Holland Reise vom Samstag 14.Juni 2008

Ort: Sibrandabuorren ( Holland )

Abfahrt: 5.00 Uhr mit dem Auto

Dauer der Fahrt: ca. 8,5 Stunden inkl. Pausen

Distanz: ca. 850km

An der Raststätte kurz nach der Holländischen Grenze

Auf dem Weg zu Steade

Ankunft beim Züchter

Hier in dieser Friesenzucht soll nun also Steade stehen. Es sah alles sehr schön aus, neben den Stallungen war noch eine Autofarm (Autoverkauf).

Steade beim Putzplatz und danach in seiner Boxe mit den feinen Karotten

- The Ende -

Die Autofarm

pfeile00480
hp05
hp1
DSC0027003
DSC00271
DSC0027204
DSC00273
DSC0027402
DSC0027502
DSC0027602
DSC0027802
DSC00279
DSC0028002
DSC0028202
DSC0028302
DSC0028402
DSC0028602
DSC0028502
DSC0028802

Bevor uns jedoch der Züchter (Augustinus) alles zeigen konnte, mussten wir noch ca. 20 min. auf ihn warten, da wir zu früh dort waren. Luca und ich schauten uns derweilen die Pferde in den Boxen an. Ich natürlich in der Hoffnung, Steade zu entdecken. Leider war nicht jede Boxe mit einem Namensschild versehen. Ich stand dann aber schon nach kurzer Zeit bereits vor einem wunderschönen Pferd ohne Namensschild. Könnte das Steade sein? Mein Gefühl sagte mir das er das sein muss J naja bei so vielen Schwarzen wirklich nicht einfach.

Als dann Augustinus zu uns kam, ( jawohl, ich stand tatsächlich beim richtigen Pferde ) nahm er Steade auch gleich aus der Boxe und führte ihn auf den Sandplatz. Dort wurde uns Steade ca. 15 min. frei vorgeführt. Ooooo konnte der bocken, galoppieren, rennen und seine Knieaktion, der Hammer. Schade konnte ich davon keine Videos machen, erst später als der Pepp bereits draussen war. Aber sonst hätte ich natürlich nicht richtig zusehen können, so müssen die Trabvideos halt genügen. Danach wurde Steade wieder in seine Boxe geführt und ich wusste bereits, den WILL ich. Das Gefühl und alles sagte mir schon beim heraus nehmen, das ist er. Kein zögern nichts und dann als er da auf dem Platz stand, wow. Augustinus meinte dann aber, ich solle doch noch 2 andere Friesen die er hätte anschauen. Damit ich vergleichen könnte und mir ev. dann doch ein Anderer besser gefallen würde. So holte er die Beiden anderen Pferde nacheinander hervor und führte uns auch diese vor. Absolut KEINE CHANCE, da musste sogar Luca sagen, das Steade unschlagbar sei J

Ein Vorreiten von Steade wäre ursprünglich auch nicht geplant gewesen, dennoch organisierte Augustinus kurzerhand eine Bereiterin, welche uns dann anschliessend noch Steade vorritt.

Viele werden sich nun bestimmt Fragen, weshalb dann noch die Ausbildung in der CH, wenn er doch schon geritten wurde? Das war jedoch so: Als ich das Verkaufsinserat im Internet sah, war ich davon ausgegangen, dass er noch Roh wäre. Da die Bilder und Infos noch nicht auf dem Aktuellen stand waren. Mir wurde dann jedoch in der E-Mail mitgeteilt, dass er bereits seit 8 Wochen eingeritten wurde. Wir wussten auch nicht genau, auf welchem Ausbildungslevel er sich zur Zeit befand. Was auch gar keine Rolle spielte, da für mich sowieso nur eine komplette Grundausbildung in der CH in Frage kam. Ich wusste ja auch nicht wieviel er in Holland geritten wurde.

mit 3 Jahren und 2 Monaten wurde Steade vom Hengst zum Wallach

die nachfolgenden Bilder zeigen die Bereiterin auf Steade

Als wir nun unser Auto geparkt hatten, machten wir uns auf den Weg zu den Stallungen. Die Anlage war sehr gross. Dementsprechend viele Boxen hatte der Hof auch. Jede Boxe war mit einem schwarzen Pferd besetzt. Und noch mehr Pferde standen auf den vielen Weiden. Wie wir dann später vom Verkäufer erfahren hatten, stehen bei Ihnen immer um die 60 Friesenpferde.

DSC0029202
DSC0029102
DSC0029502
DSC0029602
DSC0029702
DSC00298
DSC0029902
DSC00300
DSC00301-1
DSC00302_1
DSC0030402
DSC00303

selber geritten habe ich Steade jedoch nicht.

Danach ging es ins Büro den Vertrag unterschreiben, Infos und div. andere Sachen abklären u.s.w. Wir wären eigentlich noch gerne einen Tag länger dort geblieben aber das mit der Zimmer suche gestaltete sich dann ehe schwierig. So entschieden wir uns, noch den nächst grösseren Ort zu besuchen und dann wieder nach Hause zu fahren. Vor der Heimfahrt waren wir dann noch kurz ein Marathon Reiten zu schauen, zu welchem uns Augustinus spontan eingeladen hatte. War super spannend

hier ein paar Bilder von den Weiden und der ganzen Anlage von Augustinus.

DSC0030702
DSC0031302
DSC00308
DSC00311
DSC00312
DSC0031002
DSC0030502
DSC0030902

Hier noch ein kleines EM - Pferdchen Maskottchen. Zu dieser Zeit fand gerade die EM bei uns in der CH statt und die Holländer “ waren ” gar nicht mal so schlecht mit von der Partie J

nun ein paar Bilder von unsrem Ausflug in die nächst grössere Ortschaft

DSC00314
DSC0031502
DSC0031602
DSC0031702
DSC0031802
DSC0031902
DSC00321
DSC0032202
DSC00323
DSC00324

danach machten wir uns auf den Heimweg. Das war eine strenge 1 Tagesreise. In Deutschland kamen wir dann noch in ein Unwetter.

Auf der Rückfahrt telefonierte ich noch mit Marlis, damit sie uns einen Platz reservieren konnte.

zum Schluss noch ein paar Bilder von der Heimfahrt. Die Gegend war absolut traumhaft, Holland ist wirklich absolut empfehlenswert. Und ich konnte mir hier meinen Traum vom eigenen Friesenpferd endlich erfüllen J

DSC0032602
DSC0032702
DSC00328
DSC0032902
DSC00330
DSC00331
oben07
Flagge_CH03

© Juni 2008

schmetterling_3102
a_a-Steade
Logo-20.09.14