieder feststellen wieviel halt einfach so eine Stunden bringt. Wir wurden wieder mächtig korrigiert und Steade lief traumhaft. Einfach genial solche Momente aber geschwitzt hatten wir trotzdem Beide, vorallem wieder im Galopp. Das ist aber auch anstrengend eine Runde Galopp, dann wieder eine Trab und gleich wieder angaloppieren hui hui. Die Schlangenlinien klappten heute auch schon viel besser.

31. Oktober 2010 : Virginia kam heute nach Arch zum Ausreiten. Am vorderen Abend waren Luca und ich noch lange bei Virg und Sascha. So hatten wir dann auch was Mühe zum aufstehen J. Um ca. 10.20 Uhr starteten wir in Arch und ritten Richtung Leuzigen. Höhe Leuzigen entschlossen wir uns, neue Wege auszuprobieren. Pho waren wir schöne Wege geritten und immer nach Gutdünken abgebogen. So waren wir dann auch recht lange unterwegs. War ein super schöner Ausritt mit Virg und Jamiro. Bei Steade merkte ich, das er am Schluss einwenig Mühe hatte, wahrscheinlich Nachwehen der Reitstunde *grins*.

 Button Pferdiges --> Steade gezeichnet Katharina Kelting

*********************************

Woche 44 / 2010

 1. November 2010 : ich war am Abend kurz zu den Pferden gefahren. Am Nachmittag holten Luca und ich bei Marstall noch Steade’s Kräuterwiese und Rambo’s Weide Riegel. Nun sind wieder beide Pferde eingedeckt mit Futter.

 2. November 2010 : Chanti und ich machten einen gemütlichen Spaziergang mit Steade und Rambo. Leider ist es jetzt wieder so früh Dunkel, Mist.

 3. November 2010 : Ausritt mit Chrigä und Dusty. Tja, leider sind nun unter der Woche nur noch Ausritte im Dunkeln möglich, dafür war das Wetter wieder erste Sahne. Wir genossen einen wunderschönen Ausritt mit unseren Pferden und Dusty lernte die Stirnlampe kennen *gröll*

 4. November 2010 : seit Tagen ein Traumwetter, sowie auch heute wieder. Gerade als ich im Geschäft Feierabend machte ging das Handy, Nadia. Sie wäre bereits um 17 Uhr im Stall, supi. So holten wir gleich die Pferde von der Weide und pressierten mit parat machen, damit wir die Sonne noch möglichst lange geniessen konnten. Das Thermometer zeigte 17° an, nicht schlecht und das im November. Wir machten dann die Runde zwischen den Feldern durch, immer wieder eine geniale Runde. Wieder im Stall angekommen, hatte ich alles dabei um Steade’s Stockmass zu messen. Ich war schon ganz gespannt, den Diana meinte Steade wäre grösser als Feike und auch der Tierarzt meinte Steade wäre recht gewachsen. Nadia half mir beim Messen und siehe da 1.69...1.70 also tatsächlich, da hatte sich was getan seit dem letzte Mal.

 5. November 2010 : -

 6. November 2010 : heute hatte ich um 8 Uhr Reitstunde bei Conny. Steade und ich hatten wieder sehr viel Neues dazu gelernt. Am Anfang war er recht aufgezogen und sah auf dem Platz ix Monster J. Wir übten wieder fleissig Schlangenlinien mit korrektem Umstellen. Am Schluss kam noch der Galopp, auf der grossen Volte galoppiert Steade super an ganz ruhig und cool. Angaloppieren aus der kleinen Volten harzt dagegen schon mehr. Das nächste Mal reitet Conny Steade seit langem wieder einmal und übt das mit ihm, mir fehlt gegen Schluss einfach immer die Kraft und Kondition :-( War aber wieder eine geniale lehrreiche Stunde.

Anschliessend erledigte ich noch paar Sachen im Stall. Den Spielball musste ich umhängen mit neuer Befestigung und dann gab es noch was neues für Steade J. Dazu brauchte es dann aber die längere Leiter von Roland. Dann Schrank ausmisten, Sachen die weniger gebraucht werden mussten nach Hause und neue Tannenzweige musste ich hinten am Waldrand auch noch holen gehen.

 7. November 2010 : Chrigä und ich verabredeten uns zum Ausreiten, heute mal was später als sonst. Das Wetter war auch nicht gerade der Hit aber trotzdem gingen wir ins Gelände. Wir gingen in den Rüti Wald und machten von dort aus ein paar neue Wege. Der schöne weiche Grasweg nahmen wir dann im Galopp. Wir wollten schon lange mal testen wie das nebeneinander Galoppieren mit Steade und Dusty funktioniert J. Steade blieb brav im ruhigen Galopp neben Dusty, klasse. Dusty nahm dann jedoch ein paar Freudensprünge und verrührte den Arsch hinten hi hi hi, so gingen wir dann wieder in den Trab über. Muss dann ja im Schnee wieder klappen wie früher mit Steade und Elans.

*********************************

Woche 45 / 2010

 8. November 2010 : heute war ich auf dem Reitplatz mit Steade. War ja wieder eine Weile nicht mehr alleine üben ohne Conny. Steade und ich hatten den ganzen Platz für uns alleine. Zum Glück ist der Platz so toll beleuchtet. Das Warmreiten ging noch super aber danach war es eher ein Kampf. Auf einer Seite wollte Steade immer raus drücken, Conny hätte da gesagt DURCHSETZTEN. Was ich dann auch versuchte und zum Teil auch klappte. Steade war dann halt was stinkig, merkt man bei ihm immer sofort. Galopp auf rechter Hand ging super, links wollte er fast nicht anspringen tz. Musste dann mal Gerte geben und dann nahm er einen riesen Bocksprung, hups. Gibt halt so Tage wo es mal weniger gut geht J.

 9. November 2010 : -

10. November 2010 : ich machte seit langem wieder einmal bei den Pferden Mittag. Tat dann Steade und Rambo gleich ins Roundpen zum rumtoben. Da sie zur Zeit nicht auf die Weide können wegen des vielen Regens und Matsches. Steade hatte einen ziemlichen Bewegungsdrang J. Die zwei wälzten sich natürlich sofort im nassen Sand, wie könnte es auch anders sein. Gott sahen die aus. Aber war schön zu sehen, wie sie miteinander spielten, einander jagten und hänselten. Beste live Unterhaltung wurde mir geboten J. Gerade als ich die Pferde reinholen wollte setzte erneut heftiger Regen ein :-(

Am Nachmittag bekam ich noch erfreuliche Nachrichten, mein Masssattel kommt *freu* Ganze 16 Wochen waren seither vergangen. Jetzt fehlt nur noch der neue Sattelhalter, welcher seit 1 Woche nicht lieferbar ist.

Am Abend waren Chrigä und ich mit unseren Pferden lange im Gelände, schmunzel. Das Wetter war nicht wirklich super aber wir hatten es so lustig, waren die ganze Zeit am lachen. Unsere Pferde hatten auch Party, Beide waren aufgezogen spürten wohl den Wetterwechsel. Zuerst erschrak Steade und Beide weg mit paar Galoppsprüngen und dann viel später Dusty und wieder gab es ein paar Galopphüpfer’s J. Wurde recht spät bis wir nach Hause kamen.

11. November 2010 : Ausritt bei Sturm. Nadia und ich schön gemütlich am parat machen tobte Draussen unterdessen ein heftiger Sturm. Wir werweissten noch lange, ob wir ins Gelände wollen bei dem Wind oder doch eher den Platz bevorzugen sollten. Wir entschieden uns für’s Gelände, hätten ja unterwegs immer noch wenden können. War dann aber gar nicht so schlimm, erst gegen Schluss die letzte Strecke hui hui die war dann recht deftig mit Sturmböen und Regen. Der Stall war jedoch schon in Sichtweite, Schwein gehabt. Aber dann kam es so richtig hässlich.....

am Nachmittag kam noch der Sattelhalter, diesen müssen Luca und ich am Wochenende montieren.

12. November 2010 : Chanti und ich waren mit den Pferden Draussen spazieren bei Wind, Regen und Sturm. Waren bestimmt über 1 Stunde unterwegs bei dem scheusslichen Wetter aber was will man. Kostet einem an solchen Tagen immer viel Überwindung aber wenn man dann mal losmarschiert ist tut es doch sehr gut. Danach hiess es, die vielen nassen Leuchtsachen zum trocknen aufzuhängen.

13. November 2010 : Luca und ich kamen am späteren Nomi in den Stall um den Sattelhalter zu montieren. Steade stand gerade auf dem Schnitzelplatz, so konnten wir seine Boxe als Zwischendepot missbrauchen. Was da aber auch alles Platz hat in meinem grossen Schrank J. Der alte Halter war rasch demontiert und der neue noch schneller wieder montiert. So nun wäre alles Startklar. Luca half mir noch den Schrank heraus zu putzen und neu einzuräumen, Danke. Steade konnte ich dann auch gleich vom Schnitzel herein holen und noch schnell die Beine abspritzen.

14. November 2010 : ein Traumwetter wie schon Gestern. Chrigä und ich nützten das tolle Wetter gleich aus und sattelten unsere Pferde. Wir machten die grosse Runde die ich kürzlich mit Virginia ausprobiert hatte. Eine geniale Strecke alles dem Waldrand entlang, wir trabten durch die vielen Blätter alles der Sonne entlang. Von Weitem sahen wir rechts einen längeren Grasweg, den sah ich damals schon mit Virg und wir liebäugelten für ein Galöppli. Chrigä und ich schauten uns an und ja ja unbedingt. Wir mussten uns dann kurz beraten wie wir uns positionieren J. Nebeneinander naja, voraus wollten wir Beide aber es kann nur einen geben hi hi hi. So beschloss ich mit Steade das Schlusslicht zu machen, mal schauen ob meinem Turbofriesen das passt. Da er immer recht anzieht wenn es ums galoppieren geht. Schön gebüschelt hintereinander im Trab und dann ging’s los. Konnte Steade schön auf Abstand halten und er galoppierte schön ruhig dahinter. Ein absolut genialer Galopp war das, bitte noch einmal J. Wir kamen dann in einen Seitenweg, auch eine wunderschöne Strecke. Wieder im Stall shamponierte ich Steade den Fesselbehang, seit dem letzten Mal war wieder ein Weilchen vergangen. Musste dann noch das Geschenk für Steade aufhängen *freu*

 Button Fotoalben 2010 ---> November 10   und     Video: Steade und Dusty im Trab

*********************************

Woche 46 / 2010

15. November 2010 : um 19 Uhr war es endlich soweit, Herr Truniger brachte mir meinen EquiNomic MASSSATTEL Jupie. Natürlich kam der Sattel gleich aufs Pferd, dort schaute sich Herr Truniger alles ganz genau an, perfekt. So hiess es dann ab auf den Platz vorreiten J. Nach 2 Runden wurde bereits nachgegurtet und nochmals alles kontrolliert. Einfach Hammer dieser Sattel, ich sass gleich ganz anders auf Steade und meine Beine lagen endlich dort wo sie hingehörten. Ich musste dann weitere 20 min vorreiten und Herr Truniger kontrollierte und fragte immer wieder diverse Sachen nach. Es gab / gibt gar nichts zu Meckern, der Sattel ist ein Traum. Nach weiteren 6 Wochen wird er nochmals vorbei kommen und alles nachkontrollieren, da sich die Kissen noch setzten und ich den Sattel jetzt mal testen und reiten soll. Der Service ist wirklich erste Sahne, wie ich auch immer wieder von anderen hörte. Herr Truniger machte sich dann auf den Heimweg und ich probierte natürlich gleiche alles aus, Galopp u so J. Am Schluss liess ich Chrigä auch schnell auf dem Sattel reiten, sie war auch begeistert.

 Button Fotoalben 2010 ---> November 10

16. November 2010 : am Morgen hatte ich frei genommen, da ich wieder einmal dabei sein wollte wenn Rambo und Steade zum Schmied kommen. Alles kein Problem. Beide Pferde bekamen ihre Snowgrip rein und für Rambo gab es noch die passenden Stollen dazu, der Winter kann kommen J. Füsse fertig ging ich mit Steade noch auf den Platz reiten, der Sattel musste ja getestet werden *grins*. Schon genial, da passt wirklich alles und vor allem nach dem Reiten keine Rückenschmerzen mehr. Steade lief auf der linken Seite genial, rechts wurde es mit der Zeit auch gut. Galopp war super, Hilfen und zack im Galopp und das fast aus dem Schritt heraus. Dank Conny! Nach getaner Arbeit machte ich noch die Runde um den Hof mit Steade. Er war ziemlich aufgezogen, merkte ich schon beim wegreiten. Kaum vorne bei der Strasse abgebogen ein Kleinlaster mit Flatterzeugs und mein Pferde davon im Trab tz tz tz. Immer das gleiche, so ging es dann tänzelnd zum Hof retour.

17. November 2010 : Beauty Day. Mal nur Zeit zum Putzen, Steade und ich genossen es in vollen Zügen J

18. November 2010 : Ausritt mit Chrigä, heute nahm ich Rambo zum ersten Mal als Handpferd mit zu Dritt. Dies klappte super. Ich machte alles alleine ohne Hilfe, perfekt. Rambo begriff auch schnell wie es zu funktionieren hat J. Steade war die ganze Zeit cool auch wenn Rambo ihn mal hänseln wollte, ihn brachte heute rein gar nichts aus der Ruhe. Als ob er gewusst hat, das ich sonst Ghetto gehabt hätte. Vielleicht genoss er auch einfach den bequemen Sattel?!? Waren ja zum ersten Mal Draussen mit dem neuen Sattel, ich könnte die ganze Zeit schwärmen. Schon nur extreme wenn man den alten und neuen Sattel nebeneinander sieht, der Neue ist viel breiter. Auch sieht man jetzt erst wie der alte auf seine Schulter kam und eigentlich sehr weit vorne lag. Was jetzt überhaupt nicht mehr der Fall ist, 1A Beinfreiheit und die Gurte wurde ja extra weiter hinten befestigt. So wieder zurück zum heutigen Ausritt. Wir hängten am Schluss sogar noch eine extra Runde dran, zweimal mussten wir die Hauptstrasse überqueren, da waren auch alle Pferde artig. Ich hatte so Freude an den Beiden, toll.

19. November 2010 : Mondschein - Ausritt. Chrigä und ich waren zusammen ausreiten. Da Chanti, Chrigä und ich zur gleichen Zeit im Stall waren, machten wir Drei uns gleich zusammen auf den Weg. Ich liess Chanti Steade reiten, damit sie den Sattel auch mal ausprobieren konnte. Ganz hinten bei den Feldern trennten sich dann unsere Weg und ich ritt mit Steade weiter. Der Mond schien recht hell, man brauchte gar keine Stirnlampe aber kalt war’s brrrrr.

20. November 2010 : Um 8.15 Uhr ritt Conny ( Beritt ) Steade. Ich war dann was eher im Stall um Steade schon mal warm zu reiten. Nach Conny durfte ich auch noch kurz auf Steade um den Unterschied zu spüren. Stunde fertig gab es für Steade sein Mash und ich longierte unterdessen Rambo. Der Kleine hatte mächtig Dampf und bockte zu beginn so richtig herum J. Rambo fertig longiert musste ich beiden den Schweif waschen und dann wurde gleich noch Schweif geflochten. Später kam dann Chrigä und meine Eltern schauten auch noch kurz vorbei. Steade bekam noch einen neuen Fressball und dann durften die Pferde seit einer Weile wieder einmal auf die Weide. Richtig matschige Angelegenheit. Aber die Pferde hatten Freude die tobten alle herum, ok meine nicht aber die anderen Pferde J. Steade war bestimmt noch kaputt von der Stunde und Rambo vom herum bocken an der Longe *grins*. Noch kurz Tannenzweige holen fini.

 Button Fotoalben 2010 ---> November 10   und     Video: Steade mit dem Fressball

DSC0671302
DSC0673002 DSC06716

21. November 2010 : Der Verzweigungs - Ritt J. Heute ritten Chrigä und ich von Verzweigung zu Verzweigung, sprich wir entschieden uns jeweils vor der nächsten für links oder rechts. So sahen wir viele neue Wege, war mal was anderes. Gegen Schluss wurde es jedoch immer je kälter und schnell nach Hause an die Wärme. Domä war wie jeden Sonntag mit Rambo unterwegs, seit neuem jeweils mit Baby Hund Diva J.

 Button My Shetty Rambo ---> Fotos 2010

*********************************

Woche 47 / 2010

22. November 2010 : mit Steade auf dem Platz reiten. Es war jedoch nicht unser Tag. Steade und ich hatten eher einen gegenseitigen Kampf als ein miteinander aber auch solche Tage gibt es. Vielleicht war es diese Woche auch eifach zuviel auf dem Platz, wir übten ja bereits am Montag und Dienstag und dann noch Reitstunde am Samstag. Die nächsten beiden Tage hat er dafür frei.

23. November 2010 : ich war nur kurz im Stall um Steade die Mähne zu “zöpfeln”.

24. November 2010 : Chanti schaute bei den Pferden vorbei. Wir waren am absolut genialen hammermässigen David Garrett Konzert J *schwärm*

mal was anderes:   David Garrett - 1        David Garrett - 2          David Garrett - 3           David Garrett - 4         David Garrett - 5

25. November 2010 : Schnee in Sicht J. Heute longierte ich Steade auf dem Reitplatz, mache das ja sonst eher im Roundpen frei ohne Leine. Knotenhalfter montiert ging es auf den Platz, ich wusste das Steade ziemlichen Dampf haben wird nach den Stehtagen. Was dann auch so war, hui die ersten 10 min bockte und fegte er nur so über den Platz. So liess ich ihn natürlich austoben bevor die Arbeit beginnen konnte alles andere hätte eh nichts gebracht. Aber sah einfach schon wieder genial schön aus wie Steade über den Platz trabte, Knieaktion a la Excellence und Kopf ganz oben. Ich stand nur da und dachte mal wieder wow diese Power und Schönheit J. Als Steade so vor mir stand, den Kopf ganz oben dazu schnaubend kam ich mir richtig winzig vor. Nach dem Austoben lief er sehr schön Nase immer unten und ganz konzentriert, supi. Danach musste Rambo auch noch dran glauben J, sein neuer Spitzname: die Mozartkugel J.

26. November 2010 : -

27. November 2010 : heute hätte ich um 8 Uhr Reitstunde gehabt. Da jedoch noch andere zu dieser Zeit Reitunterricht hatten ritt Conny Steade gleich die ganze Stunde. Es war leider alles so gefroren, das man nicht nach Draussen auf den Platz ausweichen konnte. Nächsten Samstag dann wieder.....

Später kam Chrigä und wir waren mit Rambo Dusty Draussen im Gelände spazieren. Hey Chrigä vielen Dank für das tolle Geschenk, Merci Merci. Steade lässt auch danken J

 Button My Shetty Rambo ---> Fotos 2010   und     Videos

28. November 2010 : der 1. Schneegalopp diese Herbst- Wintersaison Jupie hüüaaaa...... Traumhaftes Wetter und ganz viel Schnee, so macht ausreiten Spass J.

 Button Fotoalben 2010 ---> 28.11.10

*********************************

Woche 48 / 2010

29. November 2010 : ich hatte Steade mit dem Knotenhalfter auf dem Platz longiert, er lief sehr schön.

30. November 2010 : arschkalt war es heute. Trotzdem gingen Chanti und ich mit Steade und Rambo ins Gelände spazieren. Das Laufen gab dann auch schön warm aber glatt war es hui ui ui.

 1. Dezember 2010 : es gab ziemlich VIEL Schnee, so war ich am Abend nur kurz zu den Pferden gefahren und es gab einen leckeren Heuwürfel.

 2. Dezember 2010 : ein wunderschöner schneereicher Ausritt mit Chrigä und unseren Pferden. Die Landschaft sah aus wie ein Wintermärchen. Wir waren dann alles zwischen den Feldern durch getrabt, so schön. Heute weihten wir noch gleich den neuen Zaum aus Deutschland ein den mir ein Arbeitskollege mitbringen musste. Da dieser in der CH leider schon eine Weile ausverkauft ist. Und naja, zu einem neuen Sattel gehört ja auch ein neuer passender Zaum und da wir ja keinen haben hüstel hüstel...... sieht Klasse aus mit den paar Strass am Nasenband.

 3. Dezember 2010 : ich machte heute im Stall Mittag, eigentlich wollte ich Steade und Rambo im RP frei lassen. Dieses war leider bereits besetzt, so ging ich mit den beiden auf den Platz. Ok, nicht gerade die ideale Lösung da eine Seite offen ist aber jetzt halt. Die Beiden mussten ja mal ihren Dampf ablassen können, was sie natürlich auch taten hui ui ui. Da ging die Post ab Rambo im Renngalopp und Steade bockte derweilen in jede Himmelsrichtung los. Das tat Steade und Rambo sichtlich gut.

 4. Dezember 2010 : ein wunderschöner Tag mit viel Schnee. Das Wetter war einfach nur traumhaft und lud zum Ausreiten ein. Wir machten die grössere Tour nach Rüti. Wir galoppierten wie bereits letzten Sonntag die ganze Strecke und noch einbisschen weiter J. Hui fägi, die Pferde liefen super nebeneinander, kein rennen oder überholen einfach nur ruhig gemütlich. Chrigä und ich hatten beide mega Freude ab unseren Pferden.

Im Stall retour kamen die Pferde gleich auf die Weide. Ich musste lachen als ich später nochmals nach den Pferden schaute. Steade und Rambo beide nebeneinander auf dem riesen Schneehaufen ( Schneedepot vom ganze Hof ) oben am scharren J. Wie kleine Kinder immer nur am Mist machen, die Beiden sind echt jedesmal zum lachen.

 Button Fotoalben 2010 ---> Dezember 10

 5. Dezember 2010 : ein weiterer Ausritt mit viel Schnee. Leider war das Wetter nicht mehr so schön wie Gestern, was uns jedoch nicht am galoppieren hinderte J

*********************************

Woche 49 / 2010

 6. Dezember 2010 : heute klappte die Überdeckung über dem Reitplatz zusammen, da der Schnee zu schwer wurde. Der Platz wurde zum Glück vorher gesperrt, so dass nur Sachschaden entstand. Ich musste dann Conny leider wieder absagen für die Reitstunde oder besser gesagt bis auf weiteres bis eine Lösung gefunden ist.

 7. Dezember 2010 : heute war richtig hässliches Matschwetter. Chanti und ich waren trotzdem mit den Pferden Draussen im Gelände, sprich Chanti ritt Steade und ich marschierte mit Rambo neben her. Die Wege waren bedeckt mit nassem schwerem Schnee, das ging ganz schön in die Beine und dann das Tempo. Wir machten eine recht grosse Runde. Im Stall, Pferde versorgt war ich richtig KO J.

 8. Dezember 2010 : um 12 Uhr kam der Physiotherapeut zu Steade oder soll ich besser sagen zu mir J. Der alte Sattel liess mich ja teils recht schief auf Steade sitzen, so dass ich Rückenschmerzen bekam und immer wieder Krämpfe. Bis ich dann den Sattler für den Masssattel gefunden hatte und dieser mir meinen alten Sattel noch richtig anpasste für die Übergangszeit. Aber trotzdem musste ich vorher eine ganze Weile auf dem Sattel reiten bis er passenden gemacht wurde. Die anderen Sattler bekamen das ja nicht hin. Vorgesehen wäre, zuerst Steade untersuchen und anschliessend mich. So kam dann der Physiotherapeut und ich schilderte ihm meine Situation / Lage. Er wollte dann aber mit mir Starten und sich danach Steade anschauen. Und siehe da, eine Blockade auf der rechten Seite und dies noch ziemlich heftig. So löste er zuerst bei mir diese Blockade, Herr Gott gab das einen Knack. 2 Mal musste er richten und mein Problem war gelöst oder so halb, wahrscheinlich muss ich dasselbe noch 2 - 3 x wiederholen lassen.

Nun kam Steade an die Reihe, er hatte eine leichte Blockade beim 3 Halswirbel rechts. Das war dann aber auch schon alles, sonst schwärmte er wieder die ganze Zeit von Steade. Das wäre jetzt ein Friese den er sofort nehmen würde und dieser Körperbau und alles perfekt. Ok, Pferd alles super und bei mir sind die Blockaden, auch schön J.

 9. Dezember 2010 : Chrigä und ich waren zusammen ausreiten und Rambo nahm ich als Handpferd mit. Das klappte wieder super. Das Absteigen und Anhalten vor dem steilen Hang, so wie zusammen runter marschieren waren absolut kein Thema. Steade auf der rechten Seite und Rambo links von mir, unten angekommen konnte ich ohne Probleme wieder aufsteigen, Beide blieben artig stehen. Genial. Bin schon gespannt wie das beim ersten Trab gehen wird.

10. Dezember 2010 : Top motiviert waren Chrigä und ich mit unseren Pferden zu Fuss unterwegs. Wir machten die grosse Hofrunde und kalt wurde es so auch nicht.

11. Dezember 2010 : Ausritt mit Dusty und Steade alles der Sonne entlang. Die Pferde hatten ziemlich Pepp, leider sind im Moment viele Wege steinhart, vor allem die Waldwege. Wir fanden dann gegen Ende des Ausrittes doch noch zwei kurze Trab Möglichkeiten. Am Sonntag wollen wir dann den Rütikehr machen, Bergtrab J. Retour vom Ausritt hiess es zack zack Pferde versorgen, nach Hause umziehen und gleich wieder nach Arch. Sammelpunkt J Virg, Chant, Chrigä und ich trafen uns dort für nach Lenzburg ins grosse Horseland. War wieder mega lustig und wir waren ganze 2 Stunden im Geschäft. Gut machen wir sowas immer ohne Männer, die hätten ja voll die Krise J.

12. Dezember 2010 : Chrigä und ich machten wie am vorderen Tag geplant die Rüti Tour. Vor dem Ausritt schmissen Chanti und ich Steade und Rambo noch 1 Stunde ins Roundpen. Die Beiden haben dort immer Party.

Danach brachen Chrigä und ich Richtung Rüti auf. Wir trabten dann mehr oder weniger den ganzen Hang rauf. Pho ich hielt Steade nur einmal, der hatte so Dampf und Dusty auch. Die Beiden gaben Gas und wir waren mächtig damit beschäftigt sie im Trab zu behalten. Man hat richtig gemerkt wie das den Beiden gut getan hat. Ein längere Schrittphase liess die Pferde wieder ruhiger werden, so dass wir später dem Bach entlang nochmals einen gemütlichen Trab geniessen konnten J. Hat Spass gemacht.

 Button Fotoalben 2010 ---> Dezember 10    und       Videos

*********************************

Woche 50 / 2010

13. Dezember 2010 : -

14. Dezember 2010 : Fussmarsch zu viert J. Chanti und ich planten mit den Pferden spazieren zu gehen. Chantis Kollegin hängte sich dann an und Chrigä mit Dusty auch gleich, so gab es dann eine Völkerwanderung mit Pferd hi hi hi. War mal was anderes und super lustig.

15. Dezember 2010 : Chrigä und ich waren zusammen Ausreiten und Rambo durfte wieder mitkommen. Ich glaube der Kleine hat richtig Spass nebenher zu marschieren, geht so super. Auf der einen Strecke frass Rambo dann immer Schnee J. Genial ist auch, das ich mit Rambo Steade vorne weg reiten kann oder hinterher auch alle drei nebeneinander geht ohne Probleme.

Heute bekamen Steade und ich ein super tolles Geschenk von Chrigä ja ja sie konnte nicht bis zu Weihnachten damit warten *grins*. Ist aber auch einfach ein wahnsinnig tolles Geschenk. Steade und ich haben ein professionelles Fotoshooting bekommen, wow. Vielen vielen lieben Dank Chrigä, das war schon lange ein Traum von mir. Ich kann es noch jetzt gar nicht richtig glauben und auch Merci für die lieben Zeilen, welche ich nur an dich zurück geben kann.

16. Dezember 2010 : Chanti war mit Steade ausreiten zusammen mit Chrigä und Dusty. Meine Eltern, Luca und ich genossen den Christkindelmarkt in Stuttgart. Danke Chanti das du auf meine Viecher aufgepasst hast J.

17. Dezember 2010 : -

18. Dezember 2010 : Galopp, Galopp und nochmals Galopp. Der absolut perfekte Tag mit ganz ganz viiiiel Schnee und dazu super Wetter. Viel gibt es gar nicht zu sagen, es war einfach alles Top um die Pferde sofort zu Satteln und ins Gelände aufzubrechen. Chrigä und ich waren praktisch alles was man konnte galoppiert J. Egal ob durch den Wald im Galopp oder zwischen den Feldern durch, mit unseren Beiden klappt einfach alles und dies erst noch nebeneinander. Luca musste dann noch nach Arch kommen um dies festzuhalten und natürlich auch Galopp Bilder mussten sein, Danke.

 Button Fotoalben 2010 ---> 18.12.10    und        Video: im Schnee unterwegs T1

IMG_317502
IMG_3087-1
IMG_3090-1 a_IMG_318803
a_IMG_305202

19. Dezember 2010 : ein weiterer genialer Schneeausritt mit vielen Galöppli’s. Chrigä und ich wollten die Pferde heute eigentlich schonen nach dem strengen gestrigen Tag. Aber kaum Zuhause gleich beide, das war heute so toll, wer weiss wie lange der Schnee noch so liegen bleibt? Galopp im Dunkeln geht ja sowieso nicht. Also sattelten wird auch heute wieder die Pferde und nützten die super Schneeverhältnisse aus. Wir merkten zwar beide das unsere Pferde nicht soviel Power hatten wie Gestern aber für einen Galopp waren auch die Beiden zu haben.

*********************************

Woche 51 / 2010

20. Dezember 2010 : am Nachmittag kam Herr Truniger in den Stall für die Nachkontrolle des Sattels. Die Kissen, Polsterung und alles andere sind perfekt, die Kissen haben sich angepasst. Das heisst, ab sofort kann wieder mit Schabracke unter dem Sattel geritten werden J.

21. Dezember 2010 : Schnee von Gestern trifft es wirklich. Der schöne Schnee vom Wochenende ist dahin geschmolzen, zurück bleibt der viele Matsch. Da ich Steade am Montag stehen liess, Entschied ich spontan heute mit Chanti, ihrer Kollegin und Rambo mitzugehen natürlich mit Steade. So gab es einen gemütlichen Spaziergang.

22. Dezember 2010 : Stock dicker Nebel hatten wir heute, man sah gerade die Hand vor Augen. Trotzdem gingen wir ins Gelände. Rambo durfte wieder als Handpferd mitkommen. Er weiss mittlerweile schon ganz genau wie es läuft. Ich machte Beide in der Stallgasse parat, als ich dann retour kam standen sie dicht nebeneinander. Ich konnte ihre Gedanken lesen: wir sind parat kann es endlich losgehen???? J

Heute kam noch Post aus Deutschland, Absender Tiede Yvä. Ein wunderschöner Friesenkalender hab ich ausgepackt in schwarz gold, super schön. Das tolle ist ja auch, diesen bekommt man nur über den DFZ Friesenverband und ausverkauft ist er nämlich auch bereits. Vielen lieben Dank Yvä, ich habe mich riesig darüber gefreut und er hat bereits einen Sonderplatz bekommen.

a_P221210-1
P221210_18_42_01_
a_P221210_18

23. Dezember 2010 : Luca und ich waren am Nomi mit den Pferde spazieren. Da sie an vielen Orten am holzen waren, mussten wir kurzfristig Entscheiden wo wie weiter. Retour im Stall gab es für Beide Pferde Wellenesse J.

P231210-01 a_P231210-0302 a_P231210-04
a_P231210-02

24. Dezember 2010 : -

25. Dezember 2010 : Chrigä und ich machten einen längeren Ausritt mit unseren Pferden. Steade und Dusty waren ziemlich aufgezogen, man merkte das sie ein paar Tage nicht nach Draussen kamen. Vor allem im Trab war es recht mühsam. Ich hatte eine Strecke pures Krafttraining und Dusty meinte auch er müsse mal Dampf ablassen und Tschüss tzzzzz. Erst gegen Schluss wurde es besser und die Herren benahmen sich. Retour im Stall tat ich Steade und Rambo noch kurz ins Roundpen, zum Freien austoben. Die Beiden bockten und galoppierten auch im RP herum.

Chanti kam auch noch in den Stall, so dass wir den Pferden ihr Weihnachtsgeschenk basteln konnten wie letztes Jahr. Tannenzweige mit “Riäbli & Öpfu” dran. Steade und Rambo bekamen ausserdem von Chanti und mir eine neue Partnerlook - Halfter in *PINK* J. Fotos sind von Chrigä

  Button Fotoalben 2010 ---> Dezember 10

a_DSC06916-1
DSC06899-1 DSC06949-1 DSC06940-1

26. Dezember 2010 : Ausritt bei -7°, es war schweinekalt aber traumhaft das Wetter. Wir genossen einen weiteren längeren Ausritt. Steade war teils immer noch recht aufgezogen, so tat ich ihn und Nikos nach dem Ausritt noch auf den Schnitzelplatz. Luca und ich machten in dieser Zeit einen 1 1/2 -stündigen Marsch mit Rambo durch die winterliche Landschaft. Super schön.

 Video: Rambo und ich am springen

*********************************

Woche 52 / 2010

27. Dezember 2010 : -

28. Dezember 2010 : Chrigä und ich waren heute schon ganz früh im Stall. Etwas besonderes stand auf dem Programm, nämlich reiten in der Reithalle JUHU. Das war absolut genial!!!!! Die Halle 60 x 20 und wir Zwei ganz alleine in der grossen Halle. Die Pferde waren am Anfang ganz aufgezogen ooo dort ein Bild, dort ein Spiegel, Hilfe. Aber dann klappte das super. Der Galopp war ja der Hammer, die ganze Bahn wow. Steade passte das auch ziemlich J. So gab es am Anfang eher Renngalopp mit paar Bocksprüngen hi hi hi. Das werden wir bestimmt bald wiederholen. Steade und Dusty tat das auch super mal wieder zu arbeiten, die Beiden werden heute Nacht bestimmt gut schlafen *grins* Danke für die Hallenbenützung, der Dank geht an eine super nette Frau.

P281210-1 P281210-3 P281210-4 P281210-2

29. Dezember 2010 : ich war kurz in den Stall gefahren um die Decken zu wechseln und mich mit Chrigä zu treffen.

30. Dezember 2010 : Chrigä und ich waren vor dem Mittag mit unseren Pferden ausreiten. Rambo durfte als Handpferd mitkommen, zum ersten Mal bei Tageslicht und nicht im Dunkeln. Rambo darf ja noch nicht so lange als Handpferd mitkommen, erst seit diesem Herbst. Und da ich ihn immer nur unter der Woche mitnahm war es dann halt immer bereits Dunkel und traben konnten wir deshalb auch noch nie. Aber heute konnten wir endlich alles ausprobieren. Zum Ersten ging es über das offene Feld, ich mit Beiden voraus, super brav die Beiden. Andere Pferde kamen entgegen, die taten doof wegen Rambo und galoppierten sogar kurz davon, hups. Unsere Drei standen dort a la: hey, was haben die den? Das sah so lustig aus J. Dann über die 80km/h Strasse und dann das lange Stück alles im Trab. Ich und die Pferde hatten einen kurzen Moment bis jeder wusste wie was wo und vor allem mit dem Tempo und dann super. Ich merke richtig wie Steade Rücksicht auf Rambo nimmt und wenn irgend ein Monster kommt wie er brav bleibt, wo er sonst wahrscheinlich auch kurz geglotzt hätte.

Vom Stall retour bekam ich Bescheid von Daniela aus der Ostschweiz. Sie war die erste Interessentin meines Sattels und nahm ihn dann sofort auf Probe. Ich hatte so lange gewartet bis ich ihn inseriert hatte und kaum Inserat aufgegeben bekam ich um die 20 Mail’s. Daniela war die schnellste und da sie auch bereits einen Prestige besitzt, halt einen VS und nicht DR musste das ja fast passen. Heute bekam ich dann die Zusage das er passt. Super genial, bin froh hat das gleich beim ersten auf Probe geklappt.

 Button Fotoalben 2010 ---> Dezember 10

Mail - Eingang Priscilla? sie schrieb mir wegen des Sattelschrankes zum selber bauen. Im Anhang hängte sie ein selbst gemaltes Bild von Steade an, mega. Vielen lieben Dank. So kam noch gleich ein Bild dazu, Danke Priscilla und u lieb das du mir die sogar mit der Post zusendest. So viele nette Leute habe ich dieses Jahr wieder kennen gelernt Dank Steade’s Homepage.

Button Pferdiges --> Steade gezeichnet Priscilla S.

30122010-1
a_30122010-202 30122010-4
a_30122010-3

31. Dezember 2010 : Chanti und ich machten uns bereits am Morgen früh auf den Weg zu den Pferden. Wir wollten Steade Rambo kurz Hallo sagen und zugleich die Wurmkuren verpassen. Leider passierte mir bei Rambo ein Missgeschick. Es gab die ganze Wurmkur, weil der Begrenzungsring nicht richtig eingeklickt war :-(. Ich rief dann gleich dem TA an, er meinte wir sollen ihm ein Mash geben und ihn im Auge behalten. Armer Rambo.

Rückblick: ein weiteres tolles Jahr mit meinen Pferden geht zu Ende. Vieles haben wir auch dieses Jahr wieder erreicht. Die Ausritte mit Chrigä sind etwas vom besten was uns passieren konnten, vielen Dank das es dich und Dusty gibt, ihr seit einfach toll. Auch habe ich in diesem Jahr eine geniale Reitlehrerin genau nach meinem Geschmack gefunden. Sehr sehr streng bei den Reitstunden, wir waren jedesmal so ziemlich KO aber was wir in dieser kurzen Zeit gelernt haben, der Wahnsinn. Ihre Art mit den Tieren umzugehen ist einfach toll. Ich und Chrigä durften ihren Betrieb kennen lernen, diesen Bezug den sie zu jedem ihrer Pferde hat, einfach nur schön anzusehen.

Viele neue tolle Leute habe ich wieder über meine HP kennen gelernt. Regelmässig ging ich an den Abenden an den PC und hatte immer wieder Mail’s von neuen Leuten. Darüber freute ich mich jedesmal riesig, die Friesenleute sind einfach irgend auf eine Art immer ähnlich, da soll mir einer sagen was er will. Besonders Yvä und Diana sind mir in all den Jahren ans Herz gewachsen. Diana durfte ich diesen Oktober endlich persönlich kennen lernen. Wir pflegen täglich unseren E-Mail Kontakt, schön das es dich gibt. Das treffen mit Yvonne und Enni sollte dieses Jahr leider nicht klappen aber das werden wir nachholen J. Luca Danke ich, das er mich seit 10 Jahren mit den Pferden immer so unterstützt und ich ohne schlechtes Gewissen soviel im Stall sein darf, Merci & Kuss.

So fertig sentimental J, es gibt als Friesenbesitzer immer die Neider, zum Glück durfte ich praktisch immer nur die anderen Leute kennen lernen.

Steade und ich absolvierten dieses Jahr gleich 3 Patrouillenritte und immer machte er super mit. Auch war die Mission Rambo als Handpferd mitzunehmen erfolgreich *froh ich bin*.

Der grösste Dank geht jedoch an meine Beiden Pferde, vor allem an Steade. Er ist einfach mein absolutes Traumpferd und das war er vom ersten Tag an. Rambo und ich sind nicht immer einer Meinung aber dafür hat er ja Chanti *grins*. Wo ich doch gleich nochmals ein grosses Dankeschön weitergeben möchte an Chanti, die sich so toll um Rambo kümmert.

So, dann wünsche ich nun meinen treuen Lesern einen guten Rutsch ins 2011 und Danke

Rambo DSC0620002

Ende 2010

 

nach oben

pfeile0048002